Read the English version

Milan Design Week 2018: Mailand im Zeichen des Interior Designs

Hotelpreise steigen, der Verkehr steht nahezu still und die ganze Stadt wird zum Interior-Paradies: Einmal im Jahr pulsiert die Design-Metropole im Rahmen der Milan Design Week. Hier präsentieren Interior-Größen und aufstrebende Newcomer neue wegweisende Trends für die Inneneinrichtung und -ausstattung. Wir verraten Ihnen, welche Trends und Neuheiten wir entdeckt haben.

Milan Design Week: Design ist überall

Während der Mailänder Designwoche inszeniert die Stadt sich selbst.

In historischen Stadtpalästen, auf öffentlichen Plätzen und in Parkanlagen, sowie in charmanten Hinterhöfen entdeckten wir viele innovative Installationen und Design-Events – sogar deutlich mehr als wir zunächst erwartet hatten. Aus diesem Grund legten wir bereits am ersten Tag den Plan zur Seite und ließen uns treiben, um auch die nicht vermerkten Ausstellungen zu besuchen und die ausgelassene Stimmung der Milan Design Week direkt vor Ort aufzunehmen. Wir zeigen Ihnen die Top 3 Highlights unserer spannenden Mailand-Tage.

Milan Design Week
Miland Design Week: Das sind die Highlights

1. Mini Living: Built by All

Wie bereits im letzten Jahr stellte Mini Living ein neues visionäres Wohnkonzept anlässlich der Mailänder Designwoche in einem alten Fabrikgelände im Stadtviertel Zona Tortura vor. Die Installation ist in Zusammenarbeit mit dem Londoner Architekturbüro Studiomama entstanden und zeigte einen innovativen Wohnraum, der das gemeinsame Zusammenleben auf kleinem Raum ermöglicht – getreu dem Kernprinzip von Mini „creative use of space“.

Im Fokus dabei waren die Bedürfnisse und die Persönlichkeiten der einzelnen Bewohner. Diese spiegelten sich in den vier verschiedenen Wohneinheiten wider, die sich in Form, Farbe und Materialien unterschieden. Darüber hinaus beherbergte die Wohnfläche einen gemeinschaftlich genutzten Raum, in dem eine Gemeinschaftsküche, ein Fitnessbereich und ein Atrium integriert wurden. Wir konnten bereits in London ein Wohnkonzept von Mini live erkunden, und sind immer wieder begeistert, wie das Unternehmen sich und den Wohnraum für das urbane Leben neu erfindet.

In dem Raum „Factory of ideas“ konnten Besucher selbst zu Gestaltern werden und sich ihre persönliche Vision vom urbanem Wohnraum mittels kleinen, konzeptuellen Modellen zusammenstellen. Die geschaffenen Kreationen wurden während der Dauer der Installation sogar direkt vor Ort ausgestellt.

Den Menschenmassen zufolge ein absolutes Must-See der diesjährigen Milan Design Week. Auch wir waren begeistert von so viel interaktiver Live-Planung.

2. Moderne trifft Geschichte: Skandinavisches Design in historischen Mauern

Vor allem die Inszenierung der dänischen Möbelmarke Hay in Kooperation mit Sonos im Palazzo Clerici stieß bei den Besuchern auf großes Interesse und zog auch uns in ihren Bann. Allein die historische Architektur und die opulenten Palasträume sind bereits eine Attraktion. Das schlichte und moderne Design der skandinavischen Möbel wurden in den prächtigen Räumen mondän und eindrucksvoll in Szene gesetzt. Hier wurde auch die neue limitierte Kollektion des Sonos-Lautsprechers One präsentiert, für die das Designlabel Hay neue Farben kreiert hat.

3. Typecasting: Die Sonderausstellung von Vitra

Im Rahmen der Milan Design Week zeigte Vitra die Ausstellung „Typecasting: An Assembly of Iconic, Forgotten and New Vitra Characters“ in der ehemaligen Sporthalle La Pelota in Brera. Der Designer und Kurator der Ausstellung, Robert Stadtle, wählte rund 200 Objekte aus dem Archiv des Möbelherstellers, darunter aktuelle Vitra-Neuheiten wie den beliebten Pantone Chair in der Chrome Edition, Designklassiker wie den Eames Lounge Chair und – besonders cool – auch Prototypen und Flops, die nie im großen Rahmen produziert wurden. Die Ausstellungsstücke repräsentierten also Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Designerlabels. Unser Fazit: Eine gelungene Mischung aus Vitra-Klassikern und alten Fundstücken – einer Prise Unternehmensgeschichte für jedermann.

Miland Design Week: Das sind die Highlights
Die Installation Built by All von Mini Living.
Miland Design Week: Das sind die Highlights
Miland Design Week: Das sind die Highlights
Miland Design Week: Das sind die Highlights
Milan Design Week
Typecasting: Die Sonderausstellung von Vitra
Typecasting: Die Sonderausstellung von Vitra

Salone del Mobile: Die weltgrößte Möbelmesse

Auf dem weitläufigen Messegelände Rho Fiera behauptet sich die Salone del Mobile jedes Jahr als wichtigster Branchentreff und größtes Schaufenster für Design-Innovationen. Neben den großen Namen der Einrichtungswelt gab es wie immer auch talentierte Nachwuchstalente zu sehen, die ihre Prototypen bei der Sonderausstellung Salone Satellit ausstellten. Drei Trends wurden uns in diesem Jahr besonders klar:

1. Orange ist das neue Schwarz

Während bei anderen Ständen einzelne Möbelstücke in der Farbe Orange zu entdecken waren, war es bei Vitra ein ganzer Wohnraum, der die Kollektion von Maarten Van Severen präsentierte. Die mutige Inszenierung zeigte, wie modernes Design mit natürlichen Materialien und einer knalligen Farbe kombiniert werden kann und ein stimmiges Ambiente erzeugt. Definitiv ein Hingucker.

2. Green Living

Weiterhin im Trend und überall zu sehen waren Grüntöne in alle Nuancen sowie Pflanzen. Sie gehörten zu jeder Wohnlandschaft, die auf der Messe ausgestellt war. Der Trend zur Natürlichkeit ist längst nicht mehr auf einzelne Räume beschränkt. Auch im Badezimmer, werden Pflanzen aufgestellt, um den Aspekt der Wohnlichkeit zu unterstreichen. Wir freuen uns, dass Urban Jungle weiterhin Thema im Interior-Kosmos bleibt.

3. Pompös statt schlicht

Der Satz „Weniger ist mehr“ galt gestern, heute heißt es: „Mehr ist mehr“. Angesagt sind Möbel und Accessoires, die auffallen – durch glitzernde und glänzende Materialien, außergewöhnliches Design und Verzierungen. Genau das Richtige für Personen, die Abwechslung für Ihr Zuhause suchen und gezielt Akzente in der Inneneinrichtung setzen möchten.

Orange als Trendfarbe bei Vitra
Pflanzen im Schlafzimmer
Pflanzen in Kombination mit farbigen Wohnaccessoires.

Die neuen Küchen- und Badtrends der Saison

Neben der Möbelmesse fanden auf dem Messegelände parallel auch die zwei Biennale-Events EuroCucina FTK und die Internationale Badausstellung statt. Der Bereich FTK (Technology For The Kitchen) stellte neue Einbaugeräte und smarte Technologien vor, die die Vorteile von einer vernetzten und automatisierten Küche hervorhoben. Auch zu sehen: Der Retro-Look zieht in die Küche ein. Der Hausgerätehersteller Smeg stellte in Kooperation mit Dolce & Gabbana seine neuen Kühlschränke vor: Kräftige Farben mit blumigen Ornamenten zeichnen das Design aus.

Auf der Salone de Bagno wurde vor allem ein Trend wieder deutlich: Das Badezimmer wandelt sich vom rein funktionalen Raum zur persönlichen Wellnessoase. Auch der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt: Das Bad muss längst nicht mehr in zurückhaltenden Farben gehalten werden, auch farbliche Akzente in knalligen Tönen liegen im Trend. Wer gerade renoviert oder plant sein Bad zu modernisieren, findet in unserer G-Pulse Badezimmer-Artikelreihe weitere Inspiration.

Küchengeräte von Smeg und Dolce & Gabbana
Toaster von Smeg und Dolce & Gabbana
Wasserkocher von Smeg und Dolce & Gabbana

Über welchen Trend oder welches Event würden Sie gerne mehr erfahren? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Design Events Interior Design Wohnaccessoires Wohntrends
Marianne van der Sande 09.05.2018  |  7:21

BAR ANNE Milano at the Museo Diocesano di Milano was amazing!

A rebellious group of Dutchies created a radical new concept where everything an everyone comes together; a bar and a show combined into one full experience and fun happening. With designers and for designers. BAR ANNE is designed by Space Encounters, an award winning architectural firm from Amsterdam. Merged with a spectacular installation of Children of the LIght. ANNE van der Zwaag is a curator and an ambassador of the Dutch design scene.

Kommentare (1)

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.