Glamourös, natürlich & Used Look: Das sind die Teppich-Trends 2019

Boden ist gleich Boden? Weit gefehlt. Dass dem nicht so ist, wird spätestens bei einem Besuch der Domotex klar. Die Weltleitmesse für Bodenbeläge lockt jedes Jahr tausende Besucher aus aller Welt nach Hannover und informiert über die Teppich-Trends 2019. Neben innovativen Designs und neuen Materialien zeigte die Messe auch dieses Jahr, dass Bodenbeläge immer digitaler werden: Das Leitmotto für 2019 lautete „Create 'n' Connect“.

Create 'n' Connect: Boden, der verbindet

Böden geben uns Halt, auf ihnen beschreiten wir unzählige Schritte jeden Tag, sie verbinden uns.

Auch die Teppich-Trends 2019, die auf der Domotex präsentiert wurden, standen diesmal ganz im Zeichen des Megatrends Konnektivität. „Create n‘ Connect“ steht dabei laut Veranstalter sowohl für das Zusammenspiel von traditionellen Fertigungstechniken und modernen Designs als auch für die multifunktionale Gestaltung des Wohnraums und Bodenbelags. Eine große Neuheit sind AR- und VR-Tools für die Planung des Bodenbelags. Neue Softwareentwicklungen unterstützen Kunden gezielt bei der Auswahl von Mustern und Kollektionen. So lassen sich zum Beispiel mit der plattformübergreifenden IUNCO Visualisierungstechnik von Visionme aus Hannover reale und virtuelle Welt verbinden.

Quelle: Vision me / YouTube

Auch studentische Projekte wie "connect it³" von der Wismarer Studentin Sarah Strenge oder das „Digilab“ der Hochschule Trier veranschaulichten das Zusammenspiel von Material und Betrachter in einer digitalen Welt. Sie zeigten, wie sich reale und virtuelle Welten verbinden und emotional in Szene setzen lassen. So konnten sich Besucher aktiv am Projekt „connect it³“ beteiligen. Dreieckige Module, die mit Teppichmaterialien beklebt waren, wurden während der Messetage von Besuchern auf einer kreativ nutzbaren Fläche zu immer wieder neuen dreidimensionalen Formen zusammengesteckt. Dadurch verfolgte die Domotex auch einen interaktiven Ansatz für Messebesucher und ließ diese selbst zu Designern werden. Auch das Projekt "Felt it" der HS Ostwestfalen Lippe zog viele Schaulustige an: Die Studenten aus Nordrhein-Westfalen nutzten einen Filzteppich und kreierten daraus zugehörige Möbel und Wandflächen, sodass diese mit dem Boden zu einer Einheit verschmolzen.

Teppich-Trends 2019: Natürlichkeit, Nachhaltigkeit & Individualisierung

Ein Trend, der sich bisher verstärkt im Möbeldesign zeigte, ist der Hang zur Naturverbundenheit und Nachhaltigkeit – dieser ist mittlerweile auch auf unserem Boden angekommen.

Nachhaltig produzierte Wollteppiche mit dekorativ wirkenden dreidimensionalen Strukturen, zum Beispiel das Modell „Olbia von Tisca-Textiloder „Crayons“ von Best Wool Carpets, sind dabei ebenso gefragt wie Webteppiche aus hochwertigen, atmungsaktiven Naturfasern oder Tuft-Teppichträger aus recyceltem Polyester. Diese sind zugleich frei von chemischen Bindemitteln und verbessern die Raumakustik so wie das Exemplar von Freudenberg Performance Materials. Auch das Naturmaterial Leder ist in diesem Jahr angesagt.

Der Trend der Individualisierung des Bodenbelags setzt sich 2019 fort: Teppichhersteller Balsan zeigte mit „Unique Territoire“ einen hochwertigen Teppichboden mit frei wählbaren Motiven und ausgefallen grafischen Effekten, die per Digitaldruck individuell gestaltet werden können. Die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Digitaldrucktechnologie unterstreicht auch Fletco Carpets unter dem Titel „Brand Identity“. Dabei kreierten Hersteller und Kunden gemeinsam digital bedruckte Teppichfliesen, deren Muster sich an der Wand fortsetzen und so die Grenzen zwischen Boden und Wand aufheben.

Teppich-Trends 2019
Teppich-Trends 2019
Teppich-Trends 2019

Weitere Highlights: Glänzende Effekte, Used Look und geometrische Muster

Weitere Teppich-Trends, die sich 2019 abzeichnen, sind glamourös wirkende, glänzende Effekte, Used Look und geometrische Muster, die sogar heilsam wirken sollen. Metallische Garne schimmern in verschiedenen Mustern und Farben auf den neuen Teppichen der Saison. Grau, gerne auch im Used Look, zeigte sich als Trendfarbe des Teppichjahres 2019. Zu sehen gab es diese beispielsweise bei Saraswatii Globals Modell „Dazzie“, einem Teppich mit feiner, unregelmäßig dreidimensionaler Oberflächenstruktur aus Seide.

Besonders beeindrucken konnte „Dazzie“ in der Farbe „Dark Grey“, die sich auch hervorragend mit der Pantone Farbe des Jahres 2019, „Living Coral“, kombinieren lässt.

Mit speziellen Mustern will Prado Rugs, Hersteller und Exporteur von maschinell hergestellten Teppichen aus Ägypten, seine Kunden überzeugen. So überraschte Prado Rugs mit Wollteppichen, die den patentierten Gestaltungsprinzipien der „BioGeometry“ folgen. Demnach sollen geometrische Muster mit speziellen Kreisen, Winkeln sowie wellenförmigen Linien einen harmonisierenden und heilsamen Effekt hervorrufen, indem sie positive Energien im Raum und im Körper aktivieren.

Quelle: DOMOTEX / YouTube

Die Teppich-Trends 2019 zeigen: Es wird natürlich, glamourös glänzend und vernetzt.

Während die Optik kaum vielfältiger sein könnte, bleiben auch in diesem Jahr Qualität, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit wichtige Faktoren für die Wahl eines neues Teppichs.

Glamour, natürlich oder Used Look? Welche Teppich-Trends 2019 würden zu Ihrem Zuhause passen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Events Interior Design Wohntrends
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.