Puristische Baukunst: So faszinierend ist weiße Architektur 

Dass der Verzicht auf Farbe nicht langweilig sein muss, wird mit dem monochromen Einrichtungstrend deutlicher denn je. Doch nicht nur bei der Innenausstattung ist farbliche Zurückhaltung angesagt. Auch weiße Architektur sorgt unaufdringlich für ein hohes Maß an Ästhetik und Eleganz.

Smarter Kern hinter weißer Fassade: Luxusvilla in Meran

Mit einer minimalistischen Luxusvilla in der Nähe von Bozen haben die Architekten von monovolume eine strahlende Wohnlandschaft entworfen. Glasfassaden und großflächige Fenster unterbrechen die weiße Fassade und verleihen dem voluminösen Stahlbetonbau seine Leichtigkeit. Massive, helle Bauelemente und transparente Flächen verschmelzen mit der minimalistischen Innenausstattung.

Die hellen Wände und Böden in edler Marmor-Optik werfen das Tageslicht weit in den Raum und verstärken so den freundlichen, großzügigen Charakter.

Ausgestattet ist das moderne Zuhause zudem mit smarter Technik. Das eingebaute KNX System lässt sich über Gira Tastsensoren steuern, die sich ebenso dezent in die reinen, ebenmäßigen Wandflächen integrieren. Bis auf einzelne, ausgewählte Lampen unterstreichen rahmenlose Einbauleuchten das Ambiente. Das Zertifikat „KlimaHaus A“ verdient sich die minimalistische Villa nicht nur durch eine perfekt gedämmte, weiße Fassade, sondern auch durch die clever vernetzte Gebäudetechnik, deren Funktionen über den Gira HomeServer zusammenlaufen.

Weiße Architektur
Weiße Architektur
Weiße Architektur
Weiße Architektur

Minimalistisch bis in den letzten Winkel

Fast schon geisterhaft steigt in der portugiesischen Kleinstadt Leiria ein weißes Haus aus dem Boden empor. Hinter dem sauber verputzten Beton in klassischer Satteldachform konstruierte das Architekturbüro Manuel Aires Mateus eine moderne Wohnhöhle. Vom Fundament bis zur Spitze kleidet sich der markante Kubus in einer makellosen, weißen Fassade, die zu zwei Seiten komplett geschlossen ist. Durch eine himmelsgewandte Öffnung wird der Wohnbereich tagsüber mit natürlichem Licht erhellt und bietet nachts freie Sicht auf den Sternenhimmel.

Ihr wahres Geheimnis lüftet die weiße Architektur aber erst aus der Nähe. An den Gebäudeflanken geben drei quadratische Öffnungen im Boden spärlichen Einblick in die unterirdischen Privatbereiche. Die durchweg helle Farbgebung der Wände und Innenausstattung streuen das Licht von den erhellten Patios und dem zentralen Innenhof in jeden Winkel der Räumlichkeiten.

Quelle: Home Design Lover / YouTube

Weiße Architektur im mediterranen Ambiente

Auf einem spanischen Grundstück mit Hanglage standen die Architekten von OHLAB vor der Aufgabe, die malerische Umgebung aus möglichst vielen Blickwinkeln einzufangen. Dafür entwarfen sie in Palma de Mallorca eine außergewöhnliche Villa mit weißer Fassade, deren vier Wohnblöcke jeweils auf verschiedene Aussichtspunkte ausgerichtet sind.

Wie zufällig scheint die weiße Architektur im asymmetrischen Winkel angeordnet zu sein, bietet aber Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Die zentrale Haupteinheit ist durch verglaste Schiebetüren aufgeteilt, die zur überdachten Terrasse mit Meerblick führen. Grüne Farbtupfer auf dem cremefarbenen Fliesenboden setzen frische Akzente. Möbel und Fensterrahmen aus Holz lockern den minimalistischen Stil des weißen Hauses auf und bringen Gemütlichkeit in das mediterrane Ambiente.

Weiße Architektur
Weiße Architektur
Weiße Architektur
Weiße Architektur

Weißes Haus mit Ecken und Kanten

Eine Konstruktion, dessen Logik sich nicht sofort entschlüsseln lässt, haben die Architekten von Atelier Zafari auf 520 Quadratmetern in Berlin Mitte verwirklicht. Mit versteckten Zwischenräumen und verwinkelten Einheiten lässt der Wohnkomplex von jeder Perspektive neue Seiten entdecken. Gegenüber der alten Stadtmauer sticht der skulpturale Bau zunächst wegen seiner strahlend weißen Architektur hervor.

An der Front des Haupthauses durchbrechen versetzte Balkone und Fenster die weiße Fassade. Dahinter reihen sich drei weitere Würfel zu einem verschachtelten Bau, der mittig einen versteckten Innenhof umschließt. Auch im Inneren bleibt die weiße Architektur der roter Faden: Hell verputzte Wände reflektieren das Licht und verändern den Ausdruck des Gebäudes je nach Tageszeit. Die geradlinigen, scharfen Kanten und treppenartigen Konturen unterstreichen den abstrakten Charakter der modernen Wohnanlage.

Moderne Skihütte in Beton, Stahl und Schnee

Nicht nur Schutzraum, sondern ein außergewöhnliches Après-Ski-Setting ist die schwebende Hütte der Pariser Architekten Delordinaire.

In der kanadischen Provinz Quebec fällt die minimalistische Konstruktion aus Betonplatten nicht nur wegen seiner weißen Fassade aus der Reihe. Schmale schwarze Stelzen heben das sogenannte „High House“ auf einer Anhöhe im Skigebiet Mont Sainte-Anne empor. Dahinter steckt kein künstlerischer Gedanke, sondern ein praktischer: Wenn die Hütte im kanadischen Schneegestöber versinkt, verschmilzt die weiße Architektur zwar optisch mit der Umgebung, der höher liegende Eingang bleibt aber zugänglich.

Auch unter dem gewellten Stahldach setzt sich die schlichte, helle Gestaltung fort. Im Inneren schaffen warme Holzmöbel im skandinavischen Stil eine behagliche Atmosphäre. Dank der erhöhen Bauweise bieten die großen Fenster um Wohnbereich einen tollen Ausblick auf das entfernte Gebirge. Keine Frage: Wer bei der Fassadengestaltung auf Farbe verzichtet, kann erstmal wenig verkehrt machen. Mehr Mut braucht es sicherlich für das Pendant. Schwarze Häuser zieren bislang wenige Wohnviertel – und sind genau deshalb ebenfalls ein Highlight in der Nachbarschaft.

Was gefällt Ihnen an weißer Architektur besonders gut? Schreiben Sie uns, warum Sie bei der Fassadengestaltung gerne auf Farbe verzichten.

Architektur Design Wohnideen

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren