VisualSonic, die unsichtbaren Lautsprecher

Schon BeoSound, die Wandlautsprecher für Interior-Design-Liebhaber, haben gezeigt, dass HiFi-Design innovativ und stilvoll sein kann. Eine weitere attraktive Alternative wird derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorgestellt.

Das Konzept: Lautsprecher als Bild getarnt

Das in Hongkong sitzende Unternehmen Digital Oasis ist nicht der erste Hersteller mit der Idee, Wandlautsprecher zu entwerfen, die unscheinbar sind. Der entscheidende Unterschied besteht in der Art der Installation. Die meisten Lösungen auf dem Markt sehen die Wandlautsprecher in der Wand vor. Bei VisualSonic steckt die Technik jedoch im Bild – mit Bedienelementen, Anschlussmöglichkeiten und leistungsstarker HiFi-Technik.

Unsichtbare Lautsprecher // Hörbare Leistung

Je Bild und Lautsprecher sorgen zwei 10-Watt-Membranen für einen vollen Sound, der kleine bis mittelgroße Räume kräftig beschallt. Das batteriebetriebene Designstück kann bis zu sechs Stunden non-stop laufen, bevor es drei Stunden aufgeladen wird. Die stromsparende Bluetooth-4.0-Technologie verbindet Smartphone und andere Geräte schnell und einfach mit dem unsichtbaren Lautsprecher. Für optimalen Stereoklang auch in größeren Räumen, können Sie zwei VisualSonic-Exemplare per Knopfdruck miteinander koppeln. True Wireless Streo (TWS) synchronisiert die unsichtbaren Lautsprecher und sorgt für ein eindrucksvolles Klangerlebnis.

Lautsprecher als Eyecatcher für jede Wohnung. Quelle: Visual Sonic

Lautsprecher als Eyecatcher

Der Hersteller bezeichnet VisualSonic als die dünnsten Wandlautsprecher der Welt. Und mit gerade einmal 2,5 Zentimetern Tiefe unterscheidet sich der unsichtbare Lautsprecher tatsächlich nicht von herkömmlichen Bilderrahmen. Die quadratischen Bilder sollen nach Ablauf der Crowdfunding-Kampagne in diversen Designs verfügbar sein. Die Motive stammen dabei von internationalen Malern und Grafikern. Von Pop Art über Aquarell-Kunst bis hin zu Wandreliefs, Lebensweisheiten und Zitaten kann passend zum persönlichem Einrichtungsstil das Lieblingsgemälde ausgewählt werden.

Wohlklang für Design- und Musikfans

Erhältlich sind die Lautsprecher voraussichtlich ab Januar 2018. Die Kampagne kann auf Kickstarter unterstützt und verfolgt werden. Als Early-Bird-Angebot kann ein Paar der unsichtbaren Lautsprecher für umgerechnet 163 Euro vorbestellt werden.

Lautsprecher als Kunstgemälde: So funktioniert VisualSonic

Quelle: Digital Oasis / YouTube

Gefallen Ihnen diese Art Wandlautsprecher oder bevorzugen Sie ein klassischeres Modell? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Innovation Interior Design Technik-Trends Wohnideen
K.Guter 07.03.2018  |  19:47

Die Idee, Lautsprecher hinter einem Seidenbild verschwinden zu lassen,hatte mein verstorbener Mann schon vor 30 Jahren mit einem Paar 4- Wege- Lautsprechern von Sansui.Dass man sie jetzt wie Bilder an die Wand hängen und somit optisch ganz verschwinden lassen kann,finde ich äußerst reizvoll !

Robert Gryczke 08.03.2018  |  15:08

Hallo Frau Guter, wir freuen uns sehr darüber zu hören. Sicherlich ist die Idee mit den Samt-Bildern auch eine ästhetische Lösung. Und wer weiß, ob man nicht sogar auch andere „sperrige“ Gegenstände im Haus mit ein bisschen Kreativität schöner integrieren kann. Was meinen Sie?
Beste Grüße
Rob Gryczke

Kommentare (2)

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.