Wolkenkratzer mit schwebenden Gärten und Pool

Drei „Brücken“ verbinden die beiden Wohntürme

Der urbane Lebensraum wird in Zukunft immer knapper werden. Megastädte kennen in ihrem Wachstum kaum noch Grenzen und gerade im asiatischen Raum wachsen diese daher immer mehr auch in die Höhe. Dass bewohnbare Wohnhäuser längst nicht nur hässliche Plattenbauten und unansehnliche Wolkenkratzer sein müssen, beweisen der israelisch-kanadische Architekt Moshe Safdie und sein Team.

Wolkenkratzer mit Sky Garden

Mit jeweils 38 Stockwerken sind die beiden Häuser des „Sky Habitat“ nicht gerade niedrig. Die Möglichkeiten, die sich dadurch im Hinblick auf die Gestaltung ergeben, wurden jedoch optimal ausgeschöpft. So werden die beiden Türme von insgesamt drei „Brücken“ miteinander verbunden. Auf den unteren beiden finden sich großzügig angelegte Gärten, die mit Rasenflächen, Bäumen und Sitzbänken zum Verweilen einladen. Sie werden als „Sky Gardens“ bezeichnet.

Das Sky Habitat in Singapur

Quelle: Safdie Architects & CapitaLand

Schwimmen und entspannen in luftiger Höhe

Ein ganz besonderes Highlight findet sich ganz oben in luftiger Höhe. Denn die oberste der drei Brücken beherbergt statt einem Garten einen Swimmingpool. Dies erinnert Sie bestimmt unweigerlich an das ebenfalls in Singapur befindliche und von Safdie Architects entwickelte Marina Bay Sands Hotel, das durch seinen hoch über der Stadt „schwebenden“ Pool Weltruhm erlangte. Ein solches architektonisches Element im Rahmen einer Wohnbebauung einzusetzen ist jedoch noch mal etwas anderes. Bei einem herrlichen Blick über die stetig wachsende Skyline der asiatischen Metropole können die Bewohner hier nach einem harten Arbeitstag auf Sonnenliegen unter Palmen entspannen oder einen Sprung ins kühle Nass wagen.

Große Balkone, Dachterrassen und private Gärten

Je nachdem, welches der Apartments ausgewählt wurde, können sich die stolzen Besitzer über einen großzügig bemessenen Balkon, eine exklusive Dachterrasse oder einen privaten Garten freuen. Durch die versetzte Bauweise wird dafür gesorgt, dass die Bewohner ein erstaunliches Maß an Privatsphäre auf ihren Balkonen genießen können, obwohl Wohnung an Wohnung liegt. Nur 20 Minuten nördlich der belebten City von Singapur gelegen, ist das „Sky Habitat“ mit seinen 509 Wohneinheiten ein Musterbeispiel für zeitgemäße und humane Architektur.

Singapur ist eine Stadt der Superlative, in der auch der Wohnkomfort nicht zu kurz kommt. Was denken Sie? Wohnoase in der Megacity?

Architektur Asien Stadtplanung Video Wohnen

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren