Read the English version

Die G-Pulse Redaktion für Sie unterwegs: Die ISH 2019 Trends

Über 2.500 Aussteller aus dem In- und Ausland zeigen ihre neuesten Innovationen alle zwei Jahre auf der Messe Frankfurt. Das Areal verwandelte sich vom 11. bis zum 15. März 2019 in den weltweit größten Showroom, der neben neuen Entwicklungen der Gebäudetechnik vor allem eins zeigte: Innovationen rund ums Bad. Ich war für Sie einen Tag auf der ISH unterwegs: Kommen Sie mit auf eine Trend-Entdeckungstour.

Die ISH 2019 bricht Rekorde

Der finale Messereport aus Frankfurt meldet über 190.000 Besucher aus 161 Ländern und beweist: Energie und Sanitär sind Themen, die die ganze Welt bewegen.

Nie zuvor war ein so bunter Strauß an Nationen in den ISH Messehallen unterwegs. Auch von den über 2.500 Ausstellern kam die Mehrheit aus dem Ausland. Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt, fasst das in seinem Abschlussbericht so zusammen:

"Die ISH hat erneut bewiesen, dass sie alle internationalen Branchenplayer vernetzt. Nur gemeinsam können so die politisch gesteckten Klimaschutzziele erreicht werden – natürlich im persönlichen Diskurs hier auf der ISH."

Quelle: ISH Frankfurt / YouTube

Mut zur Farbe: Das Bad wird bunt

Einer der ISH 2019 Trends, den viele Interior-Liebhaber sicher schon geahnt haben, findet sich bei vielen Ausstellern wieder: Das Badezimmer wird bunt. Farblich ist bei den ISH 2019 Trends für jeden Geschmack was dabei: Dornbracht zeigt Wasserhähne in pastelligem Rosa und Hellgrün, italienische Hersteller wie Fir Italia und apm glänzen mit Gold oder mattem Schwarz. Nachdem sich unser Bad immer mehr zum individuellen Wohlfühlraum entwickelt hat, ziehen nun auch harmonische Farben in die ehemalige Nasszelle ein und sorgen so für noch mehr wohnliche Atmosphäre.

Neben poppigen Armaturen in bunten Trendfarben und elegant wirkenden matten Metalltönen wie Kupfer und Roségold, werden auch Wände und Fliesen zunehmend farbig. Die Ausstellung „Pop up my bathroom“ in einer der Messehallen widmete sich der Farbgestaltung und stellte verschiedene Kombinationsmöglichkeiten vor. Hier gab es täglich wechselnde Präsentationen und Diskussionen zum Thema. Neben Ton-in-Ton-Gestaltung ist auch ein gelungener Mix zwischen warmen und kalten Farben einer der Tipps der Gestaltungsexperten vor Ort. Spätestens nach ihrem Vortrag wird klar: Hygge ist längst auch im Bad angekommen.

ISH 2019 Trends
ISH 2019 Trends
ISH 2019 Trends
ISH 2019 Trends
ISH 2019 Trends
ISH 2019 Trends

Die Dusche der Zukunft: Luxuriös & individuell

Außergewöhnliche Wohlfühlduschen, speziell auf unsere eigenen Bedürfnisse und unseren Alltag abgestimmt, standen ebenfalls im Fokus der diesjährigen ISH. Hersteller Hansa zeigte mit „Emotion Wellfit“ ein Duschsystem mit sechs verschiedenen Strahlarten, das zusätzlich durch Lichteffekte und heißen Wasserdampf und Duft unterstützt wird. So soll dem menschlichen Biorhythmus entgegengenkommen werden: Verschiedene Szenarien lassen sich je nach Laune und Verfassung programmieren. So fließt das Wasser zur morgendlichen Alltagsdusche stärker und linienförmiger als zur Relaxdusche am Abend oder Wochenende.

In der benachbarten Halle präsentierte Dornbracht mit „Aquamoon“ eine Spa-Erlebnisdusche, die vor zwei Jahren noch als Experiment auf der ISH vorgestellt, und nun einsatzbereit verkauft wird. Auch hier werden die individuellen menschlichen Bedürfnisse berücksichtigt – die Dusche gilt hier einmal mehr als energiespendende und multisensorische Oase im stressigen Alltag. Der Aquamoon-Duschkopf besteht aus einer großen Kuppel, aus der das Wasser weich fließen kann. Je nach individueller Vorliebe variiert die Temperatur des Wassers, die Strahlarten sowie die Beleuchtung der Kuppel. Sehr beeindruckend, wie ich finde.

Quelle: Dornbracht / YouTube

Viele Besucher zog auch die ungewöhnliche „Melograno“ Dusche des italienischen Labels Fima an: Das Wasser fließt hier aus mehreren kugelförmigen Brausen, die optisch an Lampenschirme erinnern und auf verschiedenen Höhen angebracht werden.

Definitiv ein echter Hingucker, der erst auf den zweiten Blick als Dusche zu erkennen ist.

ISH 2019 Trends: Neue Formen & Materialien

Viele Hersteller entfernen sich von den gängigen Formen für Sanitäranlagen und schaffen so einen neuen, modernen Look im Badezimmer. Wasserhähne werden zu hochwertigen und wichtigen Bausteinen der Einrichtung, Waschbecken immer mehr zu stylischen Deko-Elementen, die fast wie Kunstwerke wirken. Besonders aufgefallen sind mir die Waschtischschüsseln von Alape, wahlweise als auffallender Eye-Catcher in tiefem Nachtblau oder als mediterran wirkende Version in mattem Seidenton. Selbst oftmals ungeliebte Siphons werden immer ästhetischer und kommen farbgleich als eine gelungene Einheit mit Becken und Armatur daher.

 

Zu den Neuheiten des Badanbieters Keuco zählen in diesem Jahr geradlinige Bad-Designs mit scharfen rechten Winkeln. Minimalistische Formsprache trifft bei Keucos „Edition 90“ auf natürliche Materialien und elegante Zurückhaltung. Der Trend zu natürlichen Materialien wie Beton oder Stein entdecke ich auf vielen Ständen der ISH: Das italienische Label Fima beweist mit den ausgestellten „SO“ Waschtischarmaturen, wie drei verschiedene Materialien an einem Wasserhahn stilvoll kombiniert werden. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch: Die zwei unterschiedlichen Drehgriffe sorgen dafür, dass die Temperatur und die Durchflussmenge getrennt voneinander eingestellt werden können.

ISH 2019 Trends, Waschbeckenamaturen
ISH 2019 Trends, Waschbeckenamatur
ISH 2019 Trends, buntes Badezimmer

Egal ob berührungsfreie Seifenspender mit eigenem Akku, avantgardistische Duschen, Heizthermostate mit Sprachsteuerung oder die beschriebene prächtige neue Farbwelt für das Badezimmer:

Die ISH 2019 wusste mit einigen Überraschungen aufzuwarten und war auch in diesem Jahr wieder einen Besuch wert.

Waren Sie auch auf der ISH 2019? Was war Ihr persönliches Highlight? Welcher Trend hat Sie überrascht? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Badezimmer Events Farbe Interior Design Wohnkomfort
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.