Moderne Innentüren: Mit dem richtigen Design runden Sie Ihr Wohnkonzept ab

Türen sind Grundbestandteil jeder Innenausstattung und zählen ähnlich wie Treppen zu den dauerhaften Stilelementen in Ihrem Zuhause. Umso wichtiger ist es, dass moderne Innentüren auch noch nach Jahren Ihrem Geschmack und persönlichen Design-Vorstellungen entsprechen.

Moderne Innentüren sind weit mehr als Raumtrenner

Innentüren dienen in erster Linie dazu, Räume voneinander abzugrenzen und diese zu schließen. Da sie diese aber auch verbinden, sollten die Eigenschaften der Türen zu den jeweils angeschlossenen Räumlichkeiten passen. Bei modernen Innentüren, die oft genutzte Räume wie Wohnzimmer und Küche verbinden, ist neben der Optik auch die Wärmedämmung ein wichtiger Faktor.

Badezimmertüren sollten zum Schutz gegen die hohe Luftfeuchtigkeit vollständig versiegelt sein. Bei Türen zu Schlaf- und Kinderzimmern ist eine gute Schalldämmung vorteilhaft.

Neben den zweckgebundenen Eigenschaften gewinnen moderne Innentüren auch für die Gestaltung von Wohnbereichen an Bedeutung. Beim Innenausbau oder einer Renovierung haben Sie die Wahl zwischen vielfältigen Ausführungen, die sich nicht nur im Design, Material und der Haptik unterscheiden, sondern auch in der alltäglichen Nutzung.

Schlichte hellgraue Innentür

Klassische Anschlagtür oder platzsparende Schiebetür?

In Wohnräumen kommen vor allem klassische Anschlagtüren zum Einsatz. Diese sind als glatte Innentüren oder flächenbündige Rahmentüren in vielfältigen Materialien, Farben und Oberflächen erhältlich.

In kleinen Wohnräumen und auf beengter Fläche sind jedoch auch Schiebetüren eine Überlegung wert. Diese haben im Gegensatz zu Anschlagtüren keinen Schwenkbereich, der frei bleiben muss, und sparen somit eine Menge Platz. Da Schiebetüren nicht allzu alltäglich sind, können sie in modernen Designvarianten auch echte Hingucker sein.

Moderne Innentüren in vielfältigen Looks

Bei den Materialien moderner Innentüren ist vor allem zwischen Massivholz- und Holzwerkstofftüren zu unterscheiden. Vorteil der Massivholz-Variante: Sie verfügt über eine natürliche Wärme- und Schalldämmung.

Im Gegenzug können sie sich bei Temperaturschwankungen allerdings leichter verziehen als Holzwerkstofftüren. Eine besonders elegante und praktische Variante sind Ganzglastüren oder moderne Innentüren mit einem gläsernen Lichtausschnitt. Diese ermöglichen einerseits eine räumliche Abgrenzung, wirken aber trotzdem raumverbindend und lassen zudem viel Tageslicht hindurch.

Große Glastür mit weißen Rahmen

Die CPL-Tür als Alternative zu Holz und Glas

Zunehmend beliebter werden moderne Innentüren aus sogenanntem CPL (Continuous Pressure Laminate). Diese bestehen aus einer mehrschichtigen Laminat-Oberfläche und gelten als besonders strapazierfähig, kratzfest und pflegeleicht. Durch ihre hohe Widerstandsfähigkeit eignen sich CPL-Türen ideal für stark frequentierte Wohnbereiche oder auch die intensive Benutzung im Familienalltag mit Kindern und Haustieren. Zudem können die bedruckten Dekorpapiere der CPL-Deckschicht nahezu jedes Design annehmen und sogar den authentischen Look von Naturmaterialien wie Holz imitieren.

Moderne Innentüren bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten

Ein Klassiker bei der Innenausstattung sind weiße Türen, die durch ihre neutrale Farbgebung in jede Einrichtung und zu jedem Bodenbelag passen. Soll die Gestaltung nicht allzu puristisch und schlicht sein, können dunkle Türgriffe an hellen Innentüren ein toller Blickfang sein. Die schwarz-matten Beschläge und Türgriffe von Hewi setzen zum Beispiel einen gelungenen Kontrast zu einheitlich weißen Wänden und Türen. Auch die schwarz-matten Ellisse-Griffe von Grauthoff bieten Design-Enthusiasten zusätzlichen Gestaltungsspielraum. Die Rosette ist besonders schmal und wirkt deshalb sehr elegant. Daneben rundet der Wandschalter Gira E2 in Schwarz matt das kontrastreiche Gesamtbild ab.

Türgriff in matt schwarz bei einer weißen Tür.

Profitipp: Ihnen ist wichtig, dass Ihre Innentüren und Türgriffe mit anderen Ausstattungselementen farblich harmonieren? Dann könnte die „Plug In“-Drücker von Grauthoff in Kombination mit den Schalterdesignlinien Gira E2, E3 oder Esprit etwas für Sie sein.

Der Hersteller bietet an, die Tür und den Türdrücker in RAL- oder NCS-Farbtönen zu lackieren, sodass sie eine perfekte Ergänzung zu den Gira Designlinien sind.

Die „Plug In“-Drücker von Grauthoff in Kombination mit der Schalterdesignlinie Gira E3. +

Gira E3 – mit seidenmatter Oberfläche

Das Schalterdesign Gira E3 punktet nicht nur mit seinen abgerundeten Ecken, sondern auch mit einer besonderen Haptik.

Stimmen Sie Ihre Lichtschalter und ürgriffe aufeinander ab um für mehr Harmonie in Ihrer Inneneinrichtung zu sorgen. Quelle: Grauthoff

Was kostet eine gute Innentür?

Letztendlich spielen bei der Planung der Innenausstattung und -türen natürlich auch die Kosten eine Rolle. Die Preise für moderne Innentüren variieren erheblich je nach Türart und Material. Ohne Einbau sollten Sie für eine einfache, glatte Innentür mit 30 bis 50 Euro rechnen. Für Innentüren aus Ganzglas oder mit Glasfüllung wird es schnell doppelt so viel.

Bei einer rustikalen Landhaus-Tür aus hochwertigem Massivholz oder einer zweiflügligen Innentür kann der Preis bis in den vierstelligen Bereich steigen.

Für welche Innentüren Sie sich auch entscheiden: Fest steht, sie sind weit mehr als ein simpler Raumtrenner, sie können einem Wohnraum ein ganz neues Ambiente verleihen.

Glas, Holz oder CPL-Tür: Welche modernen Innentüren sind Ihr Favorit und gestalten Ihr Zuhause? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Einrichtungsideen Hausplanung Wohntrends
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren