Die IFA 2018: „Das Smart Home für die digitale Welt“

Über 800 Aussteller, eine doppelt so große Ausstellungsfläche wie im letzten Jahr und mehr verkaufte Tickets denn je – mit diesen Informationen eröffnete Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin, am Mittwoch die 58. Internationale Funkausstellung (IFA). Das Technologie-Spektakel in der Landeshauptstadt beginnt am Freitag für alle Besucher. Zur offiziellen Eröffnungspressekonferenz kamen Tech-Journalisten aus aller Welt, um alles über spannende Neuheiten aus den Bereichen Smart Home, Internet of Things (IoT) und Unterhaltungselektronik zu erfahren. Auch die G-Pulse Redaktion war dieses Jahr vor Ort und gibt Ihnen exklusive Einblicke zur diesjährigen Consumer Electronics Messe.

Mehr VR, mehr IoT, mehr Talks

Ganze sechs Tage dauert das Event am Berliner Messedamm in diesem Jahr.

Neben faszinierenden Messeständen, die durch technische Finesse glänzen, finden auch zahlreiche Talks mit Unternehmenssprechern rund um die Themen Virtual Reality (VR), Wearables und Future Mobility statt. Platz für angeregte Diskussionen sowie Technologie- und Innovations-Präsentationen bietet der IFA Next Bereich. Ein spezielles „Research Lab“ in der IFA Next Halle lädt außerdem zum Forschen ein: Hier gibt es Raum für innovative Gedanken und zum Austausch zwischen Start-ups, Forschungsinstituten und Studierenden.

Neben großen traditionsreichen Technologiefirmen wie Panasonic, Casio und Samsung stellen in diesem Jahr auch mehrere asiatische Unternehmen ihre Innovationen rund um die Themen TV, Video, Kamera und Smartphone vor. So finden sich dieses Jahr fast alle asiatischen Smartphone-Hersteller wie OnePlus, die auch in Deutschland immer beliebter werden, mit eigenem Stand auf der IFA.

Internationale Funkausstellung Berlin IFA in der Messe Berlin
Internationale Funkausstellung Berlin IFA in der Messe Berlin
Internationale Funkausstellung Berlin IFA in der Messe Berlin

Neu in diesem Jahr auf der IFA: Die Zukunft der Mobilität

Dass „der Verkehr in Zukunft nicht mehr das sein wird“, was er mal war, ist für IFA Direktor Jens Heithecker selbstverständlich. Passend zu dieser Entwicklung bietet die Berliner Messe in diesem Jahr erstmalig in Kooperation mit dem Genfer Autosalon die Konferenz „Shift Automotive“ an. Zwei Tage lang, am 4. und 5. September, widmen sich alle Events im IFA Next Grand Theater der Vision des autonomen Fahrens. Neben Talks mit den Zukunftsexperten großer deutscher Automobilforscher werden auch visionäre Mobilitätskonzepte und Fahrzeuge präsentiert.

Mehr als ein Trend: Sprachsteuerung ist überall

Die großen Trends der IFA sind ein Spiegel der gesellschaftlichen Trends, die der Digitalverband Bitkom erst kürzlich auswies: Smarte Lautsprecher und Künstliche Intelligenz. Mehr als 8 Millionen Deutsche nutzen bereits Sprachsteuerungsanwendungen wie Alexa – Tendenz weiterhin steigend.

„Vor allem die Möglichkeit, die digitalen Sprachassistenten mit Smart-Home-Geräten zu verbinden, ist sehr beliebt. So geben sieben von zehn Nutzern (70 Prozent) an, mit ihrem Smart Speaker andere Geräte im Haushalt zu steuern“, so Bitkom in der neuen Studie. Auch der Gira X1 Server lässt sich seit diesem Jahr über Amazons Alexa bedienen.

HiFi-Hersteller wie Sonos zeigen in diesem Jahr ihre neuen smarten WLAN-basierten Soundsysteme – auch hier geht nichts mehr ohne Künstliche Intelligenz und Sprachsteuerung. Seit Herbst können Sie Ihre Sonos Boxen auch über den Gira X1 nutzen.

Künftig sollen immer mehr Haushaltsgeräte per Stimme steuerbar sein: Dunstabzugshauben, Telefone, Uhren, Waschmaschinen und sogar Kühlschränke. Mit imposanten Ständen laden sowohl Google als auch Amazon Besucher an ihre Stände, um ihre Neuerungen an den Sprachassistenten zu präsentieren.

Quelle: Sonos / YouTube

Möbel & Technik: Ein Duo mit Zukunft

Bereits zur IFA 2017 stellten wir Ihnen Samsungs „The Frame“ vor: Einen Fernseher, der auf den ersten Blick keiner ist, sondern wie ein Bilderrahmen aussieht. In den nächsten Tagen wird Samsung auf der IFA den Nachfolger präsentieren. „The Frame 2“ lässt Möbel und Technik noch mehr eins werden als zuvor. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Funktionen der Fernseher haben wird.

Die Zukunftsforscher der GfU, die für die Austragung der IFA verantwortlich sind, sehen OLED als die neue Technologie für das heimische Fernseherlebnis, die langfristig LED Screens ablösen wird. Neue OLED TVs mit bis zu 8K Auflösung sollen in den nächsten Tagen auf der IFA bereits zu sehen sein.

Smart Home selbst erleben und „ertasten“ können Sie im E-Haus, das von Gira, dem ZVEH und 60 anderen Herstellern ausgestattet wurde und auch auf der IFA zu sehen ist. Hier sind einzelne Räume, die sich so auch in einer echten Wohnung finden lassen, mit richtungsweisender Smart-Home-Technik ausgestattet.

Weiterhin angesagt: Wearables und smarte Gadgets für Zuhause

Auch smarte Haushaltshelfer erfreuen sich weiterhin großer Begeisterung – dieser Trend ist bereits in vielen Häusern eingezogen: Komfortable Smart-Home-Anwendungen und digitale Küchen-Gadgets sind aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Das zeigt sich auch auf der diesjährigen IFA. Gefragt sind multifunktionale Geräte, die mehr als nur einen Zweck in sich vereinen, beispielsweise smarte Waschmaschinen-Trockner-Lösungen oder Kochplatten mit integrierter Fritteuse. Interessante Diskussionen zum Thema „Smart Living“ erwarten Sie am Sonntag in Halle 26.

Neben intelligenten Küchengeräten sind 2018 vor allem Gadgets und Apps aus den Bereichen Lifestyle, Fitness/Health und Design gefragt. Hersteller orientieren sich immer mehr an Nutzer-Mehrwerten, die konkreter und anspruchsvoller werden. Einzelne Bereiche werden zunehmen miteinander verknüpft, beispielsweise in Form von Fitnessuhren, die die nun neben der körperlichen Verfassung und dem Energieverbrauch auch Ernährung und den Trainingsplan kontrollieren, wie bei Siemens. In den nächsten Tagen sollen weitere Details bekannt werden.

Highlights der Light&Building 2018 in Frankfurt
Smart-Home-Modellhaus von E-Handwerk als Beispiel für Smart Living 2018
IFA Neuheit Samsung

Lust auf weitere Highlights? Die IFA in Berlin zeigt seit 1924 zukunftsweisende Trends und lädt zu visionären Gedanken ein. Bis zum kommenden Donnerstag können Sie in Berlin noch dabei sein.

Lassen Sie sich selbst von der schnelllebigen Technikwelt begeistern und erleben Sie die neuesten Trends und Innovationen live vor Ort.

Was sind Ihre größten Zukunftstrends? Teilen Sie uns Ihre Meinung gerne in den Kommentaren mit.

Innovation Smart Home Smart Living Technik-Trends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.