Smart Home im Gepäck: via App alles im Griff

Sitzen Sie erstmal im Zug, kommt der Gedanke „Hab ich eigentlich das Dachfenster zugemacht?“ in der Regel zu spät. Es sei denn, Sie haben mit dem Gira X1 bereits den Grundstein für Ihr intelligentes Zuhause gelegt und können über die Gira X1 App nun die komplette Smart-Home-Technik im KNX System auch unterwegs überwachen. Ein paar Klicks auf dem Smartphone und schon lassen sich die vernetzten Lichtdimmer, Jalousien und Fensterriegel vom Strand aus flexibel anpassen oder per Zeitschaltuhr neu programmieren.

Der HomeServer als Haussitter

Damit im Smart Home nichts schiefgehen kann, haben Sie dem Gira HomeServer, die Steuerungszentrale Ihrer Smart-Home-Technik, vor Reisebeginn schon einige Instruktionen gegeben: Die automatische Bewässerungsanlage weiß nun, wann sie den Rasen versorgen soll oder richtet sich einfach nach den Vorhersagen der vernetzten Wetterstation.

Zur Anwesenheitssimulation schaltet sich abends der Smart-TV ein und auch die Außenkamera ist in ständiger Aufnahmebereitschaft. Registrieren die Bewegungssensoren auch nur kleinste Aktivitäten, startet die Videoüberwachung und funkt die Aufnahmen bei Bedarf direkt auf Ihr Smartphone. So können Sie im Urlaub stets sicher sein, dass zu Hause alles in Ordnung ist und Sie dank Ihrem Smart Home jederzeit auf dem Laufenden sind.

Ganz egal, was Sie diesen Sommer geplant haben: Wenn Sie Ihr Zuhause mitdenken lassen, bleibt mehr Zeit für das Wesentliche: Entspannung.

Sie wünschen sich auch smarte Technik in Ihrem Zuhause? Aber Sie wissen nicht wirklich, wie und wo Sie mit der Planung beginnen sollen? Der Gira Home Assistant ermittelt Ihre Bedürfnisse rund ums intelligente Zuhause und hilft Ihnen, Ihre Pläne zu verwirklichen – Schritt für Schritt. Probieren Sie es aus.

Diesen Artikel haben wir am 07.05.2021 für Sie aktualisiert.