Read the English version

Nordsee-Impressionen: Eine minimalistische Designvilla am Jadebusen

Mit dem Umzug in eine in Eigenregie geplante Stadtvilla erfüllten sich Jeannine und Benjamin einen lang gehegten Traum. Das wunderschöne Haus am Jadebusen ist bis ins Detail durchdacht und bringt Design-Fans zum Schwärmen. Kein Wunder! Denn Lehramtsstudentin Jeannine hat nicht nur ein Auge für Details, sondern auch ein spezielles Händchen für die richtige Balance zwischen Minimalismus und Wohnlichkeit. 2020 beschließt Jeannine, ihr Lieblingsprojekt auf ihrem Instagram-Account modernity.focus zu dokumentieren.

G-Pulse Redaktion: Auf Instagram gewährst Du Deinen Follower seit 2020 Einblicke in Dein Traumhaus. Wie kamst Du auf die Idee zu Deinem „Insta-Tagebuch“?

Jeannine: Ich habe in der Vergangenheit sehr viel Zuspruch aus dem Familien- und Freundeskreis erhalten. Aus diesem Grund und der Tatsachse, dass ich Spaß an kreativer Arbeit habe, wurde mein Instagram-Account ins Leben gerufen. Seither nehme ich meine Community bei Veränderungen rund um unser Haus mit und freue mich tagtäglich über das positive Feedback.

G-Pulse Redaktion: Ihr habt Euer Haus mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die dunklen Möbel bilden einen eleganten Kontrast zu den hellen Wänden und Fronten. Wie würdest Du Euren Einrichtungsstil beschreiben?

Jeannine: Ich habe mich zu Beginn von vielen Richtungen inspirieren lassen. Neben unserer Leidenschaft fürs Reisen – unser letztes Highlight war ein Roadtrip auf Island – habe ich mich schon immer für Interior-, Design und Lifestyle-Themen interessiert. Schlussendlich habe ich mich für eine Mischung aus Japandi mit modernen, minimalistischen Elementen entschieden. Weil mir eine klare Linie wichtig ist, ist das gesamte Interior monochrom gehalten.

Portrait Jeannine Bietau
Vom Treppenabsatz kann man auf das Wohnzimmer schauen
Treppe aus Beton im minimalistischen Stil

G-Pulse Redaktion: Eure Einrichtung wird durch Gira Technik abgerundet. Für welche Produkte habt Ihr Euch entschieden und warum?

Jeannine: Die Gira Produkte erfüllen unsere Ansprüche an Minimalismus, Design und Qualität. Das war uns bei der Planung sehr wichtig.

Für die Lichtsteuerung im Haus haben wir uns für Steckdosen und Lichtschalter der Designline Gira E2 Reinweiß entschieden. Im Treppenhaus wurden zusätzlich Plug & Light Fluter von Gira in Schwarz matt installiert, die bei Dunkelheit Orientierung bieten und sehr stylisch aussehen.


Gira Designlinie E2 in der Diele verbaut +

Neu: Die Designlinie Gira E2 in Grau matt

Neuauflage des zeitlosen Klassikers: Die Schalterserie Gira E2 hat mit der Farbvariante Grau matt ein neues minimalistisches Highlight dazugewonnen.

Die Gira Designlinie E2 setzt moderne Akzente an der Wand. Quelle: modernity.focus aka Jeannine Bietau

Ideal für Ihr Treppenhaus: Plug & Light von Gira +

Plug & Light von Gira

Plug & Light bietet ein angenehmes Licht im Schlafzimmer und eignet sich auch ideal als Leseleuchte.

Sicherheit und Komfort für Ihr Treppenhaus: Plug & Light von Gira bietet Ihnen das passende Lichtszenario. Quelle: modernity.focus aka Jeannine Bietau

G-Pulse Redaktion: Euer neuster Zugang ist ein smarter Saugroboter. Welche smarten Erweiterungen stehen noch auf Eurer Liste?

Jeannine: Tatsächlich ist der clevere Helfer eine Bereicherung. Aber neben der Unterstützung im Haushalt wollen wir die Beleuchtung im Innen- und Außenbereich smart upgraden. Gefolgt von einer Rauchmelder-Erweiterung sowie der Kameraüberwachung. So haben wir alles im Blick, wenn wir mal wieder auf Reisen sind.

G-Pulse Redaktion: Seit 2020 hat sich sehr viel in Eurem Haus getan und Du sagst selbst von Dir, dass Du eine Perfektionistin bist.

Welche Herausforderungen aus dem vergangenen Jahr sind Dir besonders in Erinnerung geblieben und welche Lösungen hast Du gefunden?

Jeannine: Der Einbau unserer Pendeltür war eine echte Herausforderung. Beim ersten Versuch gab es leider ein Problem, das durch ein anderes Gewerk entstanden ist. Außerdem war der Bau des ersten Teils unseres Hochbeets sehr zeitaufwändig. Damit hatten wir nicht gerechnet. Daher auch ein Tipp, den ich meiner Community immer wieder mit auf dem Weg gebe: Wenn Sie auch vor haben zu bauen, planen Sie bitte genug Zeit ein. Sich selbst Druck zu machen, lohnt sich nicht. Im schlimmsten Fall kostet es Sie nur noch mehr Zeit.

Badezimmer hell und minimalistisch gestaltet
Das Bad der Designvilla ist in schwarz und weiß gehalten.
Auch im Eingangsbereich wurde mit schwarzen Kontrasten gespielt

G-Pulse Redaktion: Abschließend wäre es schön zu erfahren, welche Projekte in diesem Jahr anstehen? Magst Du uns ein paar Ausblicke geben?

Jeannine: Es steht noch so viel an. Aber selbstverständlich geht nicht alles auf einmal. Für dieses Jahr stehen auf der Liste zum Beispiel die Fertigstellung des Hochbeets und des Vorgartens.

Außerdem soll ein Trennelement (Bad en Suite) eingebaut werden. Wir bekommen einen Weinkühlschrank und hoffentlich haben wir rechtzeitig zum kommenden Winter unseren Kamin.

Vielen Dank Jeannine, dass Du Dir die Zeit genommen und unseren Lesern einen Einblick in Dein Traumhaus gewährt hast.

Wie gefällt Ihnen diese moderne Stadtvilla an der Nordseeküste? Welches Einrichtungs-Highlight sehen Sie auch in Ihren vier Wänden? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Einrichtungsideen G-Pulse Homestories Hausplanung Wohnen mit Gira
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren