Außen ungeschliffen, innen zeitlos: Hinter diesem schwarzen Monolithen steckt ein modernes Wohnhaus

Ein schwarzes Haus in der Natur ist an sich schon ein Blickfang. Wenn auch noch die Form des Gebäudes keiner Regelmäßigkeit folgt, ist es das beste Beispiel dafür, wie bei einem privaten Bauprojekt außergewöhnliche Architektur entstehen kann.

Schwarzer Monolith: So ungeschliffen wie die Landschaft

Auf einem Grundstück nordwestlich von Göteborg hat eine dreiköpfige Familie ihre Idee von einem einzigartigen Wohnhaus verwirklicht. Von vornherein hatten die Bauherren sehr konkrete Vorstellungen von ihrem neuen Eigenheim und wandten sich für die Umsetzung an den Architekten Johannes Norlander.

Nach seinem Entwurf entstand unter dem Projektnamen „Tumle“ ein skulpturaler Neubau, bei dem keine Seite der anderen gleicht. Die markante Form basiert auf einem unregelmäßigen Hexagon. Die Holzrahmenkonstruktion ist mit pulverbeschichtetem, schwarzem Wellblech verkleidet, das nur von einzelnen, quadratischen und rechteckigen Fenstern durchbrochen wird. So erscheint das Wohnhaus aus der Ferne wie ein schwarzer Edelstein in der Natur.

Dieses moderne Wohnhaus ist mit smarter Technik ausgestattet

Modernes Traumhaus mit Ecken und Kanten

Das moderne Einfamilienhaus ist bis in den letzten Winkel durchdacht. Die Ecken und Kanten resultieren aus der Überlegung, wie die Wohnfläche aufgeteilt sein soll und welche Ausblicke sich daraus ergeben. Egal, von welchem Raum und welcher Seite die Bewohner nun nach draußen schauen: Ihnen ist eine einzigartige Aussicht auf die schwedische Wald- und Berglandschaft garantiert.

Der Wohnraum verteilt sich auf zwei Ebenen und insgesamt 168 Quadratmeter. Im Erdgeschoss befinden sich neben einem großzügigen Wohnzimmer und der Küche auch ein Hauswirtschaftsraum sowie ein WC. Eine weiße Treppe führt ins Obergeschoss, das drei Schlafräume, ein Bad und ein offenes Arbeitszimmer beherbergt. Trotz der unregelmäßigen Architektur gibt es genügend Platz, denn geschickt angeordnete Einbauschränke schaffen ausreichend Stauraum. Die vielen Abstellflächen in der Küche erleichtern das gemeinsame Kochen.

Puristisches Design prägt die Innenausstattung

Im Gegensatz zur dunklen Fassade präsentiert sich der lichtdurchflutete Innenraum in einem einladenden, strahlenden Weiß. Einzig der silbergraue Fußboden und die schwarzen Fensterrahmen unterbrechen die homogene Farbgebung.

Passend zur geradlinigen Gestaltung und den hellen Wänden empfahl der Architekt den Bauherren den Gira Flächenschalter in Reinweiß glänzend. Die schlichte Schalterserie rundet die puristische Innenausstattung nicht nur optisch ab, sondern bietet mit seiner großen Bedienfläche und über 200 möglichen Smart-Home-Funktionen auch praktische Vorzüge im Alltag.

Das „Wohnhaus Tumle“ bei Göteborg zeigt auf beeindruckende Weise, wie außergewöhnliche Architektur eine unbebaute Landschaft gestalten und bereichern kann. Wenn auch Sie gerne in einem modernen Zuhause wohnen möchten, bietet Ihnen der Gira Home Assistent Inspiration.

Vom Lichtschalter bis zu Smart-Home-Geräten liefert das digitale Tool in nur drei Schritten personalisierte Tipps für die technische Innenausstattung.

Wie gefällt Ihnen das moderne Wohnhaus bei Göteborg? Haben Sie weitere außergewöhnliche Bauprojekte entdeckt? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Gira Referenzen Smart Home
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.