Bücherregale in höchster Design-Poesie

Das REK-Regal wächst mit Ihrer Büchersammlung

Die Kapazitäten Ihres Bücherregals stoßen an ihre Grenzen? Für diesen Fall liefert der niederländische Designer Reinier de Jong mit seinem REK-Modell eine praktische Lösung: Die versetzten Formteile lassen sich wie eine Ziehharmonika auseinanderschieben, wobei die entstehenden Hohlräume flexiblen Platz für neue Bücher schaffen. So ist das REK-Regal zwar immer voll, aber nie zu klein, um die Sammlung zu erweitern.

Steh ich auf der Leitung?

Was frontal betrachtet nach technischen Leitungen aussieht, ist tatsächlich ein Regal im funktionellen Industrial Design. Die gestufte Field-Metallstaffel des Designers Dmitry Kozinenko offenbart seine Tiefe erst aus einem seitlichen Winkel. Auf den versetzten Ablageflächen können Sie Kerzen, Vasen und natürlich Bücher schmuckvoll anordnen. Der optischen Wahrnehmung schlägt der Designer übrigens auch beim ebenso minimalistischen Squama-Regal ein Schnippchen.

Wissen heißt wissen, wo es steht – so geht die Gleichung auf

Eine einfache Idee mit pfiffiger Wirkung: Beim Equation Bookshelf können Sie bei der Suche nach der gewünschten Lektüre einige Werke wortwörtlich ausklammern. Das hängende Bücherregal vom brasilianischen Designer Marcos Breder unterteilt sich durch runde, geschweifte und eckige Klammern, so dass Sie Ihre Literatur nach Prioritäten oder Themen sortieren können und mit einem Griff das richtige Buch zur Hand haben.

Provokation der Schwerkraft

Dass die Designvielfalt bei Bücherregalen auch vor der Schwerkraft nicht Halt macht, beweist das Equilibrium-Regal des kolumbianischen Design-Studios Malagana. Die schräg gekippten Fächermodule stapeln sich jeweils an der Spitze aufeinander und scheinen in der Luft zu schweben. So ragen drei bis fünf Kästen ohne Rückwand filigran in die Höhe und tragen Ihre Bücher mit einer einzigartigen Leichtigkeit.

So kommen Ihre literarischen Schätze richtig zur Geltung:

Moderner Schick trifft Nachhaltigkeit

Beim Opus-Regal von Sean Yoo ist nicht nur die Optik ungewöhnlich, sondern auch das Material. Was eigentlich für Autostoßstangen und Motorradhelme genutzt wird, dürfte auch stabil genug für schwere Literatur sein. Dabei ist das bodenstehende Regal aus Polypropylen extrem leicht und zu 100 Prozent recycelbar. Die formvariierten Fächer in hexagonalem Muster bieten nicht nur Stauraum für Bücher, sondern auch Weinflaschen, Schallplatten oder DVDs.

Harry Potter wäre neidisch: Das unsichtbare Bücherregal

Noch einen Schritt weiter geht die Konstruktion des Designers Miron Lior. Seine Idee ist die wohl ressourcenschonendste, einfachste und zugleich spannendste Variante, Bücher an die Wand zu bringen. Sie montieren lediglich eine waagerecht hervorstehende Platte und können darauf Bücher bis zu 7 Kilo stapeln. Der Clou: Die Halterung ist nicht zu sehen und so scheinen die Wälzer schwerelos an der Wand zu kleben.

Bücherwand für Romantiker: Das Shimna-Holzregal

Wozu Tapete, wenn Sie Ihre Wand stilvoll mit Büchern schmücken können? Das Bücherregal von Shimna bietet nicht nur maximalen Stauraum, sondern lädt mit gemütlich-urigem Charme zum Stöbern, Schmökern und Verweilen ein.

Durch seine rautenförmigen Fächer bringt die rustikale Holzkonstruktion gleichermaßen Dynamik als auch Struktur in den Raum.

Ein Bücherregal für den perfekten Workflow

Warum nicht direkt in der heimischen Bibliothek arbeiten? Bei der K Workstation von MisoSoupDesign geht der Arbeitsplatz fließend in ein funktionelles Bücherregal über. Die durchgehende Konstruktion aus Bambus-Sperrholz punktet nicht nur durch einen nachhaltigen Materialeinsatz, sondern auch durch eine effiziente Raumausnutzung. In moderner Eleganz und schwungvoller Form schafft die Workstation Platz für allerlei Bücher, Zeitschriften und Arbeitsmaterialien.

Ob hängend, freistehend oder unsichtbar – Dank exklusivem Regal-Design bekommen Ihre Bücher genau die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Zaubern Sie dann noch das passende Lichtambiente mit den Beleuchtungssystemen und Dimmern von Gira in Ihre Heimbibliothek, wird garantiert jeder Schmöker zum stimmungsvollen Lese-Erlebnis.

Wie setzen Sie Ihre Bücher in Szene? Haben Sie einen Favoriten oder weitere Ideen, um Ihre Literatursammlung stilvoll zu verstauen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Lifestyle Wohntrends

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren