Home-Office einrichten: Mit diesen 7 Tipps schaffen Sie sich einen modernen Arbeitsplatz

Das Home-Office soll in erster Linie einen Platz bieten, an dem Sie konzentriert und ohne Ablenkungen arbeiten können. Doch nur wer sich wohlfühlt, ist auf Dauer produktiv und hat Spaß an der Arbeit. Ein gut strukturierter und ansprechend gestalteter Arbeitsplatz steigert deshalb die Motivation und Kreativität. Hier erfahren Sie, wie es Ihnen gelingt eine moderne Arbeitsumgebung zu kreieren.

1. Nehmen Sie sich Raum, um Arbeit und Privates zu trennen

Wenn Sie regelmäßig oder dauerhaft zu Hause arbeiten möchten, ist ein separates Arbeitszimmer ideal.

Steht Ihnen kein eigener Raum für Ihr Home-Office zur Verfügung, können Sie zum Beispiel im Wohn- oder Esszimmer Platz schaffen. Raumteiler wie offene Regale, halbhohe Schränke oder auch eine andere Wandfarbe grenzen Wohn- und Arbeitsbereich optisch voneinander ab. Gedeckte Naturtöne und Pastelle bringen Farbe an die Wand, ohne sich aufzudrängen und abzulenken. Ein abgetrennter Arbeitsbereich erleichtert es Ihnen, nach Feierabend in den Freizeitmodus zu wechseln und nicht gedanklich noch bei der letzten E-Mail zu hängen.

Arbeitsplatz in den Farben des Jahres Grau und Gelb eingerichtet

2. Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause funktional und übersichtlich

Wie Sie Ihr Home-Office einrichten, hängt vom verfügbaren Platz, Ihrem Geschmack und Ihrer Tätigkeit ab. Praktisch sind modulare, flexible Möbelsysteme, die Sie sowohl an Ihre Arbeitsgewohnheiten als auch Ihre Wohnsituation anpassen können. Puristische Möbel mit klaren Linien schaffen visuell Ordnung und erleichtern das strukturierte Arbeiten.

Büroutensilien, die Sie gerade nicht nutzen, verschwinden am besten in Schubladen oder hinter geschlossenen Schranktüren. Auch das schafft optisch Ruhe und Übersichtlichkeit. Unverzichtbar: Ausreichend Stromanschlüsse. Oft unterschätzen wir, wie viele elektrische Geräte im Home-Office am Ende zusammenkommen. Auch das Smartphone möchte schließlich regelmäßig aufgeladen werden. Hierfür bietet sich die Installation einer USB-Spannungsversorgung an.

Kein Smart Office ohne Strom: Laden Sie Ihre Geräte bequem per USB-Kabel. +

Gira USB-Steckdose A&C

Ausgestattet mit zwei Steckplätzen für die Standards USB A & C, ermöglicht die Gira USB-Spannungsversorgung das einfache Aufladen mobiler Geräte.

Praktisch vor allem am Arbeitsplatz: USB-Steckplätze für verschiedene Geräte. Quelle: Gira

3. Finden Sie den passenden Schreibtisch für Ihre Wohnsituation und Ihre Bedürfnisse

Erst der Schreibtisch macht einen Arbeitsplatz zum vollwertigen Home-Office. Er ist der Star der Einrichtung und sollte im Zentrum Ihrer Home-Office-Planung stehen. Die Schreibtischgröße und Ausstattung hängen von Ihrem Bedarf ab. Arbeiten Sie zum Beispiel häufig mit Akten, großformatigen Skizzen oder Entwürfen auf Papier, muss die Arbeitsfläche dementsprechend genug Platz bieten. Sitzen Sie die meiste Zeit vor dem PC-Bildschirm, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch eine Alternative – so können Sie zur Abwechslung auch mal im Stehen arbeiten. Das fördert nicht nur einen gesunden Rücken, sondern manchmal auch unerwartete Geistesblitze.

Für diejenigen, die im letzten Jahr spontan von zu Hause arbeiten mussten und keinen eigenen Raum für eine Arbeitsbereich besitzen, ist das „All-in-One“-Möbel des Unternehmens Ueberholz-planB, designt von Architekt Nico Ueberholz, womöglich die perfekte Lösung. Das Minibüro, das sich in geschlossenem Zustand unauffällig in die Einrichtung integriert, lässt sich mit ein paar Handgriffen in einen kompletten Arbeitsplatz verwandeln. Sogar unschöner Kabelsalat verschwindet im Inneren des Stauraumwunders. Besonderes Highlight: Die Bildschirmvorrichtung für Video-Konferenzen. Das intelligente Möbelstück bietet damit platzsparend alles, was ein Home-Office mitbringen sollte. Eine tolle Alternative für alle, die sich keinen gewöhnlichen Schreibtisch ins Wohnzimmer stellen möchten. Bei Intresse schreiben Sie gerne an homeoffice@ueberholz-planb.de.

4. Machen Sie es sich im Home-Office bequem

Das unverzichtbare Pendant zum Schreibtisch ist der passende Bürostuhl. Dieser sollte bequem und idealerweise ebenfalls höhenverstellbar sein, um sich Ihrer Sitzhaltung und Körpergröße anpassen zu können. Modelle mit Rücken- und Armlehnen schonen zudem die Wirbelsäule. Trotz körpergerechter Form und Flexibilität kann das Sitzmöbel auch optisch etwas hermachen.

Vitra hat beispielsweise eine Reihe eleganter Bürostühle und Designklassiker im Sortiment, die Stil und Funktionalität vereinen. Wenn Sie viele Stunden am Schreibtisch sitzen, kann es auch sinnvoll sein, zwischendurch auf einen Sitz- oder Gymnastikball zu wechseln. Diese halten Sie während der Arbeit in leichter Bewegung und fördern die Fitness. Als dauerhafter Ersatz für einen richtigen Bürostuhl eignet sich die Sitzkugel aber nicht.

5. Nutzen Sie jeden Zentimeter für Ablageflächen und Stauraum

Vor allem, wenn Sie einen Teil des Wohnraums zum Home-Office umwandeln, gilt es, keinen Zentimeter zu verschenken. In kleine Nischen passen zugeschnittene Ablageflächen und Regale, die ungeahnten Stauraum bieten. Kleine Rollcontainer finden unter dem Schreibtisch Platz.

Ist die Bodenfläche begrenzt, nutzen Sie die Höhe des Raumes mit Wandregalen oder stapelbaren Boxen aus.Mit einer Monitorhalterung an der Wand schaffen Sie mehr Platz auf dem Schreibtisch. Individuell anpassbaren Stauraum zwischen Boden und Decke bieten auchTeleskopregale, die zugleich als Raumteiler dienen können.

Pflanzen am Schreibtisch im Home-Office

6. Lassen Sie sich intelligent erleuchten

Idealerweise platzieren Sie Ihren Schreibtisch in Fensternähe. Denn natürliches Licht spart nicht nur Stromkosten, sondern macht mit seinem hohen Blauanteil auch wacher und produktiver. Für die dunkle Jahreszeit und in den Abendstunden kann deshalb eine Tageslichtlampe sinnvoll sein. Warmes Kunstlicht mit einer Farbtemperatur bis etwa 3.000 Kelvin sorgt hingegen für Gemütlichkeit und Wohlfühlambiente.

Praktisch sind intelligente Lichtsysteme, mit denen Sie die Beleuchtung je nach Situation und Bedarf auf Knopfdruck oder per Fingertipp auf dem Smartphone anpassen können.

Für die individuelle Beleuchtung bieten sich zudem flexible, dreh- und schwenkbare Lichtquellen an. Mit Gira Plug & Light kommt die Erleuchtung direkt aus der Steckdose. Der innovative Strahler leuchtet Ihre Arbeitsfläche mit einem um 360 Grad drehbaren Aufsatz ganz nach Bedarf optimal aus.

Zonenlicht direkt aus der Steckdose +

Plug & Light von Gira

Plug & Light bietet ein angenehmes Licht im Schlafzimmer und eignet sich auch ideal als Leseleuchte.

Mit den Gira Plug & Light Strahlern sorgen Sie für angenehmes Leselicht direkt aus der Steckdose. Quelle: Gira

7. Dekorieren Sie maßvoll mit persönlichen Lieblingsstücken

Lieblingsstücke wie ein Künstlerporträt oder ein schöner Teppich verleihen dem Home-Office eine persönliche Note und tragen zum Wohlfühlambiente bei. Zu viel kleinteilige Deko im Blickfeld kann allerdings ablenken. Vor allem auf dem Schreibtisch sollten Sie Accessoires deshalb mit Bedacht einsetzen. Ein Foto Ihrer Liebsten, eine Pflanze für den grünen Akzent und Büromaterialien, die Sie schnell zur Hand haben müssen: Viel mehr braucht es nicht, um effektiv und motiviert zu arbeiten.

Mit moderner Technik, funktionalen Möbeln und einer ansprechenden Gestaltung kommt der Erfolg im Home-Office fast von selbst. Inspiration und einen praktischen Leitfaden für die technische Ausstattung bietet auch der Gira Home Assistant. Vom passenden Lichtschalter bis hin zu komfortablen Smart-Home-Lösungen liefert das digitale Tool in nur drei Schritten personalisierte Tipps für den modernen Arbeitsplatz. Mehr Inspiration für eine produktive Arbeitsumgebung finden Sie auch in dem Beitrag Mit diesen 7 cleveren Gira Produkten im Home-Office durchstarten.

Diesen Artikel haben wir am 12.08.2021 für Sie aktualisiert.

Haben Sie weitere Einrichtungsideen für das moderne Home-Office? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Büroplanung Einrichtungsideen Home-Office
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren