Maison & Objet 2018: Fünf Einrichtungstrends für 2019

Wenn Paris ruft, kommen alle: Interior Designer, Planer, Einrichtungsenthusiasten treffen sich halbjährlich auf dem Messegelände in Paris Villepinte, um die neuen Kollektionen großer und kleiner Designgrößen zu begutachten. Ich war in diesem Jahr für Sie auf der Designmesse Maison & Objet in Paris unterwegs, um Ausschau nach neuen Wohnideen und angesagten Stilrichtungen zu halten. Die neuen Interior-Trends sowie meine persönlichen Highlights habe ich für Sie zusammengefasst.

Die Messe teilte sich seit diesem Jahr neu in zwei große und gut strukturierte Bereiche auf: Den Maison-Bereich, der der Interior-Messe imm in Köln nachempfunden ist und große Wohnwelten darstellt, und den Objet-Bereich, der speziell einzelne Accessoires und Gegenstände in den Fokus setzt. Hier finden sich auch viele kleine und junge Labels, die noch keinen großen Vertrieb oder Onlinehandel betreiben. In beiden Hallen bot sich mir ein Designerlebnis der Extraklasse, bei dem ich wegweisende Stilrichtungen und Materialien der kommenden Saison ausmachen konnte – doch lesen Sie selbst.

Wanderlust für unsere vier Wände: Federn, Körbe & Fransen

Ein Hauch Nordafrika weht über Paris: Warme, natürliche Farben wie Terracotta oder helles Braun, Leder und ein gelungener Materialmix, gern auch in Patchwork-Optik verarbeitet: Das sind die Grundelemente des Global Nomad Trends, der einzelne Elemente der Nomadenkultur aufgreift und sie in unser Zuhause bringt. Kissen, Sitzmöbel und Decken in natürlichen, warmen Erdtönen, mit Aztek- und Tiermuster sowie Fransen gehören zu den Must-haves der neuen Saison.

Passend dazu schmücken Teppiche in Makramee-Struktur, Körbe in verschiedenen Größen oder auch hölzerne Masken die Wände. Labels wie Ames oder Audenza zeigen wie es geht. Im Vordergrund steht bei diesem Stil die Gemütlichkeit. Da Nomaden stets auf der Reise sind, machen sie sich in ihren Zelten das Schlafen und Leben so ansprechend und angenehm wie möglich. Nomadenvölker setzen daher auf kunstvoll selbstgemachte Teppiche und Accessoires. Das Unperfekte macht diesen Stil besonders liebenswert: Ungleiche Fäden und Nähte, die nicht perfekt verarbeitet sind, sind also ausdrücklich erwünscht.

Wohnzimmer mit Farben der Saison bei der Maison et Objet

Stauraum – aber bitte kreativ & flexibel

Wohnraum ist begrenzt und die Zahl der Single-Haushalte steigt stetig an: Die durchschnittliche Wohnungsgröße in Deutschland beträgt circa 46 Quadratmeter, auf denen alles praktisch und gut untergebracht werden soll. In asiatischen Ländern gibt es sogar noch weniger Wohnfläche pro Kopf. Keine große Überraschung also, dass fehlender Stauraum in Wohnungen weltweit ein Problem ist.

Interior-Designer zeigen auf der Maison & Objet 2018, wie sie diesem Umstand entgegenwirken möchten: Mit kreativen und funktionalen, teils maßgeschneiderten Lösungen. Ob Stehlampen, die gleichzeitig Schirmständer, oder mit eigenen kleinen Ablageflächen ausgestattet sind, magnetische Boards für Accessoires aller Art oder verstellbare Regale und flexible Teleskopstangen, die je nach Bedarf angepasst und ergänzt werden können: Zahlreiche Innovationen kreativer Köpfe und Labels auf der Pariser Messe schaffen Stauraum und Platz dort, wo ich es nie erwartet hätte.

Quelle: 株式会社平安伸銅工業 / YouTube

Neue Farben: Dunkel, Pastell & ein Klacks Senf

Auf eine Farbnuance lässt sich die zweite Edition der diesjährigen Designmesse nicht reduzieren. Während vor allem die Skandinavier auf dunkle und opulente Farben via Ultraviolett oder Indigoblau setzen, bieten cremige Pastelltöne einen gelungenen Kontrast dazu. Inspiriert von Miamis Strand South Beach zeigen viele Aussteller auffällige Möbel, Textilien und Accessoires in weichem Hellblau, Rosa, Mintfarben und Apricot – Möbel, so bunt wie eine Tüte Bonbons. Einzelne goldene Akzente und raffinierte Details wie tropische Früchte oder Palmenprints machen diesen Stil perfekt.

Dabei rufen sie Assoziationen von einem süßen Cupcake oder einem exotischen Drink in uns hervor. Ein Einrichtungstrend mit großem Potential für das kommende Frühjahr.

Wer es lieber gedeckt mag, macht mit senffarbigen Einrichtungsstücken auch nächstes Jahr nichts verkehrt: Besonders große Sitzmöbel und Poufs in dunklem Gelb finden auf der Maison & Objet weiterhin großen Anklang. Ein Trend, der auch mir persönlich gut gefällt. Mein Tipp: Geometrische Muster und Grautöne mit senfgelben Elementen kombinieren.

Möbel und Wohnaccessoires in Blau und Violett
Möbel und Wohnaccessoires in Blau und Violett
Runder Tisch entworfen von Joaquim Tenreiro

Charmant in Samt

Das Lieblingsmaterial vieler Designer ist kaum an einem Stand in Paris nicht zu finden: Samt. Ob bei Woud, Vitra oder Made: Chesterfield Sofas aus Samt sind nach wie vor klarer Trend für das heimische Wohnzimmer. Ob in dunklem Tannengrün, Senf oder doch zurückhaltend in Grau: Der weiche prunkvolle Stoff findet seinen Weg auch 2019 wieder in unser Zuhause.

Lampen & Leuchten – mehr ist mehr

Dass Lampen mittlerweile mehr sind, als nur ein Nutzgegenstand, ist uns längst bekannt. Wem nicht, dem sei an dieser Stelle der G-Pulse Artikel „Stilvoll erleuchtet“ empfohlen.

Auch auf der Maison & Objet glänzen Hersteller wie CreativLight, Pulpo oder Pholc mit innovativen Beleuchtungen. Ob kugelrund und frei in den Raum hineinragend, als skandinavisch minimalistischer Deckenstrahler oder als eine Art pompöser Lichtervorhang: Nichts, was es in Paris an Leuchten nicht zu sehen gibt. Lampenschirme dürfen 2019 gerne auffallen und sind vermehrt aus den Materialien Rattan und Bast wie bei den spanischen Designern von Tallerdelasindias. Aufgefallen ist mir auch, dass Lampen immer mehr in Objekte verbaut werden – beispielsweise in goldene Skulpturen.

Ob samtig, bunt und verspielt oder dunkel opulent: Ich bin gespannt, welcher der Trends der Maison & Objet das Einrichtungsjahr 2019 prägen wird.

Samt-Sofa von Woud bei der Maison & Objet
Lampen als Wohnaccessoire bei der Maison et Objet
Lampe Atman von Catellani and Smith bei der Maison & Objet

Welchen Interior-Trend finden Sie spannend? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Events Interior Design Wohntrends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.