Smart Home fürs Herz

„Schatz, was machen wir eigentlich am Valentinstag?“ – Wie wäre es mit ausschlafen, entspannen und sich von morgens bis abends verwöhnen zu lassen? Nein, dafür braucht es nicht unbedingt ein teures Wellnesshotel. Auch das Smart Home bietet maßgeschneiderten Komfort für die Romantik in kuschliger Zweisamkeit.

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres als von einem zärtlichen „Guten Morgen, Liebling“ geweckt zu werden. Im Smart Home lässt sich der Start in den Valentinstag aber noch perfektionieren. Sie kuscheln sich einfach noch eine Runde in die Federn, während das intelligente Lichtsystem einen Sonnenaufgang simuliert und Ihnen allmählich der Duft von frischem Kaffee in die Nase steigt.  

Perfekt getimter Start in den Valentinstag

Wenn die automatischen Jalousien schließlich den Blick auf einen wolkenschweren Februarhimmel freigeben, muss das nicht die Laune trüben. Immerhin werden Sie von Ihrem Lieblingslied und einer wohltemperierten Fußbodenheizung auf dem Weg vom Schlafzimmer ins Bad und in die Küche begleitet.

Dort hat nicht nur der Kaffeevollautomat schon ganze Arbeit geleistet, auch die Brötchen bräunen bereits im Backofen – so wie Sie es per Zeitschaltuhr vorprogrammiert haben. Dass vom Lachsaufschnitt bis zur Orangen-Ingwer-Marmelade alles für den ausgiebigen Brunch im Haus ist, steht außer Frage. Schließlich hält Sie der Kühlschrank stets per App über seinen Inhalt auf dem Laufenden und schreibt auch gerne mal Einkaufszettel. Nun braucht es nur noch Kerzen und eine Überraschungsnotiz, um Ihre bessere Hälfte zum gemeinsamen Frühstück zu locken.

Smarter Helfer für einen romantischen Tag

Control 19 Client, Quelle: Gira

Romantik mit System

Dass sich Licht, Musik und Küchengeräte exakt Ihren individuellen Wünschen zum Valentinstag anpassen, dafür sorgt der Gira HomeServer, der die technischen Abläufe unabhängig von Ihrer sonstigen Tagesroutine managt. So konnten Sie schon am Abend zuvor punktgenau einstellen, welche Geräte und Komponenten des KNX-Systems zu welcher Uhrzeit ihren Dienst antreten sollen. Passt die auserwählte Playlist oder das Dämmerlicht dann doch nicht so richtig zum romantischen Frühstücksambiente, lassen sich die Einstellungen flexibel per Smartphone- oder Tablet anpassen. 

All you need is … Wellness im eigenen Spa-Bad

Ebenso einfach verwandelt sich anschließend das Badezimmer in einen persönlichen Spa-Bereich. Mit einem Fingertipp auf den Gira Tastsensor schließen Sie die Jalousien, wählen die gewünschte Beleuchtung aus den vorprogrammierten Lichtszenarien und passen die musikalische Untermalung an das Wohlfühlprogramm an. In der Dusche verschmelzen dann Licht, Klang und Wasser zu einem individuellen Wellnesserlebnis. Bleibt nur die Frage, ob Sie sich mit Ihrem Partner auf ein Duschprogramm einigen können: Soll es ein belebender Regenschauer mit rhythmischer Musik und kräftigen Farben sein oder eher ein feiner, warmer Wasserschleier bei sanften Klängen und dezenten Tönen? Bei der smarten Komplettlösung von Connected Comfort lassen sich unterschiedliche Duschszenarien flexibel Ihren Wünschen anpassen

Mit Smart-Home-Lösungen erhöhen Sie Ihren Wohnkomfort

Erzeugen Sie die richtige Stimmung durch verschiedene Lichtszenarien, Quelle: Constantin Meyer / Copyright: Dornbracht, Gira, Revox

Hier spielt die Musik – dank Multiroom-System in jedem Raum

Der Valentinstag bietet auch mal wieder Gelegenheit zu zeigen, dass sich die gemeinsamen Tanzstunden doch ausgezahlt haben. Während Sie von der Küche über den Flur bis ins Wohnzimmer schweben, folgen Ihnen Takt und Melodie auf Schritt und Tritt – möglich macht es das Multiroom-Soundsystem von Revox. Über die Bedieneinheit Gira M217 oder M218 können Sie in jedem Raum auf Ihre digitale Musiksammlung zugreifen. Dabei lässt sich das Audiosystem auch mit dem Licht koppeln, um mit einem Tastendruck die ideale Beleuchtung zur Soundauswahl zu erhalten. 

Nach der Tanzeinlage können Sie anschließend von der Couch aus den richtigen Heimkino-Sound für den abendlichen Spielfilm einstellen.

Der Backofen ruft zum Candle-Light-Dinner

Während das Abendessen im Ofen gart, kuscheln Sie sich bei gedimmten Licht gemeinsam auf das Sofa. Dank smartem Küchenthermometer behalten Sie den Auflauf im Blick und können die Temperatur einfach auf dem Smartphone überprüfen. Der Ofen informiert Sie dann, wenn das Candle-Light-Dinner serviert werden kann. Köchelt noch eine Suppe als Vorspeise im Topf, sorgen Sensoren in der intelligenten Küche dafür, dass sich die Dunstabzugshaube automatisch dem Herdbetrieb anpasst.

Wie sieht für Sie ein perfekter Valentinstag aus? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Schlagwörter

Automatisierung Gebäudetechnik Smart Home Wohnkomfort

Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

  • |
  • Insights

  • |
  • Smart Living

  • |

Das kindgerechte Zuhause im digitalen Zeitalter

Schützen Sie Ihren Nachwuchs vor Gefahren im Haus

  • |
  • Insights

  • |
  • Smart Living

  • |

Der Gira X1 ist da – der Grundstein für Ihr smartes Zuhause

Mit Server und App zur intelligenten Steuerung eines Einfamilienhauses

  • |
  • Smart Living

  • |

Smart energiesparen

Mit intelligenter Gebäudetechnik die Kosten im eigenen Haus senken

Meistgelesene Artikel