Read the English version

So vereint ein Smart Home im asiatischen Stil Natur und Technik

Bereits vor der Planung ihres Neubaus hatte ein Ehepaar aus Thüringen ganz genaue Vorstellungen von ihrem zukünftigen Zuhause: Sie wollten ihre Liebe zu Asien auch in ihrem Einfamilienhaus miteinbringen. Daher entschieden sie sich, zunächst das Innere des Gebäudes mit einem japanischen Innenarchitekten zu planen, bevor der Nürnberger Architekt Stan Sedlbauer anschließend ihre Vorstellungen in eine moderne Gebäudehülle integrierte. Entstanden ist schlussendlich ein geradliniges Gebäude im Bauhausstil, das begeisterte Blicke auf sich zieht.

Die weiße Villa schmiegt sich mit puristischer Eleganz an einen sonnigen Südhang. Riesige Sandsteinblöcke aus dem Fichtelgebirge geben dem Gebäude statischen Halt.

Für die Bauherren war schnell klar, im Innenraum auf intelligente Gebäudetechnik zu setzen. Die smarten Lösungen sollten den Alltag erleichtern, ohne optisch zu sehr in den Vordergrund zu treten. Umgesetzt wurden ihre Ideen von System-Integrator Klaus Geyer, der eine perfekte Symbiose aus Natur und Hightech schuf.

Fernöstliche Details innen und außen

Hell, freundlich und offen: Das asiatisch inspirierte Einfamilienhaus überzeugt durch fließende Übergänge und einen offenen Wohnraum. In den Süden richtet sich der Schlaf- und Wellnessbereich, in den man über einen hellen Flur gelangt. Wohnküche, Ess- und Wohnbereich befinden sich im Hauptkubus und gehen ineinander über. Dort flutet eine riesige Fensterfront entlang der Terrasse die Räume mit viel Tageslicht. Doch nicht nur die klaren Linien des Gebäudes erinnern an die asiatische Formensprache, auch zahlreiche fernöstliche Designelemente unterstreichen den Stil.

So prägen etwa geschmackvolle asiatische Details das Interieur: exotische Pflanzen, Teakmöbel aus kontrolliertem Plantagenanbau und liebevoll geschnitzte Tiere sowie Holzbilder. Reduzierte, organische Formgebung, natürliche Materialien und dezente Farben verbreiten fernöstliches Ambiente im ganzen Haus. Auch in der Gartenanlage spiegelt sich die Asienliebe der Bauherren wider. Hier findet sich der Vorgarten im Zen-Stil, eine japanische Pagode sowie ein Koi-Teich.

Intelligente Haustechnik für hohe Ansprüche

Innen ist das Einfamilienhaus mit hochmodernen Produkten ausgestattet, die das Wohnobjekt zu einem modernen Smart Home machen, das höchsten Wohnkomfort und Sicherheit bietet.

Die eingesetzte Gebäudetechnik wurde über ein KNX System vernetzt und ermöglicht den Bewohnern viele Annehmlichkeiten im Alltag. Das Licht schaltet sich beispielsweise automatisch dort an, wo ein Bewegungssensor Menschen meldet und es dunkel ist. Im Keller und in den luxuriösen Bädern messen Sensoren die Luftfeuchtigkeit und schalten bei Bedarf die Lüftung an. Die Jalousien spenden Schatten und fahren bei Sturm oder Regen automatisiert hoch. Auch eine Alarmanlage wurde in das intelligente Gebäude eingebunden. Klingelt es an der Tür, nimmt die Kamera automatisch ein Foto auf. Dieses wird mit Uhrzeit und Datum gespeichert. Sogar eine direkte Verbindung per Skype kann hergestellt werden, sodass die Bauherren jederzeit mit dem Besucher an der Tür sprechen können.

Im Haus wurde weitestgehend auf den Einsatz von Schaltern verzichtet – im Einklang mit der schlicht gehaltenen Inneneinrichtung. Stattdessen kann die gesamte Gebäudetechnologie über die drei fest installierten Touchpanels, die Gira Control 19 Clients, gesteuert werden, die sich harmonisch in das puristische Ambiente einfügen. Die Steuerung der Gebäudetechnik kann auch mobil vom Smartphone bedient werden – so haben die Bewohner selbst aus der Ferne jederzeit Zugriff auf Ihr smartes Zuhause.

Gira Control Client

Ökologie, Technik und Komfort unter einem Dach

Zu weiteren Highlights des Einfamilienhauses zählen die automatisierte Gartenbewässerung und der Koi-Teich. Dieser wird nicht nur vom Gira HomeServer automatisch gepflegt, sondern auch vor Angreifern beschützt. Videokameras senden Bilder zur Lokalisierung von Katzen oder Fischreihern auf der Jagd nach den Kois.

Der Gira HomeServer wertet das Bild aus und setzt Wasserdüsen in Position, um die Angreifer mit Wasser zu bespritzen. Große Effekte erzielen auch die Photovoltaikanlage und Solarzellen, die den Großteil der Energieversorgung sicherstellen. So vereint dieses besondere Smart Home mit asiatischem Ambiente, hohen Wohnkomfort, moderne Technik und Ökologie.

Würden Sie gerne mal einen Blick in dieses außergewöhnliche Smart Home werfen? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Gebäudetechnik Gira Referenzen KNX System Smart Home

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

Auf dieser Seite wird der von Facebook angebotene Tracking-Pixel für Analyse- und Marketingzwecke eingesetzt. Dieser überträgt zum Teil personalisierte Daten an Facebook USA. Der Tracking-Pixel wird erst mit Ihrer Einwilligung aktiviert! Weitere Informationen zu dem Pixel, wie Sie diesen wieder deaktivieren können und welche Daten erhoben werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.