Ideen für die Balkongestaltung: So zaubern Sie eine grüne Wohlfühloase

Die Sonne scheint, aus den Innenhöfen und von den Straßen recken uns die Bäume ihr frisches Grün entgegen. Der Frühling ist längst da, der Sommer naht mit großen Schritten – und der Balkon ruft: Zum Mittagsschläfchen im Liegestuhl, zum Bier nach Feierabend, zu einem ausgedehnten Sonntagsfrühstück mit der Familie.

Allerhöchste Zeit also, den Balkon fit für die neue Saison zu machen. Hierfür braucht es nicht viel – aber von allem etwas. Wir zeigen, worauf es bei einer gelungenen Balkongestaltung ankommt und wie aus dem „Zimmer an der frischen Luft“ eine Wohlfühloase wird.

Hier lässt es sich aushalten: Bequeme Möbel für eine gelungene Balkongestaltung

Sofern sie nicht über das Geländer gebeugt Neuigkeiten mit der Nachbarschaft austauschen, möchten die meisten auf ihrem Balkon vor allem eines: sitzen – vielleicht sogar liegen.

Daher sollten Sie bequeme Möbel wählen, um das Wetter in vollen Zügen genießen zu können. Neben den Sitzmöbeln darf auch ein passender Tisch nicht fehlen. Hierauf sollten minimal Kaffee und Zeitung Platz finden – besser aber natürlich gleich ein ganzes Frühstück oder Abendessen für Sie und Ihre Liebsten.

Mit einem größeren Tisch und mehreren Stühlen gelangen allerdings selbst größere Balkone schnell an ihre Kapazitätsgrenzen. Je nach verfügbarem Platz können daher flexible Möbel von Vorteil sein: So lässt sich das Frühstücks-Ensemble am Nachmittag ganz einfach gegen den Liegestuhl tauschen – und über den Winter können die Möbel im Keller verstaut werden.

Ideen für die Balkongestaltung

Mit ein paar Handgriffen wird der Balkon zum „Draußen-Wohnzimmer“

Was bei der Inneneinrichtung gilt, gilt selbstverständlich auch für den Balkon: Auf die Details kommt es an – vor allem auf kleinem Raum. Unverzichtbar für eine gelungene Balkongestaltung ist eine sorgsam abgestimmte Auswahl von Accessoires. Die verblichenen Stuhlkissen aus Großmutters Zeiten sollten also schleunigst gegen ein paar frische Hingucker ausgetauscht werden.

Und wie sieht es mit dem Bodenbelag aus? Oft lässt sich schon mit wenig Aufwand und überschaubaren Kosten eine schöne Wirkung erzielen. Klickfliesen in Holzoptik sind schon in wenigen Stunden verlegt und sehen richtig wohnlich aus. Noch einfacher geht’s mit einem Outdoor-Teppich – und auch den gibt es in vielen tollen Designs.

Es grünt so grün: Pflanzen als Herzstück bei der Balkongestaltung

Ein Balkon ohne Pflanzen? Undenkbar … Also her mit dem Grün. Über den Markt zu schlendern und einfach mitzunehmen, was das Gärtnerherz höherschlagen lässt, klingt verlockend.

Um lange Freude an Ihrer Balkonbegrünung zu haben, sollten Sie sich jedoch vorher informieren, welche Pflanzen für Ihren Balkon in Frage kommen:

Eine sonnenliebende Pflanze wie der Oleander wird auf einem Nordbalkon nicht lange durchhalten. Umgekehrt wird sich eine Begonie in der prallen Sonne nicht wohlfühlen – sie hat es gerne schattig. Und auch Sie spielen bei der Pflanzenauswahl eine Rolle: Haben Sie einen grünen Daumen? Oder sind Sie froh, wenn sich der Pflegeaufwand auf die wöchentliche Kanne Wasser beschränkt? Am besten lassen Sie sich im Gartencenter fachkundig beraten.

Was auf jeden Fall nicht fehlen sollte: Ein paar Küchenkräuter, die nicht nur nützlich sind, sondern dazu noch einen angenehmen Duft verströmen. Auch hier gibt es ein paar pflegeleichte Kandidaten, zu denen Klassiker wie Basilikum und Rosmarin gehören.

Ideen für die Balkongestaltung

Schutz gegen Sonne, Wind und unerwünschte Blicke

Wo Platz für größere Pflanzen ist, lässt sich der eigene Urban Jungle prima als natürlicher Sichtschutz arrangieren. Hochwachsende Gräser eignen sich beispielsweise ideal. Ansonsten muss eventuell anderweitig nachgeholfen werden: Eine Bambusmatte schützt nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern hält auch den Wind ab und zaubert dabei gleich noch ein wenig Beachbar-Flair auf den Balkon.

Wichtig ist – gerade auf einem Südbalkon – auch ein geeigneter Sonnenschutz. Neben dem zeitlosen Klassiker Markise haben Sie die Wahl zwischen einem hübschen Sonnensegel oder einem Sonnenschirm, der sich ganz praktisch am Balkongeländer anbringen lässt. Wie wäre es hier mit einem farbigen Hingucker, der selbst an bewölkten Tagen für gute Laune sorgt? Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihr Sonnenschutz nicht nur Schatten spendet, sondern auch vor UV-Strahlung schützt.

Balkonideen: Kerzenschein und Feuerknistern für kuschlige Sommerabende

Tagsüber zu viel Sonne – abends zu wenig Licht. Nach Sonnenuntergang wird es auch auf Ihrem Balkon schnell finster.

Zum Glück gibt es viele Varianten, stimmungsvolles Licht ins Dunkel zu bringen: Lampions, Windlichter, Fackeln, Laternen, Öllampen … hier haben Sie die Qual der Wahl. Praktisch sind auch Solarlampen, die sich tagsüber in der Sonne aufladen.

Für größere Balkone kommt auch ein Feuerkorb oder eine Feuerschale in Frage. Damit lässt es sich auch an kühleren Abenden draußen gut aushalten – und eine besondere Atmosphäre ist garantiert. Handelsübliche Modelle sind übrigens nicht genehmigungspflichtig – gut aufpassen sollte man bei offenem Feuer selbstverständlich trotzdem.

Für eine rundum gelungene Balkongestaltung braucht es nicht viel: bequeme Sitzmöbel, stimmungsvolle Beleuchtung für den Abend – und vielleicht einen neuen Look für den Fußboden. Dazu eine harmonische Kombination aus Sonnenschirm und dezentem Sichtschutz. Und ganz wichtig: Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen. Wenn endlich alles beisammen ist, haben Sie sich eine Pause verdient: und zwar an Ihrem neuen Lieblingsort – dem Balkon.

Wie machen Sie Ihren Balkon fit für den Sommer? Teilen Sie Ihre Ideen für die Balkongestaltung gerne mit uns.

Interior Design Wohnideen
Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.