Mit diesen fünf Design-Badewannen wird das Bad zum Luxusort

Badewanne ohne Bodenhaftung

Die Badewanne Hammock vom Design Studio SplinterWorks kommt mit einem ungewöhnlichen Design daher. Die Bequemlichkeit einer Hängematte mit der Entspannung eines heißen Bades zu kombinieren, war dabei das Ziel der Designer Miles Hartwell und Matt Withington. Hammock wird mit Stahlwinkeln an zwei gegenüberliegenden Wänden befestigt.  
Die Wanne wirkt so für den Betrachter als schwebe sie über dem Boden. Die dezente Standarmatur neben der Wanne unterstreicht den eleganten Schwung der Luxus-Wanne aus Carbon. Erhältlich ist sie in einer Größe bis zu drei Metern in den Farben Blau, Gelb, Rot, Pink, Silber und Bronze. Übrigens: Das Modell ist auf 12 Modelle limitiert. 

Badewanne Hammock mit einem eleganten Schwung. Quelle: Splinter Works

BetteLoft Ornament steht frei im Raum   

Das deutsche Familienunternehmen Bette ist seit 1952 auf die Produktion hochwertiger Badezimmerelemente aus rein natürlichem glasierten Stahl spezialisiert. Wie wandelbar dieses Material ist, beweist die neueste Kreation des Unternehmens, die gerade erst auf der ISH 2017 präsentiert wurde:
Die 181 x 81 Zentimeter große freistehende Badewanne BetteLoft Ornament besticht durch ihre expressive Außenform und die filigranen Seitenrändern. Das geometrische Außenmuster der Badewanne spielt gekonnt mit Lichtreflexen und Schattierungen, die vor allem das Interior Design eleganter Badezimmer bereichern. Alle Produkte der Firma Bette sind Unikate und lassen sich vielfältig variieren.

Jede Badewanne ein Unikat. Quelle: Bette

Square Edge 12 – Ästhetik für höchste Ansprüche

Als Gewinner des Interior Innovation Awards 2014 für innovative Spitzenleistungen überzeugen Badewannen der Square Edge 12 Kollektion aus dem Hause Villeroy & Boch durch Funktionalität, gekonnte Linienführung und Form. Das Besondere: Designerin Gesa Hansen entwickelte eigens für die Square Edge 12 Badewannen Kollektion ein Farbkonzept, das vom Farbenspiel der vier Jahreszeiten in Paris inspiriert ist. 
Mehr als 200 Farben bieten Ihnen damit die Möglichkeit die Badewanne perfekt auf das Farbkonzept Ihres Badezimmers abzustimmen. Selbstverständlich gilt das auch für die passenden Waschtische. Die Kombination aus beidem lässt Ihr Bad zu einem Wohlfühlort werden. 

Die Square Edge Badewannen als einzigartiges und besonderes Designobjekte. Quelle: Villeroy & Boch

Badewannen aus Mineralguss für extravagante Wellnesserlebnisse

Die Designer von AXOR verstehen sich als „Botschafter des Gefüges Mensch – Raum – Wasser“ und haben sich wirklich einzigartige und besondere Designobjekte zum Ziel gemacht. Schaut man sich die freistehende Badewanne Urquiola an, wird sofort klar, dass AXOR seinen Visionen gerecht wird: 
Das Modell aus Mineralguss mit alpinweißer Oberfläche zeichnet ein Mix aus Nostalgie und Moderne aus. Sie wirkt fast wie ein moderner Waschzuber. Dank des futuristischen. Sehr praktisch: die Aussparung am Fußende. Sie dient als Handtuchhalter, so ist das Badelaken immer in Griffweite.

Die Badewanne als einzigartiges und besonderes Designobjekt. Quelle: Axor

Interior Design der Extraklasse mit Water Lounge

Auf den ersten Blick wirkt die Water Lounge Badewanne, die vom NOA Designerteam in Zusammenarbeit mit Hoesch realisiert wurde, fast surreal. Water Lounge besteht aus einem durchsichtigen Kubus aus Glas, der wahlweise auf einem Boden aus Holz oder Edelstahl thront. LED Unterwasserscheinwerfer in verschiedenen Farben sorgen für ein harmonisches Spiel mit Wasser und Licht, sorgen für Tiefenentspannung und ermöglichen Ihnen Wellness wie im SPA. 
Die Designer sagen selbst, Water Lounge vereine maximale Technologie mit maximaler Ästhetik – und jeder wirdiIhnen schon beim ersten Blick auf die Badewannen-Neuheit zustimmen, die mit allen Traditionen bricht und ganz neue Möglichkeiten fürs Interior Design im Badezimmer eröffnet.  

Tiefenentspannung durch ein harmonisches Spiel mit Wasser und Licht mit der Water Lounge. Quelle: Hoesch

Welche der fünf Design-Badewannen ist Ihr Favorit? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Badezimmer Design Interior Design Trends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren