Read the English version

Was ist ein Smart Home?

Jalousien schlie√üen automatisch bei D√§mmerung, die Heizung passt sich Ihrem Tagesrhythmus an und der Backofen schickt eine SMS, wenn die Pizza fertig ist ‚Äď willkommen im Smart Home! Das intelligente Zuhause ist kein Trend, sondern die Zukunft des Wohnens und bei vielen Menschen l√§ngst gelebte Realit√§t.

Smart Home: Was ist das?

Im Smart Home k√∂nnen Sie technische Abl√§ufe, die bislang manuell ausgef√ľhrt wurden, digitalisieren und automatisieren. Indem Sie die Haustechnik in einem einheitlichen System vernetzen, lassen sich Funktionen einzelner Ger√§te zentral bedienen und aufeinander abstimmen.

Ein Stichwort, das im Zusammenhang mit dem Smart Home ebenfalls h√§ufig f√§llt, ist das ‚ÄěInternet der Dinge‚Äú (englisch: Internet of Things; kurz IoT). Dahinter steckt die M√∂glichkeit, internetf√§hige Ger√§te online zu verkn√ľpfen. Diese k√∂nnen auch √ľber gro√üe Distanzen miteinander kommunizieren und verschiedene Aufgaben erledigen. Ihr Smart Home denkt also mit und nimmt Ihnen im Alltag viele Handgriffe ab.

Vater und Sohn im Smart Home

Wie funktioniert ein Smart Home?

Im Smart Home arbeitet ein digitales Datennetz (h√§ufig als Bus-System bezeichnet) unsichtbar im Hintergrund. Damit die technischen Komponenten und vernetzten Ger√§te miteinander kommunizieren k√∂nnen, ben√∂tigen sie eine gemeinsame Schnittstelle (Server oder Smart-Home-Hub), √ľber die alle Informationen zusammenlaufen.

S√§mtliche Steuerungsbefehle oder sensorisch erfasste ‚ÄěReize‚Äú werden via WLAN, Mobilfunk, Bluetooth oder Datenkabel (KNX) empfangen und weitergeleitet. √úber verschiedene Bedienelemente wie smarte Schalter, Touchscreen-PCs wie dem Gira X1 an der Wand oder per App auf Ihrem Tablet oder Smartphone k√∂nnen Sie die Haustechnik dann ganz nach Bedarf programmieren, fernsteuern und zum Beispiel per Timer automatisieren.

Smart-Home-Steuerung per App vom Sofa aus.
Gira Tastsensor 4 in schwarz

Worauf sollten Sie im Smart Home achten?

Damit die vernetzten Ger√§te zusammenarbeiten, m√ľssen sie eine einheitliche Programmiersprache nutzen. Bei funkbasierten L√∂sungen gelten Z-Wave und EnOcean als die bekanntesten internationalen Standards. Ein gro√üer Vorteil von Funkl√∂sungen: Sie k√∂nnen ohne Umbauma√ünahmen und neue Kabel nachger√ľstet werden und eignen sich somit auch f√ľr die Vernetzung in Mietwohnungen sowie Alt- und Bestandsbauten.

Mit Gira eNet SMART HOME k√∂nnen Sie beispielsweise die Beleuchtung, Heizung und Jalousien ganz einfach nachtr√§glich miteinander vernetzen ‚Äď sofern diese √ľber Funk kommunizieren k√∂nnen.

Neben Funkl√∂sungen, die Sie im Bestand nachr√ľsten k√∂nnen, hat sich f√ľr die Installation in einem Neubau KNX als international anerkannter und hersteller√ľbergreifender Standard etabliert.

Gira eNet Bedienzentrale im Wohnzimmer

Welche Vorteile bietet das intelligente Zuhause?

Das Smart Home soll in erster Linie daf√ľr sorgen, dass Haustechnik wie Licht oder Heizung zu Hause effizienter und wirtschaftlicher arbeiten. Dabei k√∂nnen verschiedene Dienste und Anwendungen in Ihrem Alltag f√ľr mehr Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung sorgen.

Wenn Sie beispielsweise das Wohnzimmerlicht von der Couch aus per App dimmen k√∂nnen, erh√∂ht das vor allem den Wohnkomfort. Automatisierte T√ľrschl√∂sser, Fensterkontakte und Funk-Rauchmelder k√∂nnen in Gefahrensituationen auf dem Smartphone alarmieren. W√§hrenddessen helfen intelligente Thermostate und Temperaturregler dabei, zu Hause Energie zu sparen.

Das Internet der Dinge bringt Ihr Smart-Home auf das nächste Level

Auch Gira hat eine Reihe intelligenter Smart-Home-L√∂sungen entwickelt, die Ihr Leben komfortabler, sicherer und energieeffizienter machen. √úber das Internet der Dinge k√∂nnen Sie Gira Smart-Home-Systeme zus√§tzlich mit intelligenten Produkten von anderen Herstellern verbinden: angefangen von der Beleuchtung und Musikanlage √ľber die Waschmaschine und Gartenbew√§sserung bis hin zum Staubsaugerroboter. Das Internet der Dinge erweitert nicht nur den Spielraum der Vernetzung, sondern bietet auch ganz neue Steuerungsm√∂glichkeiten im Smart Home ‚Äď beispielsweise mit dem sogenannten IFTTT-Service.

Smarte Haushaltsgeräte wie eine Waschmaschine unterstützen Sie mit nützlichen Funktionen. So erspart Ihnen die LG Signature Twinwash wertvolle Zeit.
Gira Der Rauchwarnmelder Dual Q,

Wenn dies, dann das: Mit IFTTT wird Ihr Zuhause automatisch noch smarter

IFTTT steht f√ľr ‚Äěif this, then that‚Äú, also ‚Äěwenn dies, dann das‚Äú. Dabei k√∂nnen Sie smarte Ger√§te und Dienste unterschiedlicher Hersteller miteinander verkn√ľpfen und √ľber eine Cloud individuelle ‚ÄěWenn-dann‚Äú-Regeln festlegen, um verschiedene Prozesse zu automatisieren. So startet beispielsweise der Saugroboter erst dann, wenn Sie auf dem Weg zur Arbeit sind. Kommen Sie nachmittags nach Hause, empf√§ngt Sie Ihr Smart Home automatisch mit gem√ľtlicher Beleuchtung und Ihrem Lieblingsradiosender.

IFTTT unterst√ľtzt zahlreiche Anwendungen wie etwa Google Assistent, Amazons Alexa, Spotify und Philips Hue. Auch viele Gira Produkte wie der Gira X1 haben einen IFTTT-Anschluss und lassen sich ganz einfach mit Anwendungen anderer Hersteller kombinieren und automatisieren.
Automatisieren Sie Ihr Zuhause dank IFTTT Quelle: YouTube / Gira

Sprachsteuerung im Gira Smart Home: Mehr Komfort mit Alexa und Sonos

Eine ebenso praktische und komfortable Ergänzung ist die Smart-Home-Steuerung per Sprachbefehl.

Mit dem kompakten Server Gira X1 reagiert die Haustechnik auf Ihre Stimme und l√§sst sich ganz bequem √ľber Amazons Sprachassistentin Alexa bedienen. Daf√ľr reichen simple Befehle wie ‚ÄěAlexa, dimme das Wohnzimmerlicht um 50 Prozent‚Äú oder ‚ÄěAlexa, fahre die Jalousien im Schlafzimmer herunter‚Äú.

In Kombination mit dem Soundsystem von Sonos steuern Sie auch die Musikanlage per Sprachbefehl. Wenn Sie beispielsweise einen Sonos One mit integrierter Alexa-Technologie zu Hause haben, k√∂nnen Sie diesen ohne zus√§tzliches Amazon-Ger√§t zur Kopplung mit dem Gira X1 nutzen. Mit der Gira X1 App lassen sich auch mehrere Sonos Lautsprecher verkn√ľpfen und individuelle Szenarien einstellen. Bei dem Befehl ‚ÄěAlexa, starte das Heimkino‚Äú schaltet sich dann zum Beispiel die Musik aus und der Fernseher ein, das Licht dimmt und die Jalousien fahren automatisch herunter.

Mit dem Gira System 3000 steuern per App bequem Ihre Jalousien oder Ihre Heizung.
Smart-Home-Steuerung per Sprachbefehl.
Soundsystem von Senic lässt sich per Sprachbefehl steuern.

Wie steht es um die Sicherheit Ihrer Daten?

√Ąhnlich wie beim Computer und Handy gilt es auch im Smart Home das Netz und Ihre pers√∂nlichen Daten zu sch√ľtzen. Wichtigste Voraussetzung daf√ľr sind individuelle Einstellungen beim Einrichten des KNX-Systems wie Passw√∂rter und Rechte-Vergaben. F√ľr schl√ľsselfertige Komplettl√∂sungen haben viele Anbieter spezielle Regelwerke entwickelt, die einen gr√∂√ütm√∂glichen Schutz gew√§hrleisten. So arbeitet Gira beispielsweise mit einer umfangreichen Checkliste, die vom Vertragsabschluss √ľber die fachgerechte Installation bis zur getrennten Sicherung einzelner Datennetzwerke und VPN-Verbindung alle denkbaren Ma√ünahmen f√ľr die Datensicherheit umfasst.

 

Besondere Sicherheit bei der Fernsteuerung via App bietet das Fernzugriffsmodul Gira S1. Diese Zusatzkomponente verschl√ľsselt s√§mtliche Daten bei der √úbertragung, so dass Sie auch von unterwegs sicher mit Ihrem Smart Home verbunden sind.

Entdecken Sie weitere smarte Möglichkeiten mit dem Gira Home Assistant

Egal, ob Sie Ihr Smart Home √ľber vernetzte Wandschalter, per App oder Sprachbefehl steuern oder Abl√§ufe mit Hilfe individueller IFTTT-Befehle automatisieren: Im intelligenten Zuhause k√∂nnen Sie sich √∂fter zur√ľcklehnen und die (vernetzten) Dinge ihren (smarten) Lauf nehmen lassen.

Mann plant online sein Smart Home

Wenn Sie weitere M√∂glichkeiten und praktische Tipps f√ľr die Vernetzung im modernen Zuhause suchen, hilft Ihnen der Gira Home Assistant weiter.

In nur wenigen Schritten liefert der Online-Konfigurator personalisierte Vorschl√§ge f√ľr Ihre Wohnsituation, findet Fachh√§ndler in Ihrer N√§he und unterst√ľtzt Sie mit einem individuellen Leitfaden bei der Umsetzung Ihrer Smart-Home-W√ľnsche.

Diesen Artikel haben wir am 24.03.2020 f√ľr Sie aktualisiert.

Wie stellen Sie sich Ihr Smart Home vor und was sollte Ihr intelligentes Zuhause k√∂nnen? Wir freuen uns √ľber Ihren Kommentar.

Nachrüsten Smart Home Technik-Trends
Kommentare
L
Lukas 02.01.2019  |  15:44
Antworten

Bei mir zu Hause ist bisher nur wenig Smarte Technik eingezogen. Das
einzige sind bisher vernetzte Rauchmelder im ganzen Haus, die auch mit
einer App gekoppelt sind. Das war es dann aber auch schon.

Bisher
hat mich immer der hohe Preis einer einzelnen Gl√ľhlampe, zum Beispiel
aus dem Philipps Hue Programm, abgeschreckt. Allerdings habe ich auch
schon viele Wohnungen gesehen, wo damit ganz schönes Ambientelicht
erzeugt wurde und ich sehr angenehm empfand. Eines Tages werde ich mich
daher wahrscheinlich doch dazu durchringen und mir ein Set zulegen. :)

?

Diese Website ist mit reCAPTCHA gesch√ľtzt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

R
René 02.01.2019  |  14:55
Antworten

Ich w√ľnsche mir eine besser Verbindung von KNX und dem GIRA Smart Home und zum Apple HomeKit. Es w√§re super, wenn man auch eine Programmierung unkompliziert selbst durchf√ľhren k√∂nnte.

?

Diese Website ist mit reCAPTCHA gesch√ľtzt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare (21)
LOAD MORE

Das wird Sie auch interessieren