Die neue Türstation aus dem Gira System 106

Die Türstation ist der erste Berührungspunkt zwischen Besucher und Gebäude. Damit sich dieser willkommen fühlt, zählt natürlich auch hier der erste Eindruck. Das neue Gira System 106 wird dieser, aber auch vielen anderen Aufgaben gerecht. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Entwicklung moderner Türkommunikation präsentiert Gira ein System, das keine Wünsche offenlässt.

Gira System 106: flexibel und nachhaltig

Die Technik, die sich hinter dem System 106 verbirgt, besteht aus mehreren Modulen, die individuell und sehr flexibel miteinander kombinierbar sind. Für Sie bedeutet das: maximale Flexibilität bei minimalem Installationsaufwand. Beim Rohbau muss nur das Gehäuse montiert werden,  Module werden dann ganz nach Bedarf hinzugefügt. 

Zudem wurde bei der Entwicklung und der Materialwahl des Systems 106 großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Denn: Die Anlage zeichnet sich dadurch aus, dass es auch für den Rückbau äußerst umweltfreundlich gestaltet wurde, da sich alle verbauten Materialien vollständig voneinander trennen lassen. Der beschichtete Zinkdruckguss des Gehäuses und die Designfronten sind recycelbar und alle Kunststoffteile lassen sich von der Platine lösen, sortenrein trennen und ebenfalls wiederverwerten.

Das neue Gira System 106 überzeugt mit modernem Design und smarter Technik

Für jede Fassade das passende Design

Die metallenen Frontplatten des Systems sind neben gebürstetem Edelstahl auch in eloxiertem Aluminium oder mit weiß lackierter Oberfläche erhältlich. So finden Sie für jedes Gebäude die passende Ausführung. Durch das hochwertige Material und die sorgfältige Verarbeitung wirkt die Türkommunikationsanlage zudem zeitlos, puristisch und edel. Für eine gute Lesbarkeit sind die Module im Dunkeln hinterleuchtet. Diese Optik fällt Ihren Gästen mit Sicherheit ins Auge.

Modular zu individueller Türkommunikation

Die einfachste Variante ist das Türstationsmodul als kompaktes Sprachmodul mit Ruftaster. Für ein Mehrfamilienhaus kombinieren Sie das Sprachmodul mit dem Ruftastenmodul und der gewünschten Anzahl an Tastern, die Sie in verschiedenen Varianten individuell beschriften lassen können. 

Möchten Sie stets im Blick haben, was vor Ihrer Haustür passiert, so ergänzen Sie die Türkommunikation einfach durch das Kameramodul.

Der modulare Aufbau erlaubt beliebige Kombinationen und Anordnungen und lässt jederzeit Raum für Erweiterungen und Änderungen. Ein Blindmodul dient dabei als temporärer Platzhalter und mit dem Infomodul integrieren Sie auch Hausnummer, Firmenlogo oder andere Informationen in das stimmige Gesamtbild. Nicht zuletzt zeigt das Anzeigemodul Ihrem Besucher, wann er zum Sprechen aufgefordert ist oder die Tür geöffnet wird. Egal, welche Module Sie wählen, das System 106 führt Sie sicher zu Türkommunikation auf höchstem Niveau.

Wie gefällt Ihnen das Gira System 106? Überzeugen Sie Design und Funktionalität? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Schlagwörter

Gebäudetechnik Innovation Smart Home Türsprechanlage

Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

  • |
  • Insights

  • |
  • Smart Living

  • |

Moderne Kommunikation im smarten Zuhause: Sicherheit bei jedem Klingeln

Der Türkommunikations-Konfigurator unterstützt bei der Wahl der richtigen Sprechanlage

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |
  • Insights

  • |

Mehr Optionen: Die beliebte Schalterserie E2 glänzt mit neuen Design-Möglichkeiten

Giras Klassiker ist nun auch in Edelstahl und als wandbündige Variante erhältlich

  • |
  • Insights

  • |
  • Smart Living

  • |

Smart Home Steuerung: die intelligente Bedienzentrale Gira G1

Der schnelle Weg zu einer intuitiven Steuerung von Licht, Jalousie und Co.

Meistgelesene Artikel