Smartes Fertighaus: Wohnparadies mit Urlaubsflair

Fertighäuser sind beliebter denn je: Fast jedes vierte, neue Haus in Deutschland wird mittlerweile im Werk der jeweiligen Hersteller vorgefertigt. Dass der komplette Bau vom Fundament bis zum Dach aus einer Hand stammt, ist nur ein Grund für die hohe Nachfrage. Neben dem schnellen Aufbau bieten schlüsselfertige Häuser zudem inzwischen viel Raum für individuelle Ideen – mit Massenware haben die modernen Bauten heute nichts mehr zu tun.

Für ein Maximum an Komfort und Sicherheit wünschen sich viele Bauherren ein Smart-Home-Fertighaus mit intuitiver Gebäudesteuerung. In immer mehr Fertighäusern bzw. schlüsselfertigen Häusern ist daher Gira mit seinen Smart-Home-Lösungen vertreten – so auch beim Familienunternehmen HUF HAUS im Westerwald.

Außenansicht vom HUF Haus
Innenansicht vom Eingangsbereich

Schmuckes Smart-Home-Fertighaus: Das HUF-Musterhaus ART 4 in Leipzig

Mit seiner markanten Fachwerk-Architektur hat sich der Hersteller in der Branche längst einen Namen gemacht. Erst vor knapp zwei Monaten wurde in Leipzig das Musterhaus ART 4 eröffnet – auch hier dominiert die unverwechselbare Optik aus Holz und Glas das Fassadenbild.

Die bodentiefen Fensterfronten lassen viel Licht ins Haus und sorgen für eine enge Verbindung der Wohnfläche mit dem liebevoll angelegten Außenbereich. Hier laden großzügige Pflanzflächen und eine Feuerstelle zum Entspannen ein. Bei der Gestaltung des Gartens wurde ebenso wie beim Haus ein besonderes Augenmerk auf Umwelt und Nachhaltigkeit gelegt.

Außenansicht zu Garten raus

Stilvoll und hell: So sieht das intelligente Fertighaus von innen aus

Drinnen setzt sich der grüne Charakter des Bauprojekts nahtlos fort: Bereits im Eingangsbereich erwartet den Besucher des smarten Fertighauses ein Indoor-Miniaturgarten mit Sukkulenten und man ahnt: In diesem Haus werden auch die kleinen Alltagspausen zu etwas Besonderem.

Bei der Planung stand für Architekt Alexander Huf das Thema Offenheit im Fokus und so begegnet man Innenwänden nur dort, wo sie notwendig sind. Eine perfekt ausgestattete Küche mit Theke und Weinkühlschrank sowie ein großzügiges Wellnessbad sorgen darüber hinaus für Urlaubsfeeling. Neben einer stilvollen Möblierung runden Details wie das Schalterprogramm Gira E2 die Inneneinrichtung ab – sowohl funktional als auch ästhetisch.

Küchenzeile minimalistisch dekoriert
Dachschräge im Badezimmer
Der Eingangsbereich ist trotz Treppe offen und lichtdurchflutet

„Mit einer Architektur der offenen Wohnraumgestaltung, die die Natur ins Haus holt, und einem intelligenten Raum- und Möbelkonzept können wir viel dazu beitragen, um das angenehme Gefühl von Urlaub dauerhaft in unserem zu Hause zu etablieren“, so der verantwortliche Interior-Designer Michael Baumann.

Ein Haus, das Sie versteht: Grenzenlose Möglichkeiten im Smart Home

Zu diesem Wohlgefühl leistet auch der Einsatz intelligenter Haustechnik einen entscheidenden Beitrag.

Über das kabelgebundene Gira KNX System lassen sich zahlreiche Geräte im Haus bequem steuern. Noch mehr Freiheiten ermöglicht Ihnen zudem eine IFTTT-Anbindung: IFTTT steht für „if this than that“ und verknüpft über eine simple „Wenn dies, dann das“-Logik verschiedene Vorgänge im smarten Zuhause. So macht sich der smarte Staubsauger-Roboter von Roomba im HUF-Musterhaus an die Arbeit, sobald ein festgelegtes Szenario eintritt – beispielsweise immer dann, wenn alle Personen Ihres Haushaltes das Gebäude verlassen haben.

Roboterstaubsauger fährt in seine +

IFTTT-Technologie: Mehr Möglichkeiten im Smart Home

Staubsauger, Heizung und Jalousien mit dem Wecker verbinden, um morgens entspannt in den Tag zu starten? Das ist nur eine der unzähligen Möglichkeiten, die IFTTT-Netzwerke bieten.

Dank einer integrierten Garage im Sockel eines Küchen-Unterschrankes sind sichtbare Ladestationen und lästige Stolperfallen Geschichte. Quelle: HUF Haus

Von nah und fern: So einfach lässt sich das smarte Fertighaus bedienen

Die Steuerung aller vernetzten Komponenten erfolgt im smarten Fertighaus über die Gira Smart Home App oder per Sprachbefehl. Möglich wird die Sprachsteuerung durch die Verknüpfung des Gira X1 Servers mit der Sprachassistentin Alexa. Durch sie lässt sich unter anderem das integrierte Soundsystem von Sonos ansteuern.

Außerdem ist die Bauherrenfamilie dank des Gira X1 in der Lage, Anpassungsmöglichkeiten über die Gira Smart Home App selbstständig vorzunehmen und sogar ganze Szenen zu hinterlegen – ohne eigens einen Elektrofachmann hinzuzuziehen. Über den Touchscreen der Gira G1 Bedienzentrale können Sie außerdem sämtliche Anwendungen von Licht und Jalousien über Multimedia bis hin zur Heizung auch komfortabel per Fingertipp steuern.

Gira G1 Steuereinheit im HUF Haus verbaut +

Gira G1: Die smarte Steuereinheit für Ihr Zuhause

Der Gira G1 ermöglicht es Ihnen, jegliche Funktionen individuell an Ihre Bedürfnisse, Vorlieben oder Bedingungen anzupassen.

Alle Funktionen auf einen Blick: Steuern Sie Ihr Smart Home mit der Bedienzentrale Gira G1. Quelle: HUF Haus Leipzig

Neben der Schnittstelle in die IoT-Welt, wie die IFTTT-Anbindung und Sprachsteuerung, garantiert das Gira S1 Fernzugriffsmodul ein smartes Extra: Über das Systemgerät lässt sich das intelligente Fertighaus auch von unterwegs einfach und sicher steuern – dank einer verschlüsselten Verbindung ist Fremdzugriff so gut wie ausgeschlossen.

Das schmucke HUF-Musterhaus überzeugt nicht nur von außen – auch die inneren Werte können sich sehen lassen. Ein stimmungsvolles Einrichtungskonzept und smarte Technik sorgen für ein hohes Maß an Wohnkomfort. Wir jedenfalls sind schon nach einem kurzen Besuch überzeugt: In diesen vier Wänden kommt definitiv Urlaubsfeeling auf.

Wie gefällt Ihnen das smarte Fertighaus von HUF HAUS? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Bauen mit Gira Hausplanung Smart Home
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren