Smartes Kinderzimmer: So kommen Ihre Kinder gut durch die Nacht

Das Kinderzimmer – für Ihre kleinen Lieblinge „mit Sicherheit“ der schönste Platz zu Hause: Ein Ort, an dem sie nach ereignisreichen Tagen in Kindergarten oder Schule in ihre eigene Welt eintauchen können. Und während Sie am Abend bei einer Tasse Tee den Tag ausklingen lassen, ist es für Ihre Kleinen an der Zeit, schlafen zu gehen. Wir zeigen Ihnen, wie ein smartes Kinderzimmer mit moderner Technik Ihre Kinder über den Abend hinaus bis in den neuen Tag begleitet.

Damit die Kinder nachts nicht im Dunkeln tappen: Smarte Lichtlösungen einrichten

Ist es schon Zeit fürs Bett? Das smarte Lichtsystem Philips Hue hilft Ihrem Nachwuchs, ein Gefühl dafür zu entwickeln – denn das ist für Kinder oft nicht einfach: Der „Sleep Buddy“ dimmt am Abend die Beleuchtung im smarten Kinderzimmer automatisch auf ein warmes Sonnenuntergangs-Szenario und setzt damit einen sanften Übergangspunkt in die harte „Licht-an-Licht-aus“-Routine. So wissen die Kinder, dass der Tag für sie langsam zu Ende geht. Steuern lassen sich die verschiedenen Szenarien übrigens nicht nur über die App, sondern auch mit dem smarten Friends-of-Hue-Schalter – damit haben auch die Jüngsten eine Möglichkeit, das Licht ein- und auszuschalten.

So funktioniert Philipps Hue. Quelle: Signify / YouTube
 

Also dann – Gute Nacht! Viele Kinder haben allerdings Angst in der Dunkelheit – das ist ganz natürlich und legt sich mit dem Älterwerden meist wieder. Um Ihren Lieblingen bis dahin ein sicheres Gefühl zu geben, bietet sich der Einbau smarter Orientierungsleuchten im Kinderzimmer an: Sie sorgen dafür, dass es dort auch in der Nacht nie ganz stockfinster wird. Bei Gira ist die Orientierungsleuchte direkt in einer Steckdose verbaut: Sie wirft einen dezenten Lichtkorridor auf den Boden – so entsteht eine indirekte Beleuchtung, die keine Blendung verursacht. Über einen Sensor schaltet sich das smarte Licht bei Dämmerung automatisch ein und am Morgen von selbst wieder aus.

Die Orientierungsleuchte nimmt nicht nur Angst, sondern hilft Ihrem Nachwuchs auch dabei, sich im Dunklen zurecht zu finden. Doch für den nächtlichen Gang zur Toilette ist ein wenig mehr Helligkeit hilfreich. Der Bewegungsmelder ist dafür eine geeignete Lösung: Stehen die Kleinen nachts auf, schaltet sich automatisch das Licht im Flur an. Per App haben Sie vorher die Nachtlichtfunktion einprogrammiert. So werden die Kinder nicht durch grelle Beleuchtung geblendet, sondern finden bei sanft gedimmtem Licht sicher ins Bad und schnell wieder zurück ins Bett.

Die SCHUKO-Steckdose mit LED-Orientierungsleuchte - ein Muss für ein smartes Schlafzimmer.

Schlafenszeit ist Geschichtenzeit: Besser einschlafen mit der smarten Sound-Box

Den meisten Kindern helfen Hörbücher beim Einschlafen. Doch die Kassetten oder CDs aus Ihrer Kindheit haben mittlerweile ausgedient. Die Zukunft ist smart und digital – und zieht in Form der sympathischen Toniebox ins Kinderzimmer ein. Die Bedienung dieses cleveren Audiosystems ist kinderleicht: Soll Benjamin Blümchen laufen, wird einfach die Benjamin-Figur auf die Box gestellt – das entsprechende Hörspiel beginnt sofort. Auch Lautstärke und Kapitelauswahl werden ganz einfach und intuitiv an der Box gesteuert.

Die verschiedenen Tonie-Figuren bringen dabei jeweils andere Geschichten mit und lassen sich sogar individuell bespielen. Und das Beste: Sobald die Gute-Nacht-Geschichte zu Ende ist, schläft auch die Toniebox von ganz alleine ein.

Auch für die etwas Älteren gibt es eine smarte Sound-Box auf dem Markt: Mit der Hay for Sonos One können die Youngster neben Hörspielen auch ihre Lieblingshits vor dem Schlafengehen anhören. In fünf lebendigen Farben erhältlich, ist das gute Stück ein echter Hingucker, der garantiert gute Laune ins Kinderzimmer bringt. Seinen kraftvollen Sound weiß auch der Nachwuchs schon zu schätzen – und über die integrierte Sprachsteuerung ist das Ganze superleicht zu bedienen.

Die Toniebox erzählt die Lieblingegeschichten Ihrer Kinder
Einfach die Lieblingsfigur auf die Toniebox und schon beginnt der Hörspaß
Smartes Kinderzimmer: Hörspaß für die Kleinen dank der Toniebox

Intelligente Heizungssteuerung: Smarte Thermostate fürs Kinderzimmer

Gerade für Kinder, die tagsüber beim Spielen viel am Boden sitzen, ist eine angenehm-warme Zimmertemperatur wichtig. In der Nacht sollte es jedoch auch im Kinderzimmer ein wenig kühler sein. Da die Kleinen im Allgemeinen anderes im Kopf haben, als sich um die ideale Raumtemperatur zu sorgen, ist eine smarte Heizungssteuerung hier besonders praktisch: So können Sie per App oder über den Gira G1 Touchscreen ganz einfach vom Sofa aus die intelligent vernetzten Thermostate von tado° ansteuern.

Das bietet sich besonders dann an, wenn der Nachwuchs schon schläft und Sie nicht nochmal in den Raum schleichen wollen.

Das Einrichten einer smarten Heizungssteuerung im Kinderzimmer ermöglicht Ihnen außerdem, die Temperatur dort vollautomatisch regulieren zu lassen: Hierbei wird die Heizung nach dem Zu-Bett-Gehen der Kleinen abgesenkt und am nächsten Morgen rechtzeitig wieder hochgefahren – so haben es die Kinder beim Aufstehen angenehm warm.

Energie sparen mit smarter Heizungssteuerung.
Smart home in mietwohnung
7 Kinderzimmer-Ideen für ein modernes Zuhause

Guten Morgen, Sonnenschein: Smarte Jalousiesteuerung im Kinderzimmer

Nach einer erholsamen Nacht ist ein entspannter Start in den Tag wichtig – nicht nur für Sie, sondern auch für die Kinder. Kindergarten und Schule können den Kleinen einiges abverlangen und so fällt das frühe Aufstehen oft nicht leicht. Überhaupt: Unsanft aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden – das hat niemand gerne. Unterstützen Sie daher einen natürlichen Aufwachprozess, indem Sie smarte Jalousiesteuerung im Kinderzimmer einrichten. Im Gira System 3000 können Sie ganz einfach eine Uhrzeit festlegen, zu der die Jalousien hochfahren sollen.

Dank integrierter Astrofunktion können Sie die Jalousien sogar dynamisch an den Sonnenaufgang anpassen. So werden Ihre Kleinen ganz behutsam von der Morgensonne aus den Träumen geholt.

Mit frischer Energie können die Kinder nun in den Tag starten: Dank smarter Technologie konnten Ihre Lieblinge abends nicht nur gut einschlafen. Sie sind auch wohlbehütet durch die Nacht gekommen und wurden am Morgen sanft geweckt – bereit für neue Abenteuer.

Sie möchten das Zimmer Ihrer Kleinen auch smart einrichten? Das Planungstool Gira Home Assistent ermittelt Ihre Bedürfnisse und hilft Ihnen, Ihre Pläne zu verwirklichen – Schritt für Schritt.

Haben Sie auch schon smarte Technologie ins Kinderzimmer einziehen lassen oder sind Sie noch bei der Planung? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

Kinderzimmer Smarte Wohnräume Wohnkomfort
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.