Read the English version

Erholter Start in den Tag: Fünf smarte Schlaf-Gadgets

Im hektischen Alltag ist gesunder Schlaf wichtiger denn je. Für die Nachtruhe hat die Technik-Welt mittlerweile einige Innovationen hervorgebracht – weitaus mehr als nur die „Snooze“-Funktion am Wecker. „Smarter Schlaf“ ist ein Trendthema 2018, das die Smart-Home-Branche sowohl auf der imm cologne als auch der CES in Las Vegas beschäftigte.

Dreamlight: Schlafmaske mit Licht und Audiosystem

Alltagsgedanken lassen sich manchmal nicht so einfach ausknipsen wie das Nachtlicht. Die smarte Schlafmaske von Dreamlight könnte aber stundenlanges Schäfchenzählen überflüssig machen.

Beim Einschlafen sollen warm leuchtende LEDs im Augenbereich die Melatonin-Produktion anregen und so den Tag-Nacht-Rhythmus regulieren. Über die integrierten Lautsprecher erklingen beruhigende Naturgeräusche oder die Wunschplaylist vom Smartphone. In der Nacht erfassen verschiedene Sensoren Daten zur Schlafqualität, die sich mit der dazugehörigen App nicht nur auswerten, sondern auch optimieren lassen. Ein 6-Tage-Plan kann zum Beispiel nach einer Urlaubsreise über den Jetlag hinweghelfen. Nach seiner Premiere auf der CES 2018 sucht das smarte Schlaf-Gadget demnächst per Crowdfunding auf Indiegogo nach Unterstützern.

Quelle: Gadget News & Review/ YouTube
 

Balluga: Das interaktive Himmelbett

Die smarte Schlafstätte von Balluga lässt nichts unversucht, um optimale Bedingungen für gesunden Schlaf zu schaffen. Sie betten sich auf einer Schaumstoffmatratze, dessen Luftdruck per App reguliert werden kann. Ein integriertes Belüftungssystem leitet nach Bedarf warme oder kühle Luft durch die Matratze.

In der Nacht erfasst das Schlafsystem unter anderem die Herzfrequenz, Bewegung sowie Körpertemperatur und wertet die Schlafgewohnheiten über die dazugehörige App aus. Neben einer Massagefunktion soll das smarte Bett ebenfalls eine Anti-Schnarch-Lösung mitbringen. Bisher fand die Crowdfunding-Kampagne von Balluga allerdings noch nicht genug Unterstützer. Die Einzelmatratze soll voraussichtlich für umgerechnet 1.050 Euro erhältlich sein.

Quelle: Balluga/ YouTube
 

Smart Nora: Gesunder Schlaf dank Schnarch-Stopper

Jede Nacht dasselbe Lied: Lautes Schnarchen durchdringt die ersehnte Stille. Das intelligente Luftkissen Smart Nora möchte sowohl dem Verursacher als auch schlaflosen Zuhörern eine erholsame Nacht bereiten. Sobald der Geräuschsensor auf dem Nachttisch ein Schnarchen registriert, pumpt Nora lautlos Luft in eine Kisseneinlage. Dadurch wird die Kopflage des Betroffenen leicht verändert, die Rachenmuskulatur angeregt und das störende Geräusch verstummt. Die beste Nachricht zum Schluss: Das smarte Schlaf-Gadget lässt sich an jede Kissengröße anpassen, eignet sich auch für Seiten- und Bauchschläfer und ist bereits für umgerechnet 270 Euro erhältlich.

Mit Nokia Sleep die Nachtruhe steuern

Nokia Sleep setzt ebenfalls auf gesunden Schlaf mit System. Dafür erfasst die sensorische Schlafmatte diverse Vitalwerte wie die Herzfrequenz und Schlafphasen. Via WLAN synchronisiert sich das Schlaf-Gadget automatisch mit dem Smartphone, auf dem die Health Mate App einen Schlaf-Index erstellt. So erhalten Sie täglich Auskunft über die Qualität der Nachtruhe. Das Schlaf-Gadget der Nokia Health-Serie ist ab dem 10. April 2018 erhältlich.

Schlaf-Gadget
Schlaf-Gadget
Schlaf-Gadget
Schlaf-Gadget
Schlaf-Gadget
 

SleepLine Sensor: Das kontaktlose Schlaflabor

Sie wälzen sich trotzdem noch schlaflos durch die Kissen? Warum, erfahren Sie vielleicht, wenn Sie den Schlafsensor der SleepLine-Serie von Beurer unter der Matratze platzieren. Völlig kontaktfrei soll das Schlaf-Gadget die Bewegung, Herz- und Atemfrequenz erfassen und Schlafphasen erkennen.Via Bluetooth landen die Werte auf Ihrem Smartphone und werden von der kostenlosen SleepExpert-App aus dem Apple- und Google Play Store in einem Schlaftagebuch protokolliert.

Auf Basis dessen liefert die App personalisierte Tipps für eine bessere Nachtruhe. Der Sensor ist für etwa 120 Euro in verschiedenen Online-Shops erhältlich.

Gerädert in den Tag starten muss dank cleverer Helfer niemand mehr. Ob die Schlaf-Gadgets tatsächlich Träume wahrwerden lassen, lässt sich allerdings nur im Selbstversuch herausfinden.

Wir wünschen Ihnen in jedem Fall erholsame und gute Nächte - ganz egal ob mit oder ohne Schlaf-Gadgets.

Quelle: BeurerGmbH / YouTube

Was verschafft Ihnen eine ruhige Nacht und gesunden Schlaf? Teilen Sie Ihre Tipps mit uns. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Innovation Smart Home Smart Living
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.