Alle Jahre wieder – Brandschutz zur Weihnachtszeit

In der Advents- und Weihnachtszeit steigt die Brandgefahr in den eigenen vier Wänden: Weihnachtsbaum, Adventskranz oder Deko-Elemente aus Stroh und anderen leicht brennbaren Materialen können schnell unbemerkt einen Brand verursachen und begünstigen.

Wir zeigen Ihnen mit welchen Maßnahmen Sie die Sicherheit in Ihrem Zuhause erhöhen – für eine besinnliche und unbeschwerte Weihnachtszeit.

So steigern Rauchmelder die Sicherheit in Ihrem Zuhause

Quelle: Gira / YouTube

Häufigste Brandgefahr: die Kerze

1400 Grad Celsius, so heiß kann die handelsübliche Kerze an der Flammenspitze werden. Das hat vor allem zwei Vorteile: Viel Licht und viel Wärme, wodurch eine gemütliche Atmosphäre entsteht, die wir besonders an kalten Wintertagen und in der Weihnachtszeit schätzen.

Gefährlich wird es allerdings, wenn die offene Flamme der Kerze mit leicht brennbaren Materialien wie Plastik oder trockenem Holz in Berührung kommt.

In Flammen stehende Adventskränze und Weihnachtsbäume zählen zu den häufigsten Brandursachen. Werden Kerzen in die Mitte des Adventskranzes platziert und angezündet, besteht die Gefahr, dass dieser sich entzündet sobald die Kerze heruntergebrannt ist. Ein Luftzug kann dabei schon ausreichen. Das gilt auch für die Kerzen am Weihnachtsbaum. Beginnt der Baum zu brennen, muss es schnell gehen. Ein Rauchmelder wie der Gira Rauchwarnmelder Basic Q kann in einem solchen Fall das Schlimmste verhindern, indem er sie frühzeitig warnt. Aufgrund der Streulichtmessung erkennt er starke Rauchentwicklung früh und zuverlässig.

Laute Lebensretter: Rauchmelder erkennen Rauchentwicklung frühzeitig und geben Alarm

Zwei Methoden unter einer Abdeckung: der Gira Dual Q. Quelle: Gira
Brandschutz zur Weihnachtszeit
Brandschutz zur Weihnachtszeit
>

Mit folgenden einfachen Maßnahmen können Sie die Brandgefahr durch Kerzen vorzeitig begrenzen:

  • Stellen Sie Kerzen auf eine feuerfeste Ablage wie Metall oder Porzellan.

  • Achten Sie bei Adventskränzen oder Gestecken darauf, dass die offene Flamme der Kerze genügend Abstand zum Kranzrand hat. Ein Kerzenglas senkt die Brandgefahr erheblich.

  • Achten Sie bei echten Kerzen am Weihnachtsbaum darauf, dass diese gerade befestigt sind und genügend Abstand zu Zweigen und Nadeln haben. Verringern können Sie die Brandgefahr auch, wenn Sie anstelle von Kerzen eine elektronische Lichterkette verwenden.

Erste Maßnahmen bei Brandgefahr

Sofern Sie in der Weihnachtszeit gerne Kerzen anzünden und offenes Feuer in Ihrem Zuhause haben, sollten Sie Löschmaterialien im Haus und griffbereit haben. Auch wenn Wasser meist als erste Löschmaßnahme ergriffen wird, sind Feuerlöscher geeigneter. Bei einigen Kerzen entsteht, durch Art und Form, an der Oberfläche eine breite Schicht heißes Wachs. Dort hat der Löschversuch mit Wasser womöglich den gegenteiligen Effekt. Durch das schlagartige Verdampfen kann Paraffin mitaufsteigen und durch die Flamme entzündet werden. Feuerlöscher hingegen ersticken die Flamme – zuverlässig und sicher.

Rauchmelder können Leben retten

Rauchentwicklung und hohe Temperaturen sind die zwei gefährlichsten Merkmale offener Feuerquellen. Rauchwarnmelder erhöhen die Sicherheit, indem sie frühzeitig warnen – so werden sie zum Lebensretter. Der Gira Rauchwarnmelder Dual Q vereint zwei Methoden unter einer Abdeckung: Zum einen die bereits genannte Streulichtmessung zur Erkennung von Rauchentwicklung. Zum anderen einen Thermosensor, um einen ungewöhnlichen Temperaturanstieg zu registrieren und zu melden. Bei Flüssigkeitsbränden beispielsweise, kann sich die Rauchentwicklung unter Umständen erst später einstellen oder gar nicht. Gefährlich sind diese Brände trotzdem. Über einen Schalter kann die Streulichtmessung deaktiviert werden, so dass der Dual Q nur die Temperatur überwacht. Dies ist besonders in Küchen von Vorteil.

Egal, ob Sie sich für ein Basis-Modell oder ein komplexeres entscheiden: Rauchmelder sind zuverlässige Helfer bei der Brandbekämpfung und erhöhen die Sicherheit im eigenen Zuhause. Und das nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über. Worauf Sie beim Kauf eines Rauchmelders achten sollten, erklären wir Ihnen im Artikel Ring of Fire: Rauchmelder, die lauten Lebensretter.

Die Vorfreude auf Heiligabend können Sie nicht nur mit erhöhter Sicherheit in Ihrem Zuhause steigern, sondern auch mit dem Gira Adventskalender. Gewinnen Sie am dritten Advent einen von drei Gira Rauchwarnmelder Basic Q und bereiten Sie sich auf die Festtage vor. Übrigens warten hinter den 24 Türchen auch viele weitere Überraschungen auf Sie. Jeden Tag haben Sie die neue Chance auf einen tollen Gewinn – machen Sie jetzt mit.


Welche Erfahrungen haben Sie mit Rauchmeldern gemacht? Nutzen Sie bereits Modelle mit Funktechnik? Tauschen Sie sich mit anderen Lesern in den Kommentaren aus.

Sicherheit Smart Home Smart Living Wohnen mit Gira
Carolin-Antonie 17.12.2017  |  5:19

Bisher haben wir noch keinen Rauchmelder, brauchen  sie aber ganz dringend. Wir möchten die Rauchmelder mit dem KNX System vernetzten. 

Kathrin 17.12.2017  |  8:50

Wir benutzen noch keine Funkrauchmelder aber es wäre eine Überlegung wert!

Kommentare (4)
LOAD MORE

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.