Hereinspaziert: Diese Wohnung lädt zum Wohlfühlen ein

Die freie Fotografin und Stylistin Lisa bloggt seit 2014 auf ihrem Blog „It´s pretty nice“ und teilt dort ihre Wohnideen mit ihren Lesern, versucht sie zu begeistern und zu inspirieren – mit Erfolg: Aus ihrer Einrichtung spricht eine große Liebe zu skandinavischem Interior Design und minimalistischer Einrichtung, gepaart mit hyggeliger Wohnlichkeit. Wir wollten noch mehr über die Leidenschaft der Interior-Bloggerin wissen und haben Lisa einige Fragen zu ihrer Einrichtung gestellt: 

G-Pulse Redaktion: Wie würdest Du Deinen persönlichen Einrichtungsstil beschreiben?

Lisa: Bei mir geht es auf jeden Fall sehr in die skandinavische Richtung.

Ich mag es clean, minimalistisch und bin ein großer Fan von Schwarz, Weiß und Grau. Natürlich dürfen auch warme Akzente nicht fehlen, z.B. durch frische Blumen, allerlei Grünpflanzen und verschiedene Holztöne.

Dem Thema Trends stehe ich allerdings etwas distanziert gegenüber. Ich denke es ist viel wichtiger, dass man seinen persönlichen Stil findet und dabei nicht immer jeden Trend mitmacht. Aber natürlich gibt es auch Dinge, die mir besonders gut gefallen. Als Pflanzenliebhaber, freue ich mich natürlich über den Urban Jungle Trend, der ja nach wie vor immer mehr Anhänger findet. Außerdem bin ich gespannt auf die Rückkehr von Silber, die sich auf den Frühjahrsmessen schon erahnen ließ.

Elegant und zeitlos: das Wohnzimmer, Quelle: It´s Pretty Nice

G-Pulse Redaktion: Apropos Frühling: Wie dekorierst Du für den Frühling? Gibt es bestimmte Farben und Accessoires, die Du dann besonders gerne einsetzt?

Lisa: Der Frühling ist tatsächlich die Jahreszeit, in der ich immer wieder Lust auf etwas mehr Farbe bekomme. Meistens ist dieses Bedürfnis mit ein paar Kissenbezügen und frischen Blumen schnell bedient. Sowieso finde ich, dass man ein Raumgefühl durch Textilien immer sehr gut verändern kann und habe deshalb für jede Saison ein paar Kissen und Decken parat. Das funktioniert aber auch sehr gut mit farbigen Prints an den Wänden.

G-Pulse Redaktion: Wie sieht das perfekte Schlafzimmer für Dich aus?

Lisa: Das Schlafzimmer muss für mich wirklich immer sehr schlicht sein. Weiße Bettwäsche, wenig Deko und ein paar einfache Möbel – das reicht schon völlig aus. Damit es trotzdem nicht spartanisch wirkt, greife ich auch hier gerne auf Zimmerpflanzen zurück, die sorgen gleichzeitig für ein angenehmes Raumklima. In den kalten Monaten mache ich es mir im Schlafzimmer auch gerne gemütlich. Das Bett steht direkt am Fenster, was vor allem an Regentagen ein absoluter Traum sein kann. 

Lisas Schlafzimmer lädt zum Träumen ein. Quelle: It´s Pretty Nice
Der markante Esstisch ist das Lieblingsstück der Interior-Bloggerin. Quelle: It´s Pretty Nice
Minimalistisch in Schwarz und Weiß: Lisas Küche, Quelle: It´s Pretty Nice
Mit Liebe zum Detail: Wohnideen für die Küche in Schwarz und Weiß, Quelle: It´s Pretty Nice

G-Pulse Redaktion: Welches Möbelstück in Deiner Wohnung ist Dein persönlicher Liebling und warum?

Lisa: Seit dem Umzug habe ich endlich Platz für einen großen Esstisch und habe hierfür ein älteres Stück von meiner Familie bekommen. Dieser Esstisch mit vielen Macken und noch mehr Geschichte hat sich sofort zu meinem Lieblingsstück entwickelt.

G-Pulse Redaktion: Wenn Du etwas an Deiner Wohnung ändern dürftest, was wäre das?

Lisa: Auf jeden Fall das Badezimmer. Ich liebe unseren Altbau wirklich sehr – die Dielenböden, die hohen Decken und den Stuck –, aber leider wurde die Badezimmer-Sanierung etwas vernachlässigt. Man muss bei Mietwohnung leider oft zumindest den einen oder anderen Kompromiss eingehen. 

G-Pulse Redaktion: Unter der Kategorie „Interior” schreibst Du über Deine eigene Einrichtung. Woher nimmst du die Inspiration, immer wieder neu zu dekorieren und umzugestalten?

Lisa: In unserer traumhaften Berliner Altbauwohnung sind wir erst knapp vor einem Jahr eingezogen – da ist also wirklich noch genug zu tun. Ich nehme mir für die Einrichtung aber auch immer ausreichend Zeit und jeder Raum entwickelt sich so nach und nach. Inspiration finde ich natürlich reichlich im Netz auf anderen Blogs, Pinterest und Instagram. Ich mag es aber auch gerne, abseits vom Bildschirm durch die Straßen, Läden und Flohmärkte Berlins zu schlendern. Das kann ebenfalls sehr inspirierend sein!

Selbst aus dem Bad hat die Interior-Bloggerin mit ein paar kreativen Wohnideen eine Oase gemacht. Quelle: It´s Pretty Nice
Dank vieler natürlicher Akzente wirkt die Wohnung frisch und einladend. Quelle: It´s Pretty Nice

G-Pulse Redaktion: Bist Du schon mit smarter Technik in Berührung gekommen und würdest Du Dein Zuhause gerne mit Smart-Home-Komponenten aufrüsten?

Lisa: Meine bessere Hälfte spricht das Thema Smart Home tatsächlich immer wieder mal an. Am liebsten würde er glaube ich alles via App steuern: das Licht, die Heizung, die Rollläden – vom Heimkino fange ich lieber gar nicht erst an. Ich persönlich hatte bisher noch keinen großen Kontakt mit dem Thema. Aber wie sagt man so schön: Was nicht ist, kann ja noch werden.

Lisas Altbauwohnung ist eine wunderschöne urbane Wohlfühloase, voller Inspiration. Wem ihr Einrichtungsstil zusagt, findet in ihrem neuen Online-Shop Hej Home Wohnaccessoires und Heimtextilien, die das Wohnen schöner machen. Und sollten Sie noch mehr Lust haben, sich von einer schönen Stadtwohnung inspirieren zu lassen, dann werfen Sie mit uns auch einen Blick in Evas Wohnung.

Was gefällt Ihnen an Lisas Wohnung besonders gut? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Homestory Lifestyle Wohnen Wohnideen Wohnkomfort

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren