Warm durch die kalte Jahreszeit

Die Heizung aufdrehen kann jeder. Wer es aber wirklich behaglich haben und gleichzeitig sparen möchte, sollte über die Anschaffung eines Kaminofens nachdenken. Seit dieser den Markt der Wohnideen neu erobert hat, gibt es stetig neue Modelle in verschiedener Optik und unterschiedlichen Designs – von urig bis topmodern. Von uns erfahren Sie, welche Vorteile das Heizen mit Holz bietet und welche Modelle gerade besonders im Trend liegen. 

Wohnlichkeit und Nachhaltigkeit – die perfekte Verbindung

Das Heizen mit Holz oder Pellets ist energieeffizient und umweltfreundlich. Es ist nicht nur der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis, der den Kaminofen so beliebt macht.

Durch eine Ummantelung des Kaminofens mit Natur- oder Speckstein kann Wärme, die während des Brennvorgangs erzeugt wird, gespeichert werden und hält Ihr Zuhause noch lange nach Erlöschen des Feuers wohlig warm. 

Weil moderne Kaminöfen nur wenig Brennmaterial benötigen, liegt ihre Energieeffizienz bei knapp neunzig Prozent – umweltbewusster geht es kaum. Durch das Heizen mit Holz lassen sich moderne Wohnideen also ganz einfach mit Nachhaltigkeit verbinden. Wichtig ist, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Kaminofens vom Fachmann beraten lassen. Es gibt einige gesetzliche Vorgaben, die beim Aufstellen beachten werden müssen.

Für alle, die außerdem großen Wert auf ein anspruchvolles Design legen, kommen hier unsere drei Favoriten für die kalte Jahreszeit:

Der Außergewöhnliche

Der Genius der Firma Nunnauuni ist ein absoluter Eyecatcher. Quelle: Nunnauuni

Wenn Sie ein Faible für außergewöhnliche Wohnideen haben, ist die Injektorfeuerstätte Genius der Firma Nunnauuni genau das richtige für Sie: Das Modell Genius sieht futuristisch aus, lässt sich nahezu überall aufstellen, ist leicht zu installieren und überzeugt durch seine effektive Wärmespeicherung.

Durch einen integrierten Injektorspeicher wird die Wärmeenergie in den Specksteinelementen des Ofens übertragen und von dort konstant wieder abgegeben. Für alle interessant, die es bunt mögen: Das Modell gibt es nicht nur in schwarz und weiß, sondern auch in den Varianten Blueberry, Vanilla, Mocca und Limone.

Der Wandelbare

Skantherm sorgt mit seinem Elements für jede Menge Gestaltungsspielraum. Quelle: Skantherm

Der Elements Kaminofen von Skantherm begeistert durch seine Flexibilität: Drei verschiedene Elemente lassen sich beliebig zu unterschiedlichsten Kombinationen zusammenfügen – ganz nach Ihren Wünschen und räumlichen Gegebenheiten.

Besonders ungewöhnlich ist die um neunzig Grad drehbare Brennkammer, die es Ihnen ermöglicht, das Flammenspiel aus jedem Winkel des Zimmers beobachten zu können. Zur Standardausführung gehört eine integrierte Holzschublade. Auf Wunsch lässt sich zusätzlich ein Speichermodul zur Wärmespeicherung einbauen. 

Der Zurückhaltende

Der Contura 35 sorgt sehr unaufdringlich für mehr Behaglichkeit. Quelle: Contura

Ein Kaminofen, der mit dem Designpreis „Red Dot“ ausgezeichnet wurde, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben: Der Contura 35. Das trendige Design mit einer schwarzen oder weißen Stahlverkleidung und einer Oberseite und Seitenscheiben aus Glas passt sich an nahezu jede Umgebung harmonisch an. Der integrierte Wärmespeicher verspricht zudem eine bis zu sieben Stunden andauernde Wärmeabgabe nach Erlöschen der Glut.

Ofensteuerung per Smartphone

Besonders interessant für die Freunde des Smart Home ist, dass sich viele Kaminöfen mittlerweile ganz bequem mit dem Smartphone steuern lassen. Meistens stellt der Hersteller Ihres Ofens die App kostenlos zur Verfügung. Wem die Steuerung einer Feuerstätte per App zu heikel ist, kann sich darüber informieren, ob der Hersteller seines auserkorenen Kaminofens auch eine Steuerung per Fernbedienung anbietet.

Sind auch Sie von der Verbindung kreativer Wohnideen mit Nachhaltigkeit begeistert? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Design Gebäudetechnik Innovation Lifestyle Nachhaltigkeit Wohnkomfort Wohntrends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren