Riesiger Blumenteppich: Japanische Muster in der Brüsseler Altstadt

Objektkunstwerke, wie etwa das Projekt The Floating Piers im norditalienischen Sulzano, das die Besucher kostenlos und im Freien bestaunen konnten, ziehen überall auf der Welt jährlich tausende Touristen an. Solch ein Kunstwerk ist auch der Blumenteppich von Brüssel. Alle zwei Jahre verwandelt sich das Kopfsteinpflaster der Grand Place oder Grote Markt, wie er auf Flämisch heißt, in einen riesigen Blumenteppich. In diesem Jahr findet die Aktion vom 12. bis zum 15. August bereits zum 20. Mal statt. Das erste Mal wurde der Rathausplatz 1971 mit Blumen geschmückt.

Bereits der Aufbau des Blumenteppichs ist ein Spektakel. Je Quadratmeter werden auf dem Platz innerhalb weniger Stunden bis zu 300 Begonien von hunderten Helfern auf vorgegebenen Schablonen verteilt. Traditionell werden Begonien beim Verlegen des Blumenteppichs verwendet, da sie zum einen auch in der Sonne besonders haltbar sind und zum anderen als typisch belgische Blumen gelten. Für den nötigen Kontrast zwischen den Blumenflächen sorgt Rasen als Füllstoff.

Der Brüsseler Blumenteppich in 2014

Quelle: Youtube, myVideoMedia

150 Jahre belgisch-japanische Freundschaft

Bereits seit 1866 pflegt Belgien Beziehungen zu dem ostasiatischen Inselstaat Japan. Daher ist auch das Thema des diesjährigen blumigen Kunstwerkes das 150-jährige Bestehen der belgisch-japanischen Freundschaft. Dazu wird die Grand Place vier Tage lang mit japanischen Motiven verziert werden.

Den Blumenteppich von oben bestaunen

Wer das farbenfrohe 77 mal 24 Meter große Kunstwerk in seiner ganzen Pracht bewundern möchte, kann den Ausblick, den die Rathausbalkone bieten, genießen. An den vier Tagen öffnet das Brüsseler Rathaus hierzu seine Tore. Besucher können sich den Blumenteppich am Freitag, den 12. August, von 13 bis 18 Uhr und Samstag bis Montag zwischen 10 und 22 Uhr von einem der Balkone aus betrachten. Jeden Abend gibt es auch eine Sound- und Lichtshow, die die Grand Place in leuchtenden Farben erstrahlen lässt.

Haben Sie sich in den letzten Jahren schon einmal den Brüsseler Blumenteppich angesehen? Erzählen Sie uns, welchen Eindruck hunderttausende von bunten Blumen auf Sie gemacht haben.

Kunst Reisen Video

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren