Zementfliesen: Der neubelebte Wohntrend feiert ein Comeback | Teil 1

Zementfliesen zieren in ganz Europa schon seit mehr als hundert Jahren Küchen, Bäder oder Flure. Sie galten aber lange Zeit als altbacken und wurden vor allem nach dem Ersten Weltkrieg aus vielen Häuser verbannt. In manchen Wohnungen und Häusern wurden sie auch simpel mit Linoleum überklebt oder unter Laminat versteckt. Dieses Vorgehen bedauern viele Eigentümer und Mieter heute. Ein Grund, warum vieler Orts die schönen Fliesen immer öfter liebevoll restauriert werden. Auch viele Designer und Architekten, wie zum Beispiel Norman Foster, kommen wieder auf den Geschmack und setzen den traditionellen Bodenbelag wieder bewusst bei der Planung ihrer Projekte ein.


Produktion in hochwertiger Handarbeit

Vor allem kleinere Manufakturen, haben sich darauf spezialisiert die Fliesen nach den individuellen Wünschen ihrer Kunden zu produzieren und fertigen die Zementfliesen auch heute noch traditionell in Handarbeit an. Dabei gibt eine Schablone aus Metall das Muster vor und trennt die verschiedenen Farben voneinander. Nachdem die Zementmasse in den Rahmen gefüllt wurde und sich gefestigt hat, werden die Metallblätter entfernt. So entsteht der typische weiche Übergang der Farben. Sie werden übrigens nicht wie Keramikfliesen gebrannt, sondern gepresst.
Ein großer Vorteil dieser Produktionsweise ist, dass jede Fliese individuell reproduziert werden kann. Optimal also für die Restaurierung von beispielsweise Jugendstil- und Gründerzeithäuser, die damals meist mit Zementfliesen ausgestattet wurden. 

Sorgen Sie mit trendigen Fliesenmustern zu Hause für das gewisse Etwas

Beständige Innenausstattung

Die bunten Fliesen gibt es in allen möglichen Mustern und Farben und: Sie sind äußerst beständig. Zwar haben sie eine poröse Oberfläche, aber wie Echtholz, werden auch Zementfliesen mit Öl imprägniert. So kann kein Wasser eindringen. Kratzer oder Flecken können ganz einfach sanft abgeschliffen werden. Danach mit Öl behandeln und die Fliese glänzt wie neu. Zur täglichen Reinigung werden Wischwasserzusätze verwendet, die auf geölte Oberflächen abgestimmt sind. Zementfliesen können an Wand und Boden angebracht werden, sind allerdings nichts für den Außenbereich.

Zementfliesen für ein verbessertes Raumklima

Da die Fliesen dank Ölbehandlung diffusionsoffen bleiben, stellen sie weiterhin eine Pufferfläche für Luftfeuchtigkeit dar. Damit verbessern sie das Raumklima und die Wohngesundheit deutlich. Insgesamt wirken Zementfliesen haptisch und optisch viel „weicher“ als gebrannte Keramikfliesen und verleihen jedem Raum oder Gebäude dank der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten einen individuellen Charme.

Was meinen Sie, Zementfliesen restaurieren oder abreißen? Falls Sie weitere Inspiration zu diesem Thema suchen, sollten Sie den zweiten Teil des Artikels nicht verpassen. Es erwarten Sie fünf stylische Fliesen-Highlights.

Interior Design Wohngesundheit Wohnideen

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren