Zeit für einen Tapetenwechsel im Wohnzimmer

Interior Design beginnt nicht erst beim Mobiliar. Wer im Wohnzimmer moderne und einmalige Akzente setzen möchte, kann mit Hilfe einer ausgefallenen Wandgestaltung viel erreichen. Die klassische weiße Raufasertapete hat inzwischen ausgedient und macht abwechslungsreichen, stilvollen Tapetentrends Platz.

Im Wohnzimmer kommt die Familie zusammen. Hier werden Spiele gespielt, Filme geschaut, entspannte Nachmittage und Abende mit einem Buch auf dem Sofa verbracht und persönliche Gespräche geführt. 

Gut also, wenn das Wohnzimmer eine richtige Wohlfühloase ist, in der Entspannung leichtfällt und Zusammensein Spaß macht. Mit diesen fünf Tapetentrends wird Ihr Wohnzimmer im Handumdrehen zu einem stylischen Wohlfühlort.

Wandgestaltung mit täuschend echtem Fotorealismus

Quelle: Robin Sprong/ Ansjah Bloem

Für das Unternehmen Robin Sprong Wallpapers in Kapstadt fängt die Fotografin Ansjah Bloem landschaftlichen Zauber mit ihrer Kamera ein und überträgt ihn auf täuschend echte Fototapeten. Malerische Sonnenuntergänge, beeindruckende Wälder und atemberaubende Landschaften: Es war nie einfacher, sich märchenhafte Impressionen direkt ins Wohnzimmer zu holen. 

Ebenfalls beim Unternehmen Robin Sprong Wallpapers erhältlich sind Fototapeten des professionellen Fotografen Gideon Dariyal Heller. Eine besondere künstlerische und selbst entwickelte Technik, die Erfahrungen aus der architektonischen, Porträt-, Landschafts- und Reisefotografie kombinieren, machen Hellers Motive zu wahren Eyecatchern. Zusammen mit seiner Partnerin Catherine bestreitet er die unterschiedlichsten Fotoprojekte und schafft es immer wieder, im richtigen Moment das Wesen seiner Objekte einzufangen. 

Tapetentrends im Urban-Jungle-Style

Wer sich für seine Wandgestaltung mehr Grün wünscht, ist mit Tapetentrends im Urban-Jungle-Style bestens bedient. Der neue Wohntrend Urban Jungle zeichnet sich durch botanische Elemente im Wohnraum aus. Dabei beschränkt sich der Trend nicht nur auf natürliches Grün, sondern schließt auch die Wandgestaltung und Wohnaccessoires mit ein. Natur- und Pflanzenliebhaber können aus der Fototapetenkollektion von Franco Moz nach Herzenslust aus verschiedenen Blätter- und Baummotiven in verschiedenen Mustern und natürlichen Farbvarianten auswählen. 

Ein besonderer Tipp: Gira bietet Schalterprogrammen an, die sich perfekt in jedes Farbkonzept integrieren lassen. Über 80 verschiedene Rahmenvarianten mit großer Material- und Farbauswahl ermöglichen es Ihnen, zur individuellen Wandgestaltung passende Akzente zu setzen oder die Lichtschalter nahezu unsichtbar in sämtliche Tapetentrends zu integrieren. 

Tapetentrends in Pastelltönen lassen den Frühling einziehen

Quelle: Esprit Home

Eine Alternative zum Fotorealismus und zu großformatigen Mustern bieten dezente Tapeten in Pastelltönen mit grafischen Mustern. Esprit, vielen vielleicht eher bekannt als Bekleidungshersteller, bietet im Bereich Interior Design neben Wohnaccessoires, Kissen und Dekorationselementen genauso solche Tapeten an. Sie bringen frische Farben und klare Linien in den Wohnbereich. Neben grafischen und geometrischen Mustern haben Sie bei den Tapetentrends von Esprit auch die Wahl zwischen unifarbenen Tapeten oder solchen mit Streifenstruktur oder Blockstreifen.

Tapeten in Pastelltönen sind ein Muss für alle, die im Wohnzimmer frühlingshafte Akzente setzen möchten. Aber auch AS Creation bietet außergewöhnliche Tapeten an. Zum Beispiel in Beton- und Marmoroptiken, aber auch textile Strukturen, von feinem Gewebe bis zu grobem Leinen, die jedem Raum einen Hauch von zurückhaltender Eleganz verleihen.

 

Charmante Loft-Style-Tapeten

Quelle: Koziel und PIETBOON/NLXL über Tapetenagentur

Mit Tapeten im Industrial Style verleihen Sie Ihrer Wohnung im Handumdrehen einen Hauch Bohème und urbanen Loft-Charakter. Ob glatt polierte Flächen oder leicht poröse Strukturen, Abdrücke von Holzverschalungen verschiedener Breiten, riesige Betonplatten oder kleinere rechteckige Segmente – alles ist möglich. Tapeten in Beton-und Ziegeloptik sind besonders beliebt, um sich industriellen Charme in die vier Wände zu holen. 

Die Farbpalette reicht dabei von Beige- bis Anthrazittönen. Diese Tapeten eigenen sich auch perfekt als Hintergrund für geradlinige Designklassiker, da sie dezent zurücktreten und das Möbelstück vor dem nahezu rohen Fond besonders edel zur Geltung bringen.  

Einrichtungstrend Mid-Century Modern

Quelle: Borastapeter/ Tapete Arne über Tapetenagentur

Tapetentrends à la Mid-Century Modern orientieren sich am Stil großer Designer wie Charles und Ray Eames, Alvar Aalto, George Nelson, Eero Saarinen und Arne Jacobsen und bringen durch grafische Muster und ausgefallene Designs modernen Chic in jedes Wohnzimmer. Mid-Century Modern setzt seinen Fokus auf Ästhetik und visuelle Erscheinung. 

Angelehnt an Design-Klassiker der 50er-Jahre ist von eleganten, sanften über kräftige, klare bis hin zu virtuosen, harmonischen Formen auch bei Tapetentrends für jeden Geschmack das Passende dabei. Auch die kleine französische Marke Bien Fait verzaubert mit ihren Tapeten. Sie mischt modernes Design mit dem Chic der 50er und erweckt damit den Charme vergangener Zeiten wieder zum Leben.

Was halten Sie von der Entwicklung, die Wandgestaltung zum Teil des Interior Designs zu machen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Schlagwörter

Interior Design Wohnideen Wohntrends

Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |
  • Smart Living

  • |

Ton in Ton als Wohntrend

Interior Design in harmonischem Einklang

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |
  • Trends

  • |

Wandgestaltung statt Raufasertapete

So schaffen Sie mit den neuen Tapetentrends eine völlig neue Raumwirkung

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |

Wohnideen für das moderne Bad: Waschtische als Designobjekte

Abstrakte Natürlichkeit, geometrische Formen und Lichtinszenierungen

Meistgelesene Artikel