Home Office unter Palmen

Unter einem schattigen Blätterdickicht, umringt von üppiger Natur lässt es sich bei tropischem Klima sicherlich am besten arbeiten – Das dachten sich auch die Designer von Indigo Jungle und verpflanzten eine traumhafte Büro-Oase in die subtropische Vegetation des australischen Brisbane. Für ihre kreativen Schaffensphasen sollte eigentlich nur eine einfache Holzhütte her. Stattdessen versteckt sich nun ein ikonisch-schimmerndes Bauwerk im Dschungelgarten der Agentur-Chefin Vanessa Cribb.

Ein Tropentempel für das Home Office
Für den Architekten Angus Munro von Marc & Co stand fest: Eine Agentur, bei der sich alles um Innenarchitektur und Interior Design dreht, braucht auch einen vorzeigbaren Arbeitsplatz.

So entwarf er im wuchernden Tropengarten seiner Auftraggeberin ein Studio, mit dem Indigo Jungle ihrem Namen alle Ehre machen. Von außen ein dunkles Prisma in erfinderischer Form, im Inneren ein heller, voluminöser Raum von puristischer Einfachheit – so offenbart sich das Garten-Atelier wie ein Tempel im Grünen, der der Natur bis in den kleinsten Winkel Tribut zollt. Geziert von einem verspielten Zick-Zack-Muster scheint die tiefblaue Außenverkleidung mit ihren steil abgesetzten Seiten so präsent wie unaufdringlich in der natürlichen Umgebung verwurzelt. Durch die Verglasung an der Nordseite dämmt dichtes Blättergrün die einfallenden Sonnenstrahlen, während an der Südfront ein weißes, großes Tor zum unkonventionellen Home Office einlädt. 

Home Office mal anders: das Designer-Atelier im Dschungelgarten

Moderne Leichtigkeit im Wohlfühl-Design
Selbst wenn man die sagenhafte Dschungel-Location ausblendet, sorgt das liebevolle Interior Design für weitere Aha-Momente. Eine meterhohe Decke und strahlend weiße Wände erzeugen nicht nur eine freundliche Arbeitsatmosphäre, sondern pures Wohlfühlambiente. Gleichermaßen elegant wie robust schimmern die hellen Oberflächen des Interieurs, zu denen blaugraue Mosaikfliesen auf dem Fußboden einen farblichen Kontrast setzen. Das Zick-Zack-Element der Außenfassade findet sich auch in der Raumkonstruktion und den integrierten Wandregalen wider, deren vertikale Balken schräg zur Decke zusammenlaufen. Ebenso strategisch durchdacht ist die Platzierung der schwarz umrahmten, symmetrischen Fenster, deren äußere Überhänge das Tageslicht modulieren, um nicht auf die PC-Bildschirme zu blenden. 

In die dreieckige Wandgestaltung fügen sich auch die Arbeitsplätze ein, von denen die Gedanken mit Blick auf Palmen und jede Menge Natur auch mal abschweifen können.Zusätzliche Schreibtische lassen sich einfach zwischen den Glasfronten ausklappen. Kreativer bei der Arbeit im grünen Home Office. Mit all diesen puristischen Details bekommt das Büro eine wahrhaft paradiesische Dimension. Trotz klarer Form und modernem Design fügt sich das Studio so authentisch in die tropische Natur ein, dass es mit beinahe spiritueller Kraft zur Kreativität anregt.

Auch wenn nicht jeder einen Dschungel vor der Haustür hat – geschweige denn ein hochkarätiges Design-Atelier – könnte die Idee „Home Office im Garten“ vielleicht doch eine erfrischende Alternative sein, wenn im stickigen City-Büro mal wieder nichts läuft, außer dem Schweiß.  

Haben Sie sich auch ein Büro im Garten eingerichtet oder weitere Anregungen für das Home Office im Grünen? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.

Home Office Interior Design Wohnkonzept

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren