Maison&Objet 2022: Das waren die Highlights der Pariser Interior-Messe

Zweimal im Jahr bietet die Interior-Messe Maison&Objet internationalen Marken, renommierten Designern und aufstrebenden Talenten eine Bühne, um Kontakte zu knüpfen und Inspiration zu sammeln. Wir nehmen Sie mit auf Entdeckungsreise und zeigen Ihnen, was die Interior-Welt vom 23. bis zum 28. März in Paris zu bieten hatte – von angesagten Wohnstilen über neue Kollektionen bis hin zu bemerkenswerten Newcomern.

Maison&Objekt 2022: Neuer Luxus aus Handwerk, Technologie und Kunst

Interior-Design at it‘s best: Unter dem Motto „The New Luxury“ stellten rund 3.000 Marken neue Möbel, dekorative Accessoires und Objekte vor. Damit öffnet die Maison&Objet den Blick auf die Verbindung von Handwerk, Technologien und künstlerischer Ästhetik. Neben den Produktshows umfasste das Programm Networking-Events und Konferenzen sowie eine Reihe neuer Veranstaltungsbereiche – wie beispielsweise „What's New? Luxury“.

Micky Maus-Kollektion von Kelly Hoppen

Astronomisch, luftig, minimalistisch: Das sind unsere Highlights 2022

Der Ausstellungsbereich „Signatur“ brachte die kreativsten Labels und Designer der Branche zusammen. Hier stellte zum Beispiel Henri Bursztyn mit der Lampe _M101 sein neuestes Beleuchtungs-Highlight vor.

Mit einer Spannweite von zwei Metern versetzt die spiralförmige Aufhängung aus Messing, Glas und Kohlefaser den Betrachter unter das Sternbild des Großer Bären.

Deckenlampe M101 von Henri Bursztyn

Auch das Label Magic Circus Editions nutzt Licht als Medium, um zum Beispiel mit der Lampe Upside Down Geschichten zu erzählen.

Seit 2015 hat sich die Marke mit handgefertigten Leuchten in üppigen Proportionen und einem leichten, luftigen Look einen Namen gemacht.

Zwei verschiedene Lampen: Eine ist minimalistisch und hat die Form eines Rohres während die andere Lampe sehr auffälig und üppig ist. Bei der zweiten Lampe könnte man meinen sie hängt kopfüber

VitrA präsentierte bei der Maison&Objet 2022 eine neue Badkollektion, die in Zusammenarbeit mit Tom Dixon entstanden ist. Für die Serie LIQUID bündelte der Hersteller von Sanitärelementen und Armaturen sein Know-how mit dem expressiven Minimalismus des englischen Designers.

Weiche, abgerundete Formen aus weißem Porzellan kontrastieren unter anderem mit glänzenden Wasserhähnen und ikonischen Accessoires.

Neue Lampenkollektion von VitrA

Die französische Ökodesign-Marke Off/Grid kehrte mit ihrem TIPY-Stuhl zur Maison&Objet zurück und präsentierte damit die Neuauflage eines Entwurfs aus dem Jahr 1959.

Dank der abnehmbaren Sitzfläche und seiner leichten, zusammenklappbaren Konstruktion ist der TIPY-Stuhl flexibel und mobil einsetzbar.

Klappstuhl aus Holz in Form eines Tipis

Maison&Objet in The City: Ein Interior-Rundgang durch Paris

Schon einen Tag vor der offiziellen Eröffnung startete am 23. März die Maison & Objet In The City, mit der sich die Messe auf die gesamte Stadt ausdehnte.

An 65 Orten konnten die Besucher dekorative Möbel, Kunst und Handwerk in den schönsten Showrooms von Paris bewundern und sich inspirieren lassen.

Showroom im eleganten und schicken Pariser Stil

In der Stadt vertreten war zum Beispiel Serax.

Die belgische Marke produziert mithilfe traditioneller Handwerkskunst besondere Möbel und Einrichtungsstücke für das moderne Zuhause.

Handgefertigte Stühle in verschiedenen Farben
Stuhl mit besonderer Form in weiß

Auch Hamilton Conte setzt anpassbare Inneneinrichtungen mit überraschenden Materialkombinationen und eleganten Formen in Szene. Mit dem Barnabas Sofa stellte das Label ein kurviges Sitzmöbel in natürlichen Farben vor, das perfekt zu den Sofa-Trends 2022 passt.

Mit traditionellen Verarbeitungstechniken verwandelt Maison Pouenat Metall in künstlerische Kreationen. In seiner 140-jährigen Geschichte ist die Marke dank neuer Projekte und Kooperationen kontinuierlich gewachsen und bekam bei „Maison&Objet in The City‟ eine zeitgemäße Plattform, um neue Kontakte zu knüpfen.

Möbelstücke aus glänzendem Metall

Designer des Jahres: Franklin Azzi bei der Maison&Objet 2022

Als Designer des Jahres würdigte die Maison&Objet 2022 den französischen Architekten Franklin Azzi. Um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen, setzt der Gestalter auf die Stärke kollektiver Intelligenz. In den Innovationslaboren seiner Agentur experimentieren mehr als 50 Mitarbeiter mit neuen Produktionsmethoden und Materialien.

Für Azzi beginnt der kreative Prozess stets mit einer Bestandsaufnahme und Analyse des Raumes. Mit Arbeiten wie The Bureau, der Modeboutique für LVMH oder dem Dach der Lafayette entwirft Azzi urbane Umgebungen, die sich vorausschauend und verantwortungsvoll in die Umgebung einfügen. Der für 2024 geplante Montparnasse-Turm zementiert seine Vision einer vertikalen Stadt, die wenig Energie verbraucht und offene, flexible Lebensräume schafft.

Der französische Architekt Franklin Azzi
EP YAYING-Geschäft in Shanghai, entworfen von Franklin Azzi
EP YAYING-Geschäft in Shanghai, entworfen von Franklin Azzi

TeamLab: Immersive Installation kreiert einen kunstvollen Mikrokosmos

Wie Kunst und Technologie verschmelzen können, zeigte eine immersive Installation, die das Kollektiv teamLab für die Maison&Objet umgesetzt hat. Mit leuchtenden Ovoiden und einem experimentellen Farbkonzept verbindet „Resonating Microcosms of Life – Solidified Light Color“ die natürliche Umgebung mit den Möglichkeiten der digitalen Welt.

Tageslicht spiegeln die Kugeln die Welt um sie herum. Sobald die Sonne untergeht, leuchten sie von selbst und wechseln zwischen 61 Farben. Bei Berührungen oder Bewegung durch Wind neigen sich einzelne Ovoide zur Seite und geben einen Ton frei. Die umliegenden Kugeln reagieren nacheinander mit der gleichen Lichtfarbe und dem gleichen Ton.

Die Inszenierung von Licht, Form und Ton wird zu einem atemberaubenden Kunstwerk. Quelle: YouTube / teamLab

Für alle, die die Interior-Show in Paris verpasst haben, gibt es bereits einen Lichtblick: Die nächste Ausgabe der Maison&Objet ist vom 8. bis 12. September 2022 geplant.

Begleitend wird die Paris Design Week im September wieder als öffentliche Veranstaltung die kreative Energie von internationalen Designern und Marken in die Stadt tragen.

Welche Highlights und neuen Einrichtungsideen der Maison&Objet haben Sie besonders beeindruckt? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Designermöbel Einrichtungsideen Wohntrends
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren