Architektur-Biennale Venedig: Faszinierende Rauminszenierung

Die internationale Architekturszene trifft sich in Venedig. Auch in ihrer 15. Ausgabe bietet die Biennale Inspiration für Architekten und Designer aus aller Welt.

In diesem Jahr können Besucher der Architektur-Biennale die Möglichkeiten eines Smart Home hautnah erleben – durch eine faszinierende Installation von Connected Comfort. Dank digitaler Vernetzung entstehen audiovisuelle Effekte, die den Raum in seiner Dimension und Präsenz völlig zu verändern scheinen.

Installation fasziniert Besucher

Tiefe Herzschlagtöne koppeln sich mit LED-Effekten aus kühlem und warmweißen Licht: In dieser Erlebnissphäre scheint der Biennale-Besucher in eine andere Zeit- und Raumdimension einzutauchen. Mit seiner 15 Quadratmeter großen Installation demonstriert der Markenverbund Connected Comfort auf der diesjährigen Architektur-Biennale in Venedig, wie intelligente Technik einen Raum auf Knopfdruck und bemerkenswerte Weise verwandeln kann.

Impression der Lagunenstadt Venedig

Smarte Technik schafft Raum für Erlebnisse

Für die Realisierung dieses audiovisuellen Szenarios im Palazzo Michele kamen das Know-How und verschiedene Hausautomations-Lösungen von Connected Comfort zum Einsatz. Hinter dem Markentitel verbirgt sich ein Verbund aus sieben Branchenführern für Gebäude- und Haustechnik. Die Lichtkonstellation stammt beispielsweise vom Leuchten-Spezialisten Brumberg, das Audiosystem lieferte Revox. Die einzelnen technischen Elemente werden dank eines KNX-Systems zur harmonischen Gesamtinszenierung: Der Gira HomeServer steuert die Bild-, Licht- und Ton-Effekte sowie eine Präsentation, die im Rhythmus der Lichtsequenzen abläuft. Die kreative Idee und die Umsetzung kommen von Ueberholz, dem Büro für temporäre Architektur."

Connected comfort: Wohnkomfort durch raumübergreifende Lösungen

Mit ihrem Raumszenario wollen die Experten für „Hightech for luxury living“ den Besuchern der Architektur-Biennale verdeutlichen, wie vernetzte Technik und ganzheitliche Konzepte maximalen Wohnkomfort schaffen können. Durch die Integration verschiedener technischer Komponenten – vom Licht über das Audio- und TV-System bis zu Küchen- oder Unterhaltungsgeräten – möchte Connected Comfort bei der Hausautomation Raumerlebnisse auf Luxus-Niveau bieten. Und so zeigt der Pavillon auf der Biennale nicht nur, wie sich Räume künstlerisch inszenieren lassen, sondern auch, was im Zusammenspiel intelligenter Technik im Bereich Smart Home alles möglich ist.

Sie möchten sich selbst ein Bild machen? Noch bis zum 27. November können Sie die smarte Installation von Connected Comfort auf der Architektur-Biennale in Venedig live erleben.

Schlagwörter

Architektur Biennale Gira KNX System

Kommentare

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |

Internationale Architektur-Biennale in Rotterdam

„The Next Economy“ zeigt Lösungen für die Zukunft unserer Städte

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |

Mehrdimensionales Highlight der Architektur-Biennale

Designpreis für den Lichtzeitraum

  • |
  • Design+Lifestyle

  • |

Alejandro Aravena: Ein Architekt mit sozialem Gewissen

Portrait eines unkonventionellen Problemlösers

Meistgelesene Artikel