KfW Zuschuss: Finanzielle Förderung für das eigene Smart Home

 
Ein Smart Home sorgt für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Eine Investition in intelligente Gebäudetechnik lohnt sich also allemal. Doch trotz der Energiekosten, die im Laufe der Zeit eingespart werden, ist ein Neubau oder die Sanierung eines bestehenden Gebäudes natürlich mit Kosten verbunden, die finanziert werden müssen. Gut, dass der Staat die Modernisierung von Bestandsimmobilien fördert. Deutschlands nationale Förderbank, die KfW, hat hierzu den Förderkredit 159 „Altersgerecht Umbauen“ aufgelegt.

Welche Förderprogramme gibt es und was wird gefördert?

Die KfW bietet eine Vielzahl an Förderprogrammen rund um den Hausbau, die Modernisierung oder den Ersterwerb von Wohngebäuden oder Eigentumswohnungen. Dazu zählen zum Beispiel:

• KfW-Programm 153: Energieeffizient bauen (bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit)

• KfW-Programm 151: Energieeffizient sanieren (bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit)

• KfW-Programm 152: Energieeffizient sanieren (für energetische Einzelmaßnahmen bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit)

• KfW-Programm 430: Energieeffizient bauen, Investitionszuschuss (bis zu 18.750 Euro pro Wohneinheit)

• KfW-Programm 159: Altersgerecht Umbauen, Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz (bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit)

• KfW-Programm 455: Altersgerecht Umbauen, Investitionszuschuss, Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz (bis zu 5.000 Euro pro Wohneinheit). 

Der FfW-Zuschuss fördert die Modernisierung des Eigenheims

Nach einer Prüfung durch die KfW sind alle Kosten, die im Zusammenhang mit der fachgerechten Durchführung der Maßnahmen entstehen, förderungsfähig. Dazu zählen neben der Montage und der nötigen Gebäudeausrüstung auch die Produkte selbst, die installiert werden. Alle Maßnahmen müssen dabei den geltenden technischen Mindestanforderungen entsprechen und sind durch Fachunternehmen auszuführen.  
Mögliche Maßnahmen, für die man einen KfW-Zuschuss erhalten kann, sind etwa „Altersgerechte Assistenzsysteme“, die sich mit Hilfe des Gira eNet Funk-Systems oder des KNX Systems Gira umsetzen lassen. Hierzu gehört Gebäudetechnik, die Alltagstätigkeiten erleichtert und übernimmt, so dass die Bewohner situationsabhängig und unaufdringlich entlastet werden. Dazu zählt beispielsweise eine einfache und sichere Bedienung von Funktionen wie Licht- und Jalousiesteuerung oder auch die Regulierung von Heizung und Belüftung. Darüber hinaus können auch Gira Türkommunikations- und Notruf-Systeme , die die Sicherheit im Eigenheim erhöhen, mit einem KfW-Kredit gefördert werden.

Erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrem Zuhause mit modernen Smart-Home-Lösungen

Wer kann einen KfW-Zuschuss erhalten?

Im Grunde genommen kann jeder Eigentümer, der Investitionsmaßnahmen an Wohngebäuden plant, einen KfW-Kredit beantragen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man selbst in dem Gebäude wohnt oder es vermietet. Auch muss es sich hierbei nicht zwangsläufig um private Bauherren handeln – auch Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften, Bauträger, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts oder Contracting-Geber/Investoren können gefördert werden.

Wie wird der Antrag gestellt?

Die Kredite der KfW werden über Banken, Sparkassen und Versicherungen vergeben.  
Hier können Interessenten sich über passende KfW-Fördermöglichkeiten informieren und beraten lassen. Der Antrag auf die Förderung wird dann ebenfalls über die Hausbank gestellt. Anschließend werden die Voraussetzungen für eine mögliche Förderung geprüft. Wenn der Antrag bewilligt wurde, kann es an die Umsetzung des Vorhabens gehen. Die eingehenden Rechnungen rund um die Bau- oder Modernisierungsmaßnahme leitet der Bauherr dann an seine Bank weiter und bekommt anschließend die Finanzierung ausbezahlt. Mittels eines KfW-Zuschusses, können auch Sie Ihre Immobilie, ob Alt- oder Neubau, in ein Smart Home verwandeln. Für eine Auskunft, welche Maßnahmen sich für Ihr Zuhause anbieten und für eine individuelle Beratung wenden Sie sich an einen Elektromeister in Ihrer Nähe.

Haben Sie Fragen zur KfW Förderung? Schreiben Sie uns gerne in die Kommentare.

Automatisierung Gebäudetechnik Smart Home

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren