Für Marketing- und Analysezwecke verwenden wir auf dieser Seite den von Facebook angebotenen Tracking-Pixel. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Erst mit Ihrer Einwilligung wird dieser aktiviert. Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen deaktivieren (Opt-Out) und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Read the English version

Die 16. Biennale in Venedig: Architektur im Fokus

Vom 26.5. bis zum 25.11.2018 findet die Architektur-Biennale in Venedig statt. Die Architekturausstellung wechselt sich mit der ebenfalls zweijährlich stattfindenden Kunstausstellung Biennale di Venezia ab.

Biennale in Venedig: 65 Länder nehmen teil

In diesem Jahr steht die Biennale Venedig unter dem Titel Freespace. Die beiden Kuratorinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara von Grafton Architects aus Irland wollen damit „Sinn für Menschlichkeit als Kern der architektonischen Agenda“ hervorheben. Mit Freespace Architekturkonzepte , die innerhalb der vorhandenen „Privatheit, Defensivität, Exklusivität oder kommerziellen Beschränkung zusätzliche Raumgeschenke“ an die Nutzer machen.

Als Beispiel solcher Architektur wird etwa das Museum für Moderne Kunst in Sao Paolo genannt, das extra angehoben gebaut wurde, um der Öffentlichkeit einen schönen Ausblick zu bieten. Auch alle Teilnehmer der Biennale Venedig sind nun aufgefordert, ihren eigenen Freespace zu gestalten und auszustellen.

Insgesamt wird es 65 Nationenpavillons in den Giardini, im Arsenale und an anderen Orten der Stadt geben. Sieben Länder nehmen in diesem Jahr zum ersten Mal teil: Antigua & Barbuda, Saudi-Arabien, Guatemala, Libanon, Mongolei, Pakistan und der Vatikan.

Meetingpoint fördert Austausch über zukunftsweisendes Bauen

Architektur ist eine Disziplin mit unzähligen Schnittstellen. Bereits 1998 fanden die drei Unternehmen Gira, FSB und Keuco ihre Schnittstellen zur Architektur und gründeten die Kommunikationsinitiative BerührungsPunkte, die als Inspirationsquelle und Ideengeber für Architekten dienen soll. Allen dreien Gründungsunternehmen ist die Affinität zur Architektur und das Interesse an edlen Materialien und innovativen Ideen gemeinsam. Mit ihrer Initiative stellen sie Verbindungen zwischen Architektur und übergeordneten Themen her. Im Sommer 2012 eröffnete die Initiative zum ersten Mal einen Meetingpoint während der Architektur-Biennale in Venedig.

Die 16. Biennale in Venedig
Der Zentralpavillion der Biennale in Venedig
Besucher auf der Biennale in Venedig
 

Die Zusammenarbeit mit Architekten ist für das Unternehmen Gira nicht allein eine geschäftliche Angelegenheit. „Architekten sind die Gestalter der Gebäude von morgen. Daher ist es uns ein wichtiges Anliegen, mit ihnen im ständigen fachlichen Austausch zu stehen. Nur so können wir als Hersteller Architekten Anregungen geben – und natürlich auch ihre wertvollen Ideen und Vorschläge entgegennehmen“, erklärt Kay Berges, Leiter des Key Account Managements bei Gira. Deshalb ist es für das Unternehmen wichtig, Aspekte zu fördern, die für ein nachhaltiges, zukunftsweisendes Bauen essenziell sind. Hierfür bietet die Architektur-Biennale einen optimalen Rahmen.

Zahlreiche Events & eine spektakuläre Welcome-Party

Auftakt des Meetingpoints ist die exklusive BerührungsPunkte Welcome-Party am 23.05.2018. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Kommunikationsinitiative wird es außerdem ein Jubiläumsfest am 26.05.2018 geben. Vom 24. bis zum 28. Mai ist der historische Palazzo von 9:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Während der vier Tage erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm mit interessanten Vorträgen und Architekturführungen. Interessierte können sich zum Biennale-Meetingpoint Venedig online anmelden.

Waren Sie schon einmal auf der Biennale in Venedig? Was hat Sie am meisten beeindruckt?

Architektur Design Events

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren