Moderne Arbeitswelten: Die Trends der Orgatec 2018

Die neusten Trends, Innovationen und visionäre Konzepte für die Arbeitswelt der Zukunft gibt es in dieser Woche auf der Orgatec in Köln zu entdecken. Die Leitmesse für Arbeitskultur lädt Planer, Architekten, aber auch Personaler dazu ein, zukünftige Arbeitswelten in allen ihren Facetten zu entdecken. Denn die Arbeitswelt wandelt sich seit einigen Jahren grundlegend. Auslöser dafür sind die Digitalisierung, neue Formen der Konnektivität, Globalisierung und der demographische Wandel.

Aufgrund dieser neuen Anforderungen an unsere Arbeit ist eine Transformation hin zu New-Work-Konzepten unausweichlich. Dabei gilt es aber nicht nur traditionelle Arbeitsstrukturen aufzubrechen, sondern auch die Arbeitskultur der Unternehmen zu verändern. Doch wie kann das gelingen? Diesen Fragen gehen Experten weltweit nach. Einige ihrer Erkenntnisse wurden auf der diesjährigen Orgatec vorgestellt.

Orgatec 2018: moderne Arbeitsumgebung

New Work ist kein Trend, sondern die Basis zukünftigen Erfolgs

Zur erfolgreichen Umsetzung von New-Work-Konzepten sind jetzt vor allem zukunftsfähige Raumkonzepte, aber auch flexible und vernetzte Bürolösungen nötig, die die kollaborative Zusammenarbeit in Büros fördern und den kulturellen Wandel eines Unternehmens unterstützen. Das stellt Planer und Architekten genauso wie Personaler vor eine große Herausforderung. Denn auch bestehende Arbeitsumgebungen müssen sich ändern, damit Unternehmen für Arbeitnehmer attraktiv bleiben und den neuen Anforderungen an moderne Arbeitswelten gerecht werden.

Das zeigt die gemeinsame Studie „Wirksame Büro- und Arbeitswelten“ des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und der designfunktion Gruppe, die im Trendforum der Orgatec vorgestellt wurde. Die Studie ergab, dass in sogenannten Multispace-Arbeitsumgebungen die Arbeitgeberattraktivität signifikant positiver bewertet wird und Zusammenarbeit stärker gelebt wird als in anderen Büroformen. Doch was versteht man unter Multispace?

Orgatec 2018: Multispace

Multispace: Die Büroform der Zukunft

Eine Multispace-Arbeitsumgebung ist genau genommen keiner Büroform eindeutig zuzuordnen. Es handelt sich dabei mehr um eine Mischform, die verschiedene Büroformen miteinander kombiniert und Mitarbeitern unterschiedliche Möglichkeiten zur Ausübung ihrer Tätigkeiten anbietet. Dazu gehören geschlossene Meeting-Räume genauso wie offene Büroflächen und Rückzugsmöglichkeiten.

Denn für eine erfolgreichen Zusammenarbeit in einer Multispace-Umgebung sind nicht nur kollaborative Bereiche relevant, die Kommunikation und Austausch fördern. Genauso wichtig sind Ruhezonen, damit sich Mitarbeiter auf Wunsch zurückziehen können, um bestimmte Arbeiten ungestört auszuführen oder auch, um einen Augenblick Erholung zu finden.

Orgatec 2018: Multispace

Vom einfachen Büromöbel zum modularen Mulitifunktionswunder

Häufig geht diese neue flexible Aufteilung mit einem non-territorialen Bürokonzept einher, sodass die verschiedenen Arbeitsplätze flexibel von allen Mitarbeitern genutzt werden können. Um mit dieser Entwicklung Schritt halten zu können, wird Büroeinrichtung immer variabler. Das zeigt sich auch auf der diesjährigen Orgatec. Die Aussteller zeigen eine große Bandbreite an modernem Mobiliar, das Mobilität, Kreativität und Flexibilität in den Mittelpunkt stellt.

Darunter auch zahlreiche modulare Baukastensysteme, die sich jederzeit umstellen, erweitern oder reduzieren lassen. Wie wichtig Flexibilität und Agilität in der heutigen Arbeitswelt sind, hat auf der der Orgatec 2018 vor allem der Büromöbelspezialist Vitra (Halle 5.2) thematisiert. Unter dem Titel „WORK“ haben die Designer Sevil Peach, Barber & Osgerby und Konstantin Grcic drei Raumkonzepte für die zunehmende Verschmelzung von Büro und öffentlichem Raum gestaltet. Sollten Sie die Gelegenheit haben, besuchen Sie diesen Ausstellungsbereich, der in aller Deutlichkeit zeigt, welchen Wandel Arbeitskultur gerade durchlebt.

Orgatec 2018: moderne Arbeitsumgebung

Arbeitswelten werden wohnlich

Aber nicht nur Büro und öffentlicher Raum verschmelzen vermehrt. Das Arbeitsumfeld wird auch wohnlicher und Büromöbeln gleichen immer mehr ästhetischer Wohnzimmereinrichtung. Einige, der auf der Orgatec gezeigten Neuheiten, haben das Potenzial als stylisches Wohnmöbel durchzugehen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass neben Vitra auch bekannte Designlabels wie Norman Copenhagen, Muuto, Menu, BoConcept oder COR auf der Orgatec ihre Innovationen präsentieren. Beim Schlendern durch Halle 10 und 11 hatten wir fast das Gefühl, wir hätten uns auf die alljährlich im Januar stattfindende imm Cologne verirrt

Natürlich gibt es einen guten Grund dafür: Ein angenehmes Umfeld sorgt für mehr Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, fördert die Kreativität und steigert zugleich die Attraktivität eines Unternehmens für Bewerber. Durchdachte Lounges, komfortable Ruhezonen und andere stylische Office-Bereiche gewinnen daher zunehmend an Bedeutung. Auf der Orgatec strahlen entsprechend ausgefallene Entwürfe in kräftigen Knallfarben oder pudrigen Pastelltönen um die Wette, um Besucher einzuladen Platz zu nehmen und sich selbst vom Komfort der Möbel zu überzeugen.

Orgatec 2018: moderne Arbeitsumgebung
Orgatec 2018: moderne Arbeitsumgebung
Orgatec 2018: moderne Arbeitsumgebung

Die in diesem Jahr auf der Orgatec vorgestellten Neuheiten und Entwicklungen verdeutlichen den rasanten Wandel der Arbeitswelt sehr deutlich. Um die Arbeitgeberattraktivität zu steigern, flexibel auf neue Arbeitskonzepte und die Anforderungen agiler Methoden zu reagieren, müssen Planer, Architekten und Arbeitgeber das Modernisierungstempo erhöhen.

Nur wenige Unternehmen sind bisher auf New-Work-Konzepte vorbereitet. Es gibt einiges zu tun und die Orgatec ist eine ideale Inspirationsquelle. Sollten Sie die Messe noch besuchen, wünschen wir Ihnen viel Spaß. Ein Tipp: Falls Sie die Zeit haben, hören Sie sich unbedingt einige der zahlreichen Vorträge an.

Impressionen der diesjährigen Orgatec. Quelle: Sedus Stoll AG / YouTube

Wie stehen Sie neuen Arbeitskonzepten gegenüber? Haben Sie schon damit begonnen, sich auf den Wandel der Arbeitswelt einzustellen oder konnten Sie vielleicht sogar bereits erste Schritte umsetzen? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

Events Interior Design Wohntrends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.