Alles andere als eintönig: Outdoor-Tapeten für Ihre Außenfassade

Moderne Tapeten bieten eindrucksvolle Möglichkeiten für die Wandgestaltung und lassen Innenräume schnell in neuem Glanz erstrahlen.

Warum nicht also auch draußen tapezieren? Mit innovativen Outdoor-Tapeten wird jede Hausfassade zum Highlight. Wir zeigen Ihnen, wie das aussehen kann.

Tapeten für die Außenwand: Kann man draußen überhaupt tapezieren?

Draußen tapezieren – geht das überhaupt? Herkömmliche Tapeten sind für den Außeneinsatz auf jeden Fall nicht geeignet. Feuchtigkeit sowie andere Umwelteinflüsse würden sie innerhalb kürzester Zeit ruinieren.

Für den Einsatz im Freien haben Hersteller deshalb spezielle Outdoor-Tapeten entwickelt. Ihr Prinzip ist dem von Innentapeten ganz ähnlich – mit einem Unterschied: Outdoor-Tapeten werden aus einer robusten Glasfaser-Struktur mit einer wetterbeständigen Harzschicht gefertigt, die die Tapete vor Witterungsschäden, Vergilbung und Abgasen schützt.

Die Tapete kann auf Zementoberflächen, Wärmeschutzabdichtungen und bemalten Wänden angebracht werden. Ein weiteres Plus: Durch ihre besonderen technischen Eigenschaften können Außentapeten sogar die Stabilität des Mauerwerks erhöhen.

Tipp: Die Auswahl an Outdoor-Tapeten ist mittlerweile beachtlich und bei den Designs geht es alles andere als zurückhaltend zu. Beginnen Sie daher am besten erst einmal mit einer einzigen Außenwand, meist lässt sich dadurch schon ein eindrucksvoller Effekt erzielen.

Großräumiges Außenpatio mit Wohnzimmer-Flair

Grenzenlose Kreativität: Outdoor-Tapeten von InstabileLab

Sämtliche Entwürfe können beim italienischen Hersteller InstabileLab auch draußen verwendet werden. Extravagante Designs bestimmen die gesamte Kollektion. Das Modell „Rose Garden“ zaubert zum Beispiel ein wildromantisches Blütenmeer an Ihre Fassade. Die Außentapete „Labyrinth“ ist von antiken Vorbildern inspiriert und zieht mit ihrem auffälligen Muster alle Blicke auf sich.

Im Projekt „Custom-me“ setzt sich das Tapeten-Design auch auf der Einrichtung fort, so dass jedes einzelne Möbelstück Teil einer raffinierten Gesamtgrafik wird. Stühle, Vorhänge und vieles mehr – jedes Möbel und Accessoire, das Instabilelab im Katalog führt, kann im Stil der Tapeten individuell gestaltet werden. Das gilt unter anderem auch für den Außenbereich, vor allem bei Wandtapeten, Blumenvasen und bei einem speziellen Stoff: So entstehen Terrassen oder Hauseingänge wie aus einem Guss – im Partnerlook mit der Fassade.

Hausfassade mit Blumenmuster tapeziert.

Außentapeten von Wall & Deco: Alles, außer gewöhnlich

Bei den Outdoor-Tapeten von Wall & Deco dominieren geometrische Formen und abstrakte Muster. Die Farbgebung ist von dezenten Grau- und Beigetönen geprägt, aber auch kräftige Farben gibt es im Sortiment.

Unter den zahlreichen Entwürfen des italienischen Herstellers finden sich zahlreiche fantasievolle Prints aus der Tier- und Pflanzenwelt. Großformatige Blumenbouquets ziehen sich auf der Außentapete „Flo“ über mehrere Etagen.

Und auf dem Modell „Frush“ ranken belaubte Zweige grau auf hellem Grund – beinahe so, als würde ein Baum seine Schatten auf das Haus werfen.

Wir sind hin und weg von der Idee, Außenwände zu tapezieren und statten in Gedanken schon ganze Straßenzüge mit den aufregenden Designs aus. Was für eine großartige Abwechslung inmitten der eintönigen Beton- und Ziegeloptik. Finden Sie nicht?

Was halten Sie von Outdoor-Tapeten: Spannende Eyecatcher oder doch etwas zu abgedreht? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

Hausbau Wandgestaltung Wohntrends
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren