Gira X1, Alexa und Sonos: Ihr smartes Trio für den perfekten Sound

Sie wünschen sich ein Hörerlebnis im gesamten Wohnhaus, das sich einfach installieren und noch leichter bedienen lässt? Die Digitalisierung unseres Alltags rund um Internet, WLAN und Bluetooth hat den Markt für Heimelektronik deutlich verändert. Und komplizierte Installationen einer Anlage oder viele Meter verlegte Kabel gehören längst der Vergangenheit an. Dass es auch anders geht, zeigt Gira: Gira bietet Kunden eine smarte Kombination aus Miniserver Gira X1, der Sprachassistenz Alexa aus dem Hause Amazon und dem Soundsystem Sonos. So lässt sich nicht nur die gesamte Haustechnik per Sprachbefehl steuern, sondern auch die Musik.

Gira X1 und Alexa: Haustechnik per Spracheingabe

Smarte Haustechnik stellt eine Erleichterung im Alltag dar – vor allem, wenn sie so bequem wie möglich funktioniert.

Gira hat deswegen seinen Miniserver Gira X1 mit der Sprachassistentin Alexa aus dem Hause Amazon verknüpft. Der Grund: Nicht immer hat man sein Smartphone oder sein Tablet in Griffweite, um Funktionen zu steuern. Umso einfacher, dass sich Licht, Jalousien oder Musik nun per Sprachbefehl über ein System steuern lassen. Alexa reagiert auf Befehle wie „Dimme das Licht zu 50 Prozent im Esszimmer“, „Alexa, fahre die Rollos in der Küche herunter“ oder „Alexa, spiele Radiomusik“. Weil die Amazon-Sprachassistenz in der Cloud abgelegt ist, nimmt sie ständig neue Fähigkeiten, sogenannte Skills, auf und erkennt sogar die Stimmen verschiedener Personen.

Alles, was Sie für den verknüpften Service benötigen ist der Miniserver Gira X1, das Fernzugriffsmodul Gira S1 und ein Amazon-Gerät mit Alexa-Technologie.

Weihnachten ohne Stress: Mit Sonos können Sie Ihre Musikauswahl ganz entspannt von der ferne kontrollieren
Gira X1 Server in schwarzer
Smart Lighting Trends auf der Light+Building 2018

Hörgenuss in bester Audioqualität: Gira X1 holt Soundsystem Sonos an Bord

Um auch den Genuss stimmungsvoller Musik mit hervorragender Tonqualität sicherzustellen, wurde Gira X1 seit dem Herbst 2018 mit dem Soundsystem des Herstellers Sonos verknüpft. Die hochwertigen Lautsprecher wie der Play 1 oder der größere Play 5 sorgen dafür, dass sich sowohl Pop, als auch Klassikmusik oder Ihr Audiobook in bester Klangqualität erleben lassen.

Koppeln Sie dazu Ihre Sonos Boxen und Alexa mit Ihrem Miniserver Gira X1 und über die entsprechende App. Die Einrichtung des X1 für Sonos und Alexa erfolgt ganz einfach, indem Sie in den Einstellungen die IP Adresse des Geräts eingeben. Besonders sicher: Alexa wird mit dem Gira X1 über das Fernzugriffsmodul Gira S1 verbunden. Die Gira Anleitung zum Downloaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dabei vorgehen.

Tipp: Wer bereits den neuen Sonos One mit integrierter Alexa-Technologie zu Hause hat, kann diesen ebenfalls zur Kopplung mit dem Gira X1 nutzen – ganz ohne zusätzliches Amazon-Gerät.

Weihnachten ohne Stress: Mit Sonos können Sie Ihre Musikauswahl ganz entspannt von der ferne kontrollieren
Weihnachten ohne Stress: Mit Sonos können Sie Ihre Musikauswahl ganz entspannt von der ferne kontrollieren
Milan Design Week

Gira X1 App: Volle Kontrolle aus der Ferne

Das Highlight des Gira Trios: Mit der Gira X1 App können Sie jederzeit für die richtige Stimmung sorgen, selbst wenn Sie nicht im Haus sind. Denn die gesamte Gebäudetechnik lässt sich auch per App aus der Ferne steuern. Falls sich mehrere Sonos Lautsprecher über den Wohnraum verteilen, können Sie dem System sogar mitteilen, in welchem Raum es die Musik abspielen soll.

Dabei haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, über die App Szenarien im Haus rund um Beleuchtung, Musik und Jalousien anzulegen.

Sie möchten beim Aufstehen mit Musik und Licht im Wohnraum begrüßt werden? Oder am Abend sollen sich zu einem festgelegten Zeitpunkt Lampen und Musik ausschalten oder die Beschattungssysteme schließen? Mithilfe der festgelegten Szenarien kein Problem.

Das Trio aus Gira X1, Amazon Alexa und dem Sonos-Soundsystem erleichtert Ihnen nicht nur den Umgang mit Ihrer Haustechnik, sondern bietet ein Hörvergnügen der Extraklasse. Steuern Sie Ihr Zuhause bereits smart?

Diesen Artikel haben wir am 13.06.2019 für Sie aktualisiert.

Welche Funktionen möchten Sie in Ihrem Zuhause nicht mehr missen? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Automatisierung Smart Living Wohnen mit Gira
Kommentare
A
Andreas 11.06.2019  |  19:10
Antworten

Ist nun der gira s1 nicht mehr Voraussetzung um den X1 mit Alexa koppeln zu können? MfG.

GR
G-Pulse Redaktion 13.06.2019  |  12:04

Hallo Andreas,
doch, der S1 wird dafür auch benötigt. Schauen Sie gerne auch hier: https://download.gira.de/data3/209600_Alexa.pdf.
Viele Grüße
Ihre G-Pulse Redaktion

?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

A
Avni 09.06.2019  |  3:05
Antworten

Hallo ich habe zu Hause den HomeServer und auf dem iPhone und iPad die entsprechenden Giraapps. 

Aktuell habe ich überall die Revoxlautsprecher. Es funktioniert alles auch bestens. Wie weit kann ich diese Lösung mit Sprachsuvon Alexa erweitern? Weiterhin habe ich mehrere Sonoslautsprecher. Kann ich diese zusätzlich zu der bestehenden Lösung inkl. Alexa einbinden? 

Vielen Dank im Voraus für eventuelle Lösungsansätze. 

LG

Avni Korkut

GR
G-Pulse Redaktion 11.06.2019  |  12:44

Hi Anvi,
toll, dass Sie so viele Gira Produkte in Ihr Haus integriert haben. In den neueren Sonos-Geräten ist Alexa ja bereits integriert, da ist die Anbindung somit machbar. Für genauere Infos können Sie uns gerne jederzeit eine E-Mail an hotline@gira.de schicken. Dann schauen wir uns Ihren Fall genauer an.
Viele Grüße
Ihre G-Pulse Redaktion

?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentare (3)
LOAD MORE

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.