Ein Lichtblick im Umweltschutz

Wohin mit den Altlampen?

Kennen Sie das? Man wechselt Glühbirnen oder Energiesparlampen in seiner Wohnung oder die Leuchtstoffröhren in der Garage und fragt sich danach: Wohin jetzt damit? Man sammelt sie meist in kleinen Behältern und entsorgt sie bei der nächsten Recycling-Tour von Altpapier und Flaschen mit im Altglas-Container. Alles richtig gemacht? Nein! Altlampen dürfen nicht zusammen mit normalem Altglas entsorgt werden. Auch haben sie nichts in Wertstoffsäcken oder im Restmüll zu suchen.

Altlampen müssen gesondert entsorgt werden, da sie neben Quecksilber auch elektronische Bauteile enthalten. Das besagt das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG), welches 2006 in Deutschland in Kraft getreten ist. Lampen müssen, wie beispielsweise Batterien oder Elektromüll, an spezifischen Sammelstellen zurückgegeben werden, um die richtige Entsorgung zu gewährleisten. Nur dann können Rohstoffe geschont und die verwertbaren Bestandteile recycelt werden.

Die Non-Profit-Organisation Lightcycle, die für die bundesweite Rücknahmelogistik entsorgter Leuchtmittel zuständig ist, bietet über 9000 derartiger Sammelstellen an. Die Sammelstelle in Ihrer Nähe finden Sie über die Eingabe Ihrer Postleitzahl auf der Homepage der Organisation. Da die meisten Sammelstellen sich im Handel befinden, erfordert die richtige Entsorgung keinen großen Aufwand und kann bequem beim nächsten Einkauf erfolgen.

Was genau macht Lightcyle?

Lightcycle ist ein Rücknahmesystem für LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren. Gegründet wurde das Gemeinschaftsunternehmen 2005 unter anderem von den Lichtherstellern Osram und Phillips. 7350 Tonnen Altlampen hat Lightcycle im vergangenen Jahr von Wertstoffhöfen, Großsammelstellen und Unternehmen wieder eingesammelt. Aus dieser Menge von Lampen könnte eine Lichterkette um den gesamten Erdball gezogen werden.

Licht recyclen - So funktioniert es

Quelle: YouTube, LightcycleTeam

95% der Rohstoffe werden gerettet

Das Rücknahmesystem funktioniert nach einem einfachen System. Haushaltsübliche Mengen können an den zuvor erwähnten Sammelstellen der Kommunen und Städte abgegeben werden. Großmengen ab 1 Tonne, was ca. 5000 Lampen sind, werden nach Anmeldung von Lightcycle direkt abgeholt.

Im Recycling kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, mit denen die Lampen in ihre Einzelbestandteile zerlegt werden. Die verwertbaren Bestandteile sind Glas, metallische Komponenten, Leuchtstoffmittel und Quecksilber. In dem Recycling-Prozess gelingt es Lightcycle 95 % der Rohstoffe zurückzugewinnen.

Altlampen-Recycling international

Die umweltgerechte Entsorgung und das Recycling von Altlampen ist ein internationales Thema. In Europa haben 16 Rücknahmesysteme, von denen Lightcycle das größte darstellt, gemeinsam „EucoLight“ gegründet. EucoLight kann als das Mutterschiff der europäischen Einzelunternehmen betrachtet werden. Der Verband berät seine Mitglieder und treibt die Optimierung der rechtlichen, ökologischen und logistischen Rahmenbedingungen auf EU-Ebene voran. Insgesamt wurden im letzten Jahr 37.000 Tonnen Lampen, Leuchstoffröhren, LED- und Energiesparlampen eingesammelt.

Gemeinsam zum Umweltschutz beitragen

Lightcycle macht es uns mit seinem großen Angebot an Sammelstellen und seinem logistischen System leicht, auch selbst zum Umweltschutz beizutragen.

 

Haben Sie schon die Sammelstelle in Ihrer Nähe gefunden? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Licht Recycling Umweltschutz

Starten Sie die Diskussion über diesen Artikel

Das wird Sie auch interessieren