Ohne Aufriss: Gebäudetechnik per Funk

Sie hören überall „Smart Home“ und schon das alleine klingt für Sie nach Utopie? Muss es nicht. Mit eNet Funktechnik verpassen Sie Ihren vier Wänden ein Upgrade, ohne Mauern einzureißen. Wir zeigen Ihnen wie.

Wenn Sie gerade Ihr neues Eigenheim bauen, haben Sie die Gelegenheit, Trendsetter zu sein, Ungewöhnliches auszuprobieren und intelligente Gebäudetechnik bereits in der Planung zu berücksichtigen. Vielleicht wohnen Sie aber auch schon seit Jahren in Ihrem Eigenheim und möchten auch die Vorzüge moderner Gebäudetechnik genießen. In diesem Fall haben Sie unterschiedliche Optionen. Eine davon ist mit etwas größeren Renovierungs- und Umbaumaßnahmen verbunden, die andere basiert auf Funktechnik und lässt sich sauber und schnell installieren: Die Lösung heißt eNet.

Moderne Elektroinstallation ohne Kabelsalat

Von Ihren Freunden und Bekannten kennen Sie es längst: Auf Knopfdruck wird die Beleuchtung im Haus feinabgestimmt, die Jalousien werden gesteuert und Haushaltsinterieur verrichtet selbstständig seine Arbeit. Ihr Haus ist jedoch sieben Jahre alt und beim Bau war diese Art Gebäudetechnik noch kein Thema für Sie. Nun möchten Sie aber nicht länger auf den erhöhten Wohnkomfort verzichten. Nach kurzer Recherche fällt Ihr Blick auf die Funktechnik eNet von Gira.

eNet ist eine batteriebasierte Funktechnik. Die Besonderheit? Bei leitungsbasierter Gebäudetechnik, z.B. KNX, werden Komponenten wie Jalousien oder Beleuchtung zusammen mit den Stromleitungen in den Gebäudekreislauf integriert und bei Bedarf mit einem Zentralserver verbunden.

eNet Technologie kann im Nachhinein unkompliziert nachgerüstet und mit dem eNet Server synchronisiert werden. Für Sie bedeutet das vor allem eines: Flexibilität. So upgraden Sie Ihre Immobilie Schritt für Schritt, gerade wie es Ihnen in den Zeit- und Budgetrahmen passt – ohne Wände aufreißen zu müssen. Bei einem eventuellen Umzug lässt sich das eNet System genauso einfach wieder abbauen und im neuen Heim installieren. Somit sind Sie dort gleich wieder perfekt gerüstet. Die Funksensoren lassen sich faktisch überall anbringen und ermöglichen neben der Steuerung auch das Erfassen Ihrer Verbrauchswerte. So profitieren Sie nicht nur von den Annehmlichkeiten in der Steuerung, sondern können zudem auf diese Weise Ihre Verbrauchswerte kontrollieren, dabei Energie sparen und die Stromkosten senken.

eNet: Intelligente Gebäudetechnik

Mach mir eine Szene: Steuerungsmöglichkeiten mit eNet

Wenn die Installation so einfach ist, sollte die Steuerung keine Wissenschaft sein. Ist sie auch nicht – im Gegenteil. eNet können Sie mit den dazugehörigen Servern, eNet Server oder eNet Mobile Gate, lokal über Wand- und Handsender oder mobil per Smartphone steuern. So haben Sie durch die App für Apple- oder Android-Geräte Zugriff auf das gesamte System im Heimnetzwerk via WLAN. Es genügt ein Blick auf das Smartphone, um den aktuellen Zustand der einzelnen Funktionen zu erfahren und ein Klick, um diese zu steuern.

Auch lassen sich vorkonfigurierte Szenen abrufen – egal, an welchem Ort Sie sich zu der Zeit befinden. Mit einem Knopfdruck sorgen Sie für perfekt abgestimmte Szenen nach Ihren Wünschen, beispielsweise die perfekte Heimkinoatmosphäre mit minimaler Beleuchtung und geschlossenen Rollladen. eNet erleichtert Ihnen den Alltag. Mit wenig Aufwand können Sie Ihr Zuhause nachrüsten und die Vorteile eines Smart Homes genießen – für einen maximalen Wohnkomfort, mehr Flexibilität und Sicherheit.

Sie haben Ihre vier Wände schon längst mit Funktechnik ausgestattet? Erzählen Sie uns und anderen Lesern davon.

Schlagwörter

Design Gebäudetechnik Gira Innovation KNX System Smart Home Wohnkomfort

Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

  • |
  • Insights

  • |
  • Smart Living

  • |

Funk für mehr Flexibilität

Gebäudesteuerung kabellos nachrüsten

  • |
  • Trends

  • |

Smart gekühlt: Der Kühlschrank ohne Strom

Das Start-up Coolar entwickelt nachhaltige Kühlkonzepte und befinden sich damit auf Siegeskurs

  • |
  • Smart Living

  • |

Kabel vs. Funk

Passgenaue Übertragungswege für das eigene Zuhause

Meistgelesene Artikel