Raue Schale, intelligenter Kern: Ein modernes Smart Home hinter klassischer Klinkerfassade

Zwischen prächtigen Altbauten im historischen Münchener Viertel Alt-Bogenhausen sticht eine besondere Villa hervor. Hier haben Harder Groh Architekten ein modernes Zuhause für eine sechsköpfige Familie entworfen. Markant ist der Neubau vor allem durch seine dunkle Klinkerfassade, die in der vornehmen Umgebung reizvolle Effekte setzt.

Ausdrucksstarke Klinkerfassade umrahmt puristisches Innenleben

Auf dem ersten Blick erscheint das Mauerwerk einheitlich und schlicht. Je nach Lichteinfall verändern die flachen Klinkerziegel jedoch ihre Struktur und erzeugen ein dynamisches, nahezu lebendig wirkendes Bild.

Im Gegensatz zur rauen Klinkerfassade dominieren im Inneren helle Oberflächen. Große Glasfronten und Raumhöhen von bis zu 2,85 Metern verstärken das offene, freundliche Wohngefühl. Alle Räume der knapp 400 Quadratmeter großen Wohnfläche gruppieren sich um das zentrale Treppenhaus.

Die Einrichtung ist überwiegend in Weiß gehalten und unterstreicht die klare Innenarchitektur. Bunt und chaotisch wird das Haus im Alltag mit vier kleinen Kindern schließlich von ganz alleine. Eichenholzparkett und Natursteinböden stehen in Kontrast zu den glatt verputzten Wänden. Passend dazu ergänzt die reduzierte Schalterserie Gira E2 in Reinweiß die puristische Gestaltung.

Die von den Harder Groh Architekten
Außen fällt die Münchener Villa durch die Klinkerfassade auf, innen überzeugt die moderne Inneneinrichtung in schlichten Farbtönen.
Moderne Inneneinrichtung kombiniert mit smarter Technologie.
Eichenholzparkett und Natursteinböden stehen in Kontrast zu den glatt verputzten Wänden.

Energiesparhaus vernetzt clevere Haustechnik

Der Massivbau beeindruckt nicht nur mit seiner modernen Inneneinrichtung und der zeitlosen Klinkerfassade, sondern auch durch seine vorausschauende Haustechnik. Unter anderem tragen eine Gas-Brennwerttherme und Solarkollektoren auf dem Dach zum Standard als Energiesparhaus KfW 70 bei. Die energieerzeugenden Komponenten und die Heizungsanlage sind ebenso wie die Beleuchtung, Türsprechanlage und Sicherheitstechnik in ein Smart-Home-System eingebunden. Dieses ermöglicht über den Gira HomeServer die flexible und zentrale Steuerung der gesamten Haustechnik. Für die umfassende Vernetzung bot sich bei dem Neubau ein kabelgebundenen KNX System an, mit dem die Bauherren einen zukunftssicheren Grundstein für ihr intelligentes Zuhause gelegt haben.

Automatik- und Komfortfunktionen schaffen Wohlfühlambiente

Als komfortable Steuer- und Kontrolleinheit dient die fest installierte Bedienzentrale Gira G1. Auf dem Touch-Display haben die Bewohner nicht nur alle Verbrauchswerte der Haustechnik im Blick, sondern können per Fingertipp individuelle Einstellungen vornehmen und komplexe Szenen programmieren. Mit der Funktion „Zentral aus“ deaktivieren sie zum Beispiel zeitgleich alle angeschlossenen Geräte und Steckdosen im Haus. Für die Einzelraumsteuerung können die Bewohner hingegen gewünschte Funktionen auf den Gira Tastsensoren hinterlegen. Mit einem Tastendruck auf die intelligenten Wandschalter schließen zum Beispiel die Jalousien, das Licht dimmt und das Wohnzimmer wird auf Wunschtemperatur beheizt.

Im Smart Home mit klassischer Klinkerfassade sorgt das Gira G1 für eine kinderleichte Steuerung von Belichtung, Jalousien und Heizung.
Mit der Steuereinheit Gira G1 können Sie auch ihre anderen Gira Produkte steuern: Über programmierte Szenarien können Sie ihre Gira E2 Steckdosen im ganzen Haus deaktivieren, um Strom zu sparen.

Auch unterwegs alles im Blick und unter Kontrolle

Und auch, wenn die ganze Familie ausgeflogen ist, wissen sie stets, was zu Hause vor sich geht. Mit der Gira HomeServer-App auf dem Smartphone oder Tablet haben sie ihr Smart Home immer im Blick und können die komplette Haustechnik auch von unterwegs steuern. Für ein gutes Gefühl und mehr Sicherheit bei ihrer Abwesenheit sorgt das vernetzte Alarmsystem, das mit elektronischen Kontakten an den Fenstern und Türen gekoppelt ist.

KNX macht flexibel: Smarte Villa ist für die Zukunft gerüstet

Dank des herstellerübergreifenden, internationalen KNX Standards ist das Smart Home schon heute für die Anforderungen von morgen vorbereitet. Ohne Wände aufzureißen und neue Kabel verlegen zu müssen, kann die Familie jederzeit Funktionen nachrüsten und ergänzen. Praktisch ist das auch, wenn sie das Haus eines Tages verkaufen möchten und die Smart-Home-Anwendungen an die Bedürfnisse neuer Bewohner angepasst werden soll.

Mit intelligenter Technik ist hinter der hochwertigen Klinkerfassade ein zukunftsweisendes Zuhause entstanden, das auch noch in Jahrzehnten individuellen Wohnkomfort garantiert.

Mit der Anwesenheitssimulation des Gira G1 lassen sie den Eindruck entstehen, dass sich jemand im Haus aufhält.

Möchten auch Sie den Alltag in Ihren vier Wänden intelligenter und komfortabler gestalten? Dann bietet der Gira Home Assistent weitere Inspiration.

Vom Lichtschalter bis zu Smart-Home-Geräten liefert das digitale Tool in nur drei Schritten personalisierte Tipps für die technische Ausstattung.

Was beeindruckt Sie an der modernen Villa mit Klinkerfassade besonders? Schreiben Sie uns, welche Smart-Home-Anwendungen Sie in Ihrem Zuhause umsetzen möchten.

Architektur Bauen mit Gira Wohnen mit Gira
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung stimmen Sie deren Verwendung zu. Wir setzen außerdem, nach expliziter Einwilligung Ihrerseits, den von Facebook angebotenen Tracking-Pixel für Analysezwecke ein. (Dieser überträgt z.T. personalisierte Daten an Facebook USA.) Die ebenfalls eingesetzten „Social-Media-Plugins“ übertragen Daten erst nach Ihrem aktiven Zutun. Weitere Informationen zu den von uns und Dritten eingesetzten Cookies, dem Facebook-Pixel sowie den „Social-Media-Plugins“ erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.