Casa Decor 2017

 Stets an einem anderen Ort im Herzen der spanischen Hauptstadt und immer mit exklusiven Anregungen für das heimische Design: So präsentiert sich die Casa Decor bereits seit 25 Jahren als Schau- und Experimentierplatz der Interior-Branche. Vom 10. Mai bis 18. Juni 2017 quartiert sich die Ausstellung in einem wahren Juwel historischer Architektur ein: Der majestätische Bau Calle Antonio Maura 8 in Madrid stellt den gebührenden Rahmen für die 52. Ausgabe des europaweit einzigartigen Formats.  

 

 

Casa Decor: The most exclusive interior showcase in Europe
40 Tage lang können die Besucher auf rund 2.800 Quadratmetern der sieben Ebenen erkunden, wie innovatives Design und intelligente Gebäudetechnik zu symbiotischen Einrichtungswelten zusammenfließen. Die Entwürfe der 67 Ausstellungsräume übernahmen renommierte Designer, sowie Künstler und Innenarchitekten aus Spanien. Neben den rund 100 kreativen Gestaltern nutzen zugleich etwa 80 internationale Unternehmen aus den Bereichen Wohnungswirtschaft, Lifestyle und Gebäudetechnik die Casa Decor als Plattform, um ihre jüngsten Projekte, Premiumprodukte und Raumkonzepte vorzustellen.  

Design und smarte Technik treffen aufeinander

Inspirierendes Design für jeden Raum und Wohnstil

Publikums- und medienwirksam zieht die Ausstellung jedes Jahr mehr als 40.000 Besucher in die unterschiedlichsten Räumlichkeiten. Diese lassen von kreativen Wohn- und Schlaflandschaften über Küchen, Lobbys und Bäder bis hin zu fantasievollen Lounges hochkarätiges Design für jeden Wohnstil entdecken. Dazwischen zeigt sich unter dem Projekttitel „Eine Reise durch die Fantasie" ein Raum für Kinder der Innenarchitektin Rebeca Pérez (Ibiza), unter deren künstlerischer Leitung Belén Segarra (Valencia), empaperart ( Valencia) und Gira (SmartClick Barcelona) die technische Realisierung übernahm. Die Installation soll moderne Gebäudetechnik jedoch nicht nur erlebbar machen, sondern auch fühlbar.

Verträumtes Reich: Gebäudetechnik schafft Raum für Fantasie

In kompletter Handarbeit gefertigt vereint das orts- und situationsbezogene dreidimensionale Kunstwerk Fantasiewelten und Technik zu einer märchenhaften Traumlandschaft, in der nahezu alles möglich scheint. 

Spiegel, Rückprojektionen und Licht kreieren ein Spielparadies, das der kindlichen Vorstellungskraft alle Freiheiten einräumt. Papierkonstruktionen in der Decke und den Wänden streuen als Diffusor das Licht im gesamten Raum und lassen physische Grenzen verschwimmen. Mehrere Wandillustrationen und ein dreidimensionales Schaubild schaffen eine fast hypnotische Tiefenwirkung, die den Betrachter in seinen Bann zieht. Mit sechs geschlossenen Lichtszenarien in unterschiedlichen Farbspektren ändert das Beleuchtungssystem auf Knopfdruck die Raumatmosphäre. Integrierte Aromatherapien und Soundeffekte runden das stimmungsvolle Sinneserlebnis ab. Für die zentrale Steuerung sorgen der Gira G1 sowie der Gira HomeServer, über die alle Komponenten zusammenlaufen.

Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Design, Kunst und Gebäudetechnik hebt die Casa Decor einmal mehr ihren Einfluss als Benchmark-Event Europas hervor. Ohne Inspiration für die heimische Einrichtung dürfte wohl keiner der rund tausend Besucher pro Tag nach Hause gehen. 

Was halten Sie von künstlerischen Gestaltungskonzepten für das traute Heim? Richten Sie sich auch gerne etwas kreativer ein? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Automatisierung Design Gebäudetechnik

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren