Zwischen Kunst und Innovation: London Design Festival 2017

Hunderte Aussteller, zig Locations und eine Mission: London präsentiert sich einmal mehr als pulsierender Design-Hotspot. Vom 16. bis 24. September bringt das London Design Festival erneut Konzepte, Projekte und Produktneuheiten aus dem Kosmos des Gestaltbaren zusammen: von Interieur, Technik und Mode bis hin zu Innenarchitektur und der Formgebung öffentlicher Plätze. Bei mehr als 450 Veranstaltungen in der ganzen Stadt verschmelzen Kunst, Innovation und Handwerk zu einem bunten Schauplatz internationaler Design-Aktivitäten.

Design in allen Facetten und von seiner schönsten Seite
Seit 2003 hat sich das London Design Festival zu einem der weltweit wichtigsten Branchenevents etabliert. Auch bei der 15. Ausgabe werden rund 350.000 Besucher aus über 60 Ländern erwartet, die in neun Design-Distrikten stilübergreifende Projekte, Showrooms sowie kleine und großflächige Installationen erkunden werden. Jeder Bezirk soll sein eigenes Kapitel der vielfältigen Design-Geschichte Londons erzählen und dessen Persönlichkeit widerspiegeln. 

Workshops, Produktvorstellungen und Vorträge ergänzen die überwiegend kostenfreien Ausstellungen.

Landmark Project: ein buntes Luftschloss beim London Design Festival 2017
Wie gewohnt experimentieren nicht nur namhafte Designer mit Formen, Materialien und Technologien; auch zahlreiche Architekten, Künstler und Unternehmen beteiligen sich mit unterschiedlichen Projekten am London Design Festival, deren Ergebnisse die Besucher an vielen Orten der Stadt entdecken können. Flankiert von grauen Bürogebäuden setzt sich die kunterbunte Villa Walala mit ihren bedruckten Mustern einen fröhlich verspielten Akzent ins Herz des sonst eher eintönigen Londoner Finanzviertels. Dem aufblasbaren „Baustein-Schloss“ der Textil-Künstlerin Camille Walala gebührt als Landmark Project und größte Installation des diesjährigen London Design Festivals besondere Aufmerksamkeit.

The Smile: Landmark Project 2016

Zwischen immersiven Lichträumen und skulpturaler Kunst
Zum neunten Mal wird auch das V&A-Museum als Festival-Hotspot in South Kensington zur Bühne unterschiedlichster Designarbeiten. Hier präsentieren sich unter anderem kulturell inspirierte Werke wie der steinige Gitterturm „While We Wait" der palästinensischen Architekten Elias und Yousef Anastas. Andere Vertreter des London Design Festivals kreieren vor Ort experimentelle Fantasie-Landschaften.  So hat zum Beispiel der australische Licht-Künstler Flynn Talbot mit seinem Reflexion Room aus orangen und blauen LEDs zwischen spiegelnd-schwarzen Barrisol-Panelen ein faszinierendes Lichterlebnis geschaffen.

Ebenso künstlerisch ist der Ansatz des britischen Designers Ross Lovegrove, dessen futuristische Falt-Skulptur „Transmission“ sich über 20 Meter durch den Raum windet. Im Gegensatz zu den meisten Arbeiten im und am V&A-Museum darf die schlaufenförmige Konstruktion aus der tierischen Textil-Innovation Alcantara nicht nur besichtigt, sondern auch berührt werden.

Hintergründe der Installation „While we wait"

While we Wait at the V&A Museum - #LDF17. Quelle: London Design Festival / YouTube

Trends und „Elements“ auf der Fachmesse 100% Design
Parallel zu den Ausstellungen und Installationen des London Design Festivals erweitern mehrere Fachveranstaltungen das Programm. Neben der London Design Fair und dem Global Design Forum wird die Messe 100% Design erneut zur Gesprächs- und Präsentationsplattform für Architekten, Designer und führende Marken aus aller Welt. Während rund 27.000 Besucher vom 20. bis 23. September exklusive Produktneuheiten aus fünf Bereichen erkunden werden, diskutiert das Fachpublikum unter dem diesjährigen Motto „Elements“ sowohl über Bausteine als auch Trends des zeitgenössischen Produktdesigns. Als einer der internationalen Premiumhersteller wird auch Gira bei Großbritanniens größter Design-Fachmesse seine jüngsten Innovationen für die intelligente Gebäudetechnik vorstellen.

Weltklasse-Interieur bei Decorex International Ein weiterer Eckpfeiler des London Design Festivals wird das Branchen-Event Decorex International, das auf dem historischen Gelände des Syon Parks seine Türen für hochklassiges Highend-Interior öffnet. Vom 17. bis 20. September werden bei Gesprächsrunden sowie Ausstellungen alle Aspekte des vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Interior-Designs beleuchtet und exklusiv für die Show eine neue Arbeit als „Future Heritage“ in Auftrag gegeben.

Währenddessen bringt die Gruppenausstellung Design Frontiers im Somerset House Zukunftskonzepte von 30 internationalen Designern zusammen. Ebenso werden beim London Design Festival erneut herausragende Gestalter geehrt, die sich durch ihre innovative, originelle und wegweisende Arbeit für einen der Festival Medals verdient gemacht haben.

Impressionen der Londoner Design Events

Von Pop-Art bis Minimalismus, zwischen kunstvollen Alltagsobjekten und technischen Interieur bildet das London Design Festival 2017 einmal mehr das komplette Spektrum der britischen sowie internationalen Kreativszene ab. 

Damit Sie kein Highlight verpassen, verschaffen wir uns vor Ort einen Überblick und fassen die spannendsten Projekte, Trends und Produktneuheiten für Sie zusammen.

Auf welches Event beim London Design Festival freuen Sie sich besonders? Schreiben Sie uns, über welche Highlights wir Sie auf dem Laufenden halten sollen.

Design Interior Design Lifestyle Trends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren