Bye, bye Fast Furniture: Wie der Trend Natural Luxury die Wohnzimmer erobert

Massenkonsum war gestern: Der „Greta-Effekt“ hat unser Umweltbewusstsein geschärft – immer mehr Menschen wollen selbst einen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten. So befindet sich auch die Möbelbranche mitten in einer Trendwende von Fast Furniture hin zu hochwertigen, langlebigen und umweltverträglich produzierten Einrichtungslösungen.

Rückbesinnung auf die Natur

Die Natur ist unser Habitat, doch im Verlauf vieler Jahrzehnte ist immer mehr Distanz entstanden. Jetzt erobert sie sich die Natur ihren Platz zurück – auch in unsere Wohnzimmer. Der Grund: In den Köpfen vieler Konsumenten und Hersteller findet eine Rückbesinnung aufs Wesentliche statt. Nachhaltige Rohstoffe aus lokaler Produktion und zeitlos-schlichte Designs sind wieder en vogue. Auch das traditionelle Möbelhandwerk erlebt eine Renaissance.

Collage Einrichtungstrend “Natural Luxury”

Natural-Luxury-Möbel: langlebig, hochwertig, natürlich

Was zeichnet Natural Luxury aus? Zum einen die Art der Herstellung. Die Einrichtungsgegenstände werden umweltfreundlich und hochwertig produziert. Sie sollen zudem möglichst lange halten – eine hohe Langlebigkeit ist hier das A&O.

Zum anderen weisen Natural-Luxury-Möbel eine besondere Farbgebung und Formensprache auf. Weiche Kanten und fließende Übergänge sind besonders charakteristisch. Die Formensprache ist reduziert – ohne kühl oder nüchtern zu wirken. Spiegelglatte Hochglanzfronten werden durch ein samtig-mattes Finish ersetzt und statt greller Farben begegnen uns vermehrt sanfte und natürliche Nuancen.

Luxuriöse Einrichtungsgegenstände aus natürlichen Materialien

Organische Formen, funktionales Design und natürliche Materialien bestimmen deshalb auch die aktuelle Kollektion des dänischen Möbelherstellers Bolia. Hier steht die Natur im Mittelpunkt. Ziel der Designer sind langlebige Möbel, die unterstützen eine ruhige Wohnatmosphäre zu schaffen, die uns einen Rückzug vom hektischen Alltag bietet. Die modularen Sofas aus der Aya-Serie laden zum Entspannen ein und verbinden dabei luxuriöse Ästhetik mit nachhaltiger Handwerkskunst.

Wohnzimmer in neutralen hellen Farben.

Auch die spanische Designmarke Let’s Pause setzt auf luxuriös anmutende und natürliche Einrichtungsgegenstände. Ihre charismatischen Kleiderstangen, Ablagen und Ständern setzen Ihre komplette Garderobe in Szene – dank des minimalistischen Designs aus Pappelholz und Halfagras.

Unser persönliches Highlight: Das von der Decke hängende Regal Vedra bringt Eleganz und Persönlichkeit in den Raum, ohne sich in den Vordergrund zu drängen.

Hängendes Regal von Vedra in Naturoptik.

Handarbeit liegt im Trend

Durch den Einsatz zeitloser Designklassiker vereint der Wohntrend Natural Luxury aber auch die Sehnsucht nach dem Besonderen mit dem Ideal zurückhaltender Eleganz. Hans J. Wegners CH24 – auch bekannt als „Wishbone Chair“ – gehört ohne Frage zu den einprägsamsten Sitzmöbeln des 20. Jahrhunderts. Das ikonische Möbelstück mit der charakteristischen Lehne ist seit 70 Jahren in Produktion und wird heute von Carl Hansen & Søn gefertigt.

Das dänischen Traditionshaus, das seine Geschäfte schon in der dritten Generation betreibt, stellt Möbel nur von Hand her. In diesem Jahr legt es nun den Wishbone Chair neu auf: Die diesjährige Sonderedition des Stuhls besteht aus exklusivem Mahagoni, das FSC-zertifiziert ist. Seine Sitzfläche besteht aus 120 Metern Papiergarn, welches aufwendig mit dem Gestell verwoben wird. Über 100 Fertigungsschritte in Handarbeit garantieren höchste Qualität und herausragenden Sitzkomfort.

Handgefertigte Esszimmermöbelstücke.

Natürliche Werkstoffe fit für die Zukunft machen

Holz ist eines der beliebtesten Materialien bei der Einrichtung mit Natural Luxury. Als „Wohnlichkeitsgarant“ bringt es Wärme in den Raum und ist auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit eine gute Wahl. Lediglich im Badezimmer hat der Rohstoff einen schweren Stand – denn mit Wasser verträgt er sich bekanntlich nicht besonders gut. Das finnische Unternehmen Woodio Oy hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, aus Holz einen wasserfesten Werkstoff zu entwickeln.

Das Ergebnis: Ein völlig neuartiges Material in Form eines Verbundstoffes aus Holzschnitzeln – formbar und äußerst beständig. „Nachhaltigkeit allein verkauft sich nicht. Die Leute wollen Produkte, die gut aussehen“, so Gründer Petro Lahtinen. Und die bekommen sie auch: Die ungewöhnliche Optik des Werkstoffes ist zweifellos ästhetisch und modern, die Formgebung puristisch und zeitlos. Auf der Messe ISH in Frankfurt wurde Woodio deshalb sogar beim renommierten Wettbewerb „Design Plus“ ausgezeichnet.

Badewanne aus Holz.

Aus Alt mach Neu: Recycling und Upcycling sind angesagt

Nachwachsende Rohstoffe stehen bei Natural Luxury hoch im Kurs, doch immer mehr Designer gehen sogar noch einen Schritt weiter: Sie fertigen Recyclingmöbel aus gebrauchten Materialien – sogar aus Abfall. Das ist nicht nur sehr nachhaltig, sondern kann sogar erstaunlich elegant aussehen, wie der flämische Hersteller B.I.C. Carpets beweist. Sein Teppich Haven besteht zu 60 Prozent aus Nylon, das aus alten Fischernetzen und anderem Plastikmüll gewonnen wurde.

Auch die Design-Brüder Fernando und Humberto Campana verwenden zur Herstellung ihrer Möbel Dinge, auf die sie in ihrem Alltag stoßen, und verhelfen ihnen so zu neuem Leben.

Neben vielen unkonventionellen Upcycling-Entwürfen entstand so die charmante Tischlampe Bambu. Mit ihrem naturbelassenen Rattanschirm auf einem Gestell aus cremeweiß lackiertem Stahl sorgt sie für eine gemütliche Raumatmosphäre. Der bernsteinfarbene Zwischenschalter setzt dabei einen besonderen Akzent in der Komposition.

Natural Luxury an der Wand: Akzente setzen mit Esprit

Apropos Schalter: Auch an der Wand können Sie mit Natural Luxury spannende Akzente setzen: Die Designlinie Gira Esprit Linoleum-Multiplex ist die ideale Wahl für Einrichtungskonzepte, bei denen elegante Formen und natürliche Materialien im Fokus stehen. Durch die Kombination zweier nachhaltiger Werkstoffe besticht der Schalter durch Ästhetik und guter Umweltverträglichkeit.

Gira Esprit Linoleum-Multiplex +

Natürlich: Gira Esprit Linoleum-Multiplex

Die Designlinie Gira Esprit Linoleum-Multiplex harmoniert perfekt mit natürlichen Wohnstilen und minimalistischer Einrichtung.

Ein Schalter, viele Facetten: Die Designlinie Gira Esprit Linoleum-Multiplex macht auch einfache Ein-Aus-Schalter zum Hingucker. Quelle: Gira

Eine stilvolle Alternative ist auch der Gira Esprit in Bronze: Der warme Farbton und die seidene Haptik passen hervorragend zu einem natürlich-elegantem Wohnambiente. Probieren Sie am besten mit dem Gira Designkonfigurator aus, welche Variante am besten mit Ihrer Einrichtung harmoniert.

Nachhaltige und hochwertige Möbel sind ein Investment für unser Wohlbefinden und in die Zukunft unseres Planeten. Bleibt zu hoffen, dass Natural Luxury bald nicht nur ein Trend, sondern ein Standard in der Möbelwelt wird. uns als Trend noch lange begleiten wird.

Wie gefällt Ihnen der Trend Natural Luxury? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

Einrichtungsideen Nachhaltigkeit Wohntrends
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren