Kinderzimmer-Ideen: So gestalten Sie ein individuelles Abenteuer- und Wohlfühlreich

Ein Baby-Bett, Wickeltisch und Schränkchen reichen im Kinderzimmer irgendwann nicht mehr aus. Wenn Sie gerade vor der Herausforderung stehen, ein Kinderzimmer einzurichten, finden Sie hier sieben Inspirationen.

1. Verwandlungskünstler im Kinderzimmer: Ideen für die flexible Einrichtung

Ebenso wie Kleidungsstücke passen auch Kindermöbel oft schon nach wenigen Monaten nicht mehr. Wie gut, wenn Stühle, Tische und Betten einfach mit mitwachsen. Höhen- und größenverstellbare Möbel wie der Tripp Trapp Stuhl sind nicht nur praktisch, sondern besonders langlebig.

Das Holzmöbel in verschiedenen Farbvarianten passt sich mit einer verstellbaren Sitzfläche und anpassbaren Fußstützen einfach der Größe Ihrer Kinder an. Auch das Kölner Label De Breuyn bietet mit modularen Kindermöbeln und höhenverstellbaren Etagenbetten ein breites Repertoire für die flexible Kinderzimmereinrichtung. Mit dem Spielbetten-System samt Rutsche, integrierten Schränken und Ablageflächen wird der Schlafplatz zum funktionalen Piratenschiff oder zum Prinzessinnenschloss, in der die Kleinen der Fantasie freien Lauf lassen können.

Höhenverstellbare Möbel wachsen mit Ihrem Kind. Quelle: YouTube / Stokke AS

2. Kinderzimmer einrichten mit Spielideen

Spielzeugautos rollen am besten auf Parkett oder Laminat. Doch wenn Bauklotztürme umfallen und die Kinder herumtoben, dämpft ein Teppich den Geräuschpegel und schützt zugleich das darunter liegende Holz. Eine moderne Alternative zum klassischen Teppichboden ist der interaktive Lernspielteppich Teppino. Zwischen dessen bunten Straßen, Grünflächen und Gebäuden sind rote Punkt markiert.

Diese kann der Nachwuchs mit einer dazugehörigen App einscannen und so auf dem Smartphone multimediale Spiele öffnen. Passend zum gewählten Teppichmotiv wie „Mein Bauernhof“ oder „Meine Stadt“ bietet die kostenlose Anwendung zum Beispiel Wimmelbilder, kreative Lernspiele sowie kurze Audio-Clips und Hörspielinhalte.

Spielen und gleichzeitig lernen mit Teppino. Quelle: YouTube / Teppino

Ein ebenso kreatives und multifunktionales Spielmöbel ist der MUtable. Der runde All-in-One-Tisch lädt Kinder von einem bis acht Jahren mit vier doppelseitigen Spielscheiben zum Lernen und Entdecken ein.

Neben einer Malfläche für Kreide und Filzstifte bietet der höhenverstellbare Tisch auch Stadt- und Landschaftsmotive oder eine Puzzle-Fläche.

Der Tisch MUtable bietet mehr, als auf den ersten Blick scheint. Quelle: YouTube / Mukako

3. Schaffen Sie Stauraum im Kinderzimmer

Ein Hochbett im Kinderzimmer hat viele Vorzüge. Für die Kleinen ist es ein Abenteuerspielplatz, eine Kletterburg oder ein Himmelbett. Zugleich schaffen Sie mit der freien Bodenfläche Platz für weitere Möbel, eine Spielecke oder zusätzlichen Stauraum.

Vor allem im Kinderzimmer gilt: Je simpler das Ordnungssystem, desto leichter geht das Aufräumen von der Hand.

In modularen Holzboxen, Bettkästen oder Rollcontainern verschwinden Bücher, Bauklötze und Stofftiere im Nu. Stabile Truhen können zugleich als Bänke dienen. Mit angepassten Möbeln können Sie auch Nischen und Ecken sinnvoll nutzen. Ist die Bodenfläche begrenzt, verlagern Sie den Stauraum einfach mit Hängeschränken und Boards an die Wand.

7 Kinderzimmer-Ideen für ein modernes Zuhause

4. Zeitlose Kinderzimmer-Ideen: Klassiker bieten Spielspaß für Generationen

Auch bewährte Designklassiker können das Kinderzimmer funktionell aufwerten. Mit dem Panton Junior bietet Vitra eine maßgeschneiderte Mini-Ausführung des Mid-Century-Klassikers in sieben fröhlichen Farbvarianten. Als dekoratives Sitzmöbel und robustes Spielzeug überzeugt auch der zweiteilige Eames Elephant im Kinderzimmer.

In zwei modernen Editionen aus Polypropylen und Holz hat Vitra das legendäre Rüsseltier neu aufleben lassen. Oder wie wäre es mit den zeitlosen Holztieren des dänischen Designers Kay Bojesen? Die vielfältigen Spielgefährten erfreuen ganze Generationen und haben garantiert keine Berührungsängste mit modernen Superhelden oder Märchenfiguren.

Designer Kinderstühle machen das Kinderzimmer zum Highlight
Designer Kinderstühle machen das Kinderzimmer zum Highlight
Kinderzimmer-Ideen

5. Individuelle Wandgestaltung für kleine Künstler

Spielzeug, Bücher und Bastelmaterialien machen das Kinderzimmer bunt genug. Da will die Farbgebung und Wandgestaltung gut überlegt sein. Einzelne Flächen können Sie aber auch bedenkenlos der freien Gestaltung Ihrer Kinder überlassen. Spezielle Tafelfarbe verwandelt Wände und Möbeloberflächen in individuelle Kreativbereiche, auf denen die Kleinen nach Herzenslust mit bunter Kreide malen, kritzeln und erste Schreibversuche unternehmen können.

Eine praktische Alternative oder Ergänzung ist eine großflächige Magnetwand, auf der nicht nur lose Zettel und Papier-Kunstwerke Platz finden, sondern auch kleinere Spielautos und andere metallische Spielsachen.

Kinderzimmer farben
Kinderzimmer farben
Kinderzimmer farben

6. Schlummerlicht und Kuschelambiente mit einer individuellen Beleuchtung

Neben der obligatorischen Deckenleuchte und einer Nachttischlampe gibt es viele weitere Möglichkeiten, das Kinderzimmer stimmungsvoll einzurichten und zu beleuchten. Gemütliches, warmes Licht schafft am Abend ein Kuschelambiente und kann beim Einschlafen helfen. Vor allem, wenn Dunkelheit den Kleinen noch Angst macht, bietet sich sanftes oder indirektes Dämmerlicht an, beispielsweise durch Lichterketten oder Leuchtmotive an der Decke.

Eine stromsparende Lösung sind die Gira Bewegungsmelder für die automatische Lichtschaltung. Diese schenken nachts Orientierung, wenn die Kleinen einmal aus dem Bett müssen und der Weg bis zum Lichtschalter Stolperfallen birgt.

Bei Kinderzimmer-Ideen darf das Thema "Sicherheit" nicht fehlen. Kinder sind gerne abends aktiv, Gira Bewegungsmelder für die automatische Lichtschaltung schenken nachts Orientierung.

7. Moderne Technik für mehr Sicherheit im Kinderzimmer

Die Lichtquellen und technischen Geräte im Kinderzimmer setzen natürlich auch ausreichend Steckdosen voraus. Doppelt praktisch ist die Gira SCHUKO-Steckdose mit LED-Orientierungsleuchte, die nicht nur Strom, sondern auch Licht ins Kinderzimmer bringt. Durch die eingelassene Lichtleiste entsteht ein Lichtkorridor, der bei Dunkelheit den Weg weist. Dank eines Dämmerungssensors schaltet sich die Leuchte am Abend automatisch ein und bei zunehmender Helligkeit wieder aus.

In leicht erreichbaren Bereichen reduziert hingegen die Gira Steckdose mit besonders hohem Berührungsschutz das Risiko, dass Kinder mit spannungsführenden Bauteilen in Berührung kommen. Das sorgt für Sicherheit, wenn der Nachwuchs im Kinderzimmer mal wieder auf Entdeckungsreise geht.

Noch mehr Inspiration für moderne Technik im Kinderzimmer bietet der Gira Home Assistent. Vom passenden Lichtschalter bis hin zu Smart-Home-Technik liefert das digitale Tool in nur drei Schritten personalisierte Tipps für jede Wohnsituation und Raumgröße.

Ansonsten gilt, wenn Sie ein Kinderzimmer einrichten: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Erlaubt ist, was Ihren Kindern und Ihnen gefällt.

Haben Sie weitere Kinderzimmer-Ideen oder praktische Gestaltungstipps, um das Kinderzimmer einzurichten? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Einrichtungsideen Kinderzimmer
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei weiterer Nutzung stimmen Sie deren Verwendung zu. Wir setzen außerdem, nach expliziter Einwilligung Ihrerseits, den von Facebook angebotenen Tracking-Pixel für Analysezwecke ein. (Dieser überträgt z.T. personalisierte Daten an Facebook USA.) Die ebenfalls eingesetzten „Social-Media-Plugins“ übertragen Daten erst nach Ihrem aktiven Zutun. Weitere Informationen zu den von uns und Dritten eingesetzten Cookies, dem Facebook-Pixel sowie den „Social-Media-Plugins“ erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.