Nachhaltig und natürlich: Bambus und Rattan als Trend im Interior Design

Die Nachfrage nach Bambus und Rattan ist groß – kein Wunder, denn viele Möbel und Wohnaccessoires zeigen, dass in den nachhaltigen Materialien weitaus mehr steckt als die bekannte Wintergartenästhetik.

Dass beide Materialien mitunter verwechselt werden, ist nicht verwunderlich – schließlich ähneln sie sich nicht nur optisch, sondern auch in ihren Eigenschaften: Dabei ist Rattan ein Produkt der Rattanpalme, von deren Trieben die äußere Schicht in dünne Streifen geschnitten wird. Bei Bambus handelt es sich dagegen um die verholzten Halme eines Süßgrases, das im Gegensatz zu den massiven Rattanstangen innen hohl ist.

Bambus und Rattan – Was macht die Materialien so beliebt im Interior Design?

Sowohl Bambus als auch Rattan sind für ihr schnelles Wachstum bekannt. Damit werden sie zu einer nachhaltigen Alternative zu Holz – und treffen damit den Nerv der Zeit. Im Vergleich zu Holz sind die Materialien darüber hinaus um einiges leichter: Möbel lassen sich so problemlos durch den Raum tragen. Trotz ihres geringen Eigengewichts überzeugen sie dabei durch hohe Stabilität und sind enorm strapazierfähig.

Die natürliche und luftig-leichte Optik im Zusammenspiel mit sanften Farbtönen verleiht jedem Raum eine freundlich-warme und wohnliche Atmosphäre mit einem Hauch von Exotik. Kein Wunder also, dass Rattan und Bambus hierzulande als exklusive Materialien für die Innenausstattung angesagt sind.

Altbauwohnung

Echte Klassiker: Sitzmöbel aus Rattan

Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften ist Rattan äußerst beliebt in der Herstellung von Sitzmöbeln – der Korbsessel ist so zu einem absoluten Klassiker avanciert. Zu besonderer Popularität brachte es „E10“, der Rattansessel aus der Feder des Architekten Egon Eiermann. Sein kreisförmige Design mit der azentrischen Sitzmulde lädt dabei äußerst charmant zum Niederlassen ein und stellt überdies die Zeitlosigkeit des Möbelstücks unter Beweis: Der Entwurf stammt nämlich tatsächlich aus dem Jahre 1949 – hätten Sie das gedacht?

Beim Rattan-Sofa „Sense“ von Foersom Hiort-Lorenzen MDD handelt es sich hingegen um einen zeitgenössisches Design im Retro-Look. Transparente Seiten- und Rückenteile verleihen dem Möbelstück aus jedem Blickwinkel eine besondere Ästhetik, weswegen Sie dieses Sofa auch gut in der Raummitte platzieren können. Besonders praktisch: Dank loser Rückenkissen lässt sich „Sense“ in Sekundenschnelle in ein bequemes Gästebett verwandeln.

Designstücke aus Bambus und Rattan – Hingucker für jeden Raum

Absolut angetan hat es uns das Futonbett von tikamoon. Sein niedriger Rahmen aus dickem Bambusrohr macht es trotz schlichter Bauweise zu einem absoluten Blickfang – dank seines minimalistischen Designs wirkt das Möbelstück dabei ausgesprochen modern.

Eine harmonische Ergänzung hierzu finden wir in der filigranen Pendelleuchte „Endless“ von Vincent Sheppard. Das handgefertigte Designobjekt ist eine echte Augenweide und wird Ihr Zuhause in jeder Hinsicht aufhellen.

Bambus und Rattan vertragen sich im Vergleich zu Holz relativ gut mit Feuchtigkeit und eignen sich daher auch fürs Badezimmer. Körbe aus Rattan sind dort aufgrund ihrer Luftdurchlässigkeit und der dekorativen Optik beliebt zum Sammeln von Wäsche. Etwas ausgefallener präsentiert sich dagegen der Handtuchhalter aus Bambus von tikamoon: Formschön und stabil bietet er nicht nur viel Platz zum Aufhängen, sondern verleiht Ihrem Badezimmer darüber hinaus auch einen leicht exotischen Touch.

So setzen Sie den Interior Trend am besten in Szene

Rattan und Bambus lassen sich mit den meisten Einrichtungsstilen vereinbaren: Von minimalistisch-modern bis traditionell-rustikal – die Naturmaterialien fügen sich in beinahe jedes Ambiente harmonisch ein. Gedeckte Weißtöne und Grün, aber auch Türkis oder Gelb passen perfekt zur ebenso ruhigen wie locker-leichten Atmosphäre. Ein großzügiger Einsatz von Kissen und anderen Wohntextilien sorgt dabei für eine Extra-Portion Gemütlichkeit.

Bambus und Rattan Möbel im Wohnzimmer
Bambus und Rattan Möbel im Wohnzimmer
Bambus und Rattan Möbel im Wohnzimmer
Bambus und Rattan Möbel im Wohnzimmer

Leicht, stabil, strapazierfähig und nachhaltig: Bambus und Rattan sind aber nicht nur funktional, sondern überzeugen darüber hinaus auch durch Nachhaltigkeit und einem wohnlich-warmen Charme, dem man sich nur schwer entziehen kann. Und wenn Sie schon einmal dabei sind, Ihrem Zuhause ein Update zu verpassen – nutzen Sie doch die Gelegenheit, sich auch den Details zu widmen:

Für Einrichtungskonzepte mit natürlichen Materialien hält Gira nämlich die ideale Schaltererie bereit: Beim Gira Esprit Linoleum-Multiplex trifft klare Formensprache auf nachwachsende Rohstoffe – so wird er zur perfekten Ergänzung für Ihre Möbel- und Wohnaccessoires aus Bambus, Rattan und Co.

Gefällt Ihnen das Revival von Bambus und Rattan im Interior Design auch so gut? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Interior Design Wohnideen
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.