NEW: Read the English version

Jung bleiben im Eigenheim

Lebenslanges, unkompliziertes Wohnen

Das Ehepaar Peter und Ida Feldmann feiert im Kreis der Kinder, Enkelkinder und Freunde seine silberne Hochzeit. Große Familienfeste im eigenen Haus zählen zu den besonderen Hobbies des jung gebliebenen Paares. Als nach den Hauptfeierlichkeiten die Runde kleiner wird, trauen sich die Söhne der Feldmanns endlich die bereits lange im Raum schwebende Frage zu stellen, in welcher Umgebung sich die Eltern den gemeinsamen Lebensabend vorstellen. Zwar hängt die gesamte Familie am großen, geräumigen Landhaus, in dem bereits mehrere Generationen aufgewachsen sind, jedoch scheint es nicht der richtige Platz für ein unkompliziertes Wohnen im Alter zu sein. Um den Eltern nicht zu sehr vor den Kopf zu stoßen, haben die Söhne Christian und Lars bereits eine komfortable 4-Zimmer-Wohnung in der Stadt ausfindig gemacht, die sie den Eltern nun in allen ihren Vorzügen vorstellen möchten.

Altersgerechtes wohnen: Ein Haus für Generationen

Christian ist gerade knapp über die extra breiten Türen und den Aufzug hinaus gekommen, als sein Vater ihm mit kurzen Worten mitteilt, dass sie nicht vorhaben umzuziehen. „Eure Mutter und ich haben uns zu unserer Silberhochzeit ein lebenslanges, unkompliziertes Wohnen in unserem Haus geschenkt. Das perfekte Wohnen im Alter im Eigenheim sozusagen.“ Er lässt seine Söhne eine kurze Weile mit fragenden Gesichtern am Tisch sitzen, woran er offensichtlich ein wenig Freude hat. Dann bittet er sie ihn bei einer Hausführung zu begleiten. Zunächst bleibt er an der Haustür stehen. „Eure Mutter ist mit den Jahren etwas ängstlicher geworden. Gerade wenn es dunkel wird.

Intuitive und adaptive Technologien für altersgerechtes wohnen im Eigenheim

Sprechanlage mit Videofunktion

Deswegen haben wir diese Video-basierte Türstation gekauft. Wir können sogar vom Schlafzimmer aus sehen, wer vor der Tür steht und über die Gegensprechanlage mit ihm kommunizieren. Komfortabel im Stehen und im Liegen“ sagt er mit einem Augenzwinkern. Lars lässt sich zu der Bemerkung hinreißen „Was bringt es, wenn ihr eine Spezialbeleuchtung der Videokamera draußen alles im Dunkeln seht, aber drinnen nachts die Lichtschalter nicht mehr findet?“ Wortlos öffnet Peter Feldmann die Tür zum Arbeits- und Lesezimmer. Es war stockdunkel, da es auch bereits draußen dunkel ist.

Wohlfühlpaket moderner Gebäudetechnik

Mit einem Kopfzeichen gibt er Lars zu verstehen, das Zimmer zu betreten. Als Lars die Türschwelle übertritt, wird es hell im Raum. „Unsere LED Sensotec“ sagte Herr Feldmann. „Reagiert auf Bewegung. Die Lichtschaltung funktioniert berührungslos.“ „Und was meint ihr, wie lange ihr diese schweren Jalousien noch hochstemmen könnt?

Und diese ganzen elektrischen Geräte, die hier im Haus den ganzen Tag laufen. Das Haus ist so weitläufig. Ihr kriegt doch gar nicht mit, wenn in der Küche die Kaffeemaschine anfängt durchzuschmoren.“ Christian ist nach wie vor beunruhigt. „Das gehört zum Wohlfühlpaket moderner Gebäudetechnik für altersgerechtes Wohnen dazu.

Elektronisch steuerbare Jalousien und Steckdosen mit Zeitschalter. Gefährliche Geräte schalten sich nach einer bestimmten Zeit nun von selber ab und die Jalousien werden auch zu unserer Wunschuhrzeit automatisch hoch- und runtergefahren. Beides sind ebenso Faktoren für altersgerechtes Wohnen. Wir sind gut versorgt. Danke für eure Bemühungen, aber mit Hilfe aller dieser wunderbaren, technischen Möglichkeiten, treffen wir uns auch zu unserer goldenen Hochzeit noch hier. Können wir jetzt bitte wieder feiern gehen?“ Als er wieder an der Haustür vorbeigeht, ruft er seinen Söhnen mit einem Blick auf die Türstation noch zu: „Eure besseren Hälften sind gerade auf den Hof gefahren. Helft mal Taschen tragen“ und verschwindet im Wohnzimmer.

Planen Sie gerade die Modernisierung Ihres Eigenheims oder nutzen Sie bereits eine der vorgestellten Technologien? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Gebäudetechnik Smart Home Wohnkomfort

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren