Digitale Kunst trifft auf Virtual Reality

Die virtuelle Realität beeinflusst immer mehr Bereiche unseres Lebens - so auch die digitale Kunst. Auch Cineasten kommen in den Genuss des aktuellen Techniktrends. So eröffnete in Amsterdam erst kürzlich das erste Virtual-Reality-Kino. Hier sehen die Besucher den Film in VR-Brillen und sitzen somit mitten im Film. Nun mischt auch Google mit seinem ambitionierten Kunstprojekt mit. Erleben wir hier gerade eine kleine Revolution?

So entsteht die digitale Kunst

Malerei aus einer vollkommen neuen Perspektive – das verspricht die App Tilt Brush von Google.

Wieder einmal bewies der Suchmaschinengigant hier sein Gefühl für vielversprechende Entwicklungen; denn schon im April 2015 wurde das hinter der Anwendung stehende Entwickler-Studio Skillman & Hackett von Google gekauft. Wie mit Tilt Brush nun digitale Kunst entstehen kann? In Kombination mit der VR-Brille HTC Vive sowie dem passenden 3D-Controller wird ein 3D-Raum praktisch zur Leinwand. Es entsteht eine spannende Fusion aus virtueller Realität und physischer Welt – Malen und Zeichnen einmal ganz anders erleben. Welche beeindruckenden Kunstwerke die Protagonisten auf schwarzen Hintergrund gezaubert haben, können Sie auf diesen Bildern bewundern:

Impressionen der Virtual Art

Quelle: Google Inc.

Diese Künstler sind Teil des Experiments

Für das Aufsehen erregende Projekt hat Google sechs weltberühmte Künstler mit ins Boot geholt. Neben Bildhauer Andrea Blasich sind Illustrator Christoph Niemann und Mode-Illustratorin Katie Rodgers dabei. Auch die Street-Artists Sheryo & Yok, der Installationskünstler Seung Yul Oh sowie der Automotive Concept Designer Harald Belker haben sich auf das Experiment eingelassen. Jeder von ihnen hat sich mit seiner ganz eigenen Herangehensweise dem Thema digitale Kunst in der Virtual Reality angenähert. Dementsprechend unterschiedlich und inspirierend sind die Ergebnisse.

Ein Blick in die Zukunft

Wenn Sie jetzt selbst Lust bekommen haben, sich mal auf eine ganz neue Art und Weise künstlerisch zu betätigen, dann legen Sie los! Sie können sich bei Steam Tilt Brush besorgen und mit dem HTC Vive Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob diese neuartige digitale Kunst wohl eines Tages die herkömmliche Malerei komplett ersetzen wird? Zumindest entstehen hier völlig neue Möglichkeiten für Kreative, die uns noch viel Freude bereiten könnten. Und mit Sicherheit kommen auf diesem Weg auch Menschen mit dem Thema Kunst in Berührung, die sonst eher nicht so viel damit am Hut haben. Einen Einblick hinter die Kulissen bietet Ihnen dieses Video:


digitale kunst
Quelle: Google Inc.

Wie ist Ihre Meinung zu dieser neuartigen Form der Kunst? Wir freuen uns über Ihr Feedback in den Kommentaren!

App Kunst Virtual Art Virtual Reality

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren